CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Affinity, Erfahrungen

Dicki

Da fällt uns kein Titel mehr ein
denke es muß mal wieder eine neue Software her. Mein PSE ist von 2015 -PSE14- und mit der nueen Kamera würde ich da auch eine neue Software haben müssen / wollen.
Nun heißt es
bei PSE bleiben oder zu Affinity wechseln.
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Nein. Muss das ein? Teste doch Affinity und teile uns deine Erfahrung mit.
Ansonsten streiten wir uns hier wieder über alle möglichen Programme.
Interessant ist dann die "andere" Handhabe" und wie gut ein Wechsel möglich ist. Das gibt dir eine Sicherheit, ob du das willst oder ob du bei PSE (oder sein heutiges Pendant) bleiben möchtest.
 

Dicki

Da fällt uns kein Titel mehr ein
habe schon mal festgestellt das Affinity eine Funktion im RAW-Konverter hat um die "Tonwertkurve auszuschalten". Bedeutet, die Vorgabe durch die Kameraeinstellung ist AN oder AUS. So verstehe ich das zumindest.
Erste Ansicht Handhabung: Ist anders als PSE, hat mehr Untermenüs und ist vielfältiger.
Liegt vielleicht auch daran das PSE eine "abgespeckte Version von PS" ist. Allerdings habe ich auch die neue PSE-Version nicht meine ist aus 2015.
Hm.... zur Zeit 50% Rabatt, kostet was um die 27€. Jetzt nicht die Welt.

habe mal ein Test gemacht:

IMGP0363Affinity.jpg
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Warum sollte man die Tonwertkurve ausschalten?
 

Dicki

Da fällt uns kein Titel mehr ein
um das Bild ohne die "Kameraeigenen Voreinstellungen" zu erhalten, denke ich.
 

Dicki

Da fällt uns kein Titel mehr ein
also "Schärfen" gefällt mir bei PSE besser.
Entrauchen ist Denoise besser.
Aber ich habe erst mal nur geguckt. Ein wenig.
Ups, Abendessen fehlt noch.
Bis dann........
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein

Du fotografierst doch in RAW? Da können wir doch alles wieder korrigieren und/oder zurückstellen und zwar jederzeit?

Das ist auch ein Grund, warum ich alle "Automatiken" ausgeschaltet oder" kamerainterne Bildbeeinflussung" auf neutral gestellt habe. Mit SW geht es genauer und präziser, vorallem mit der kameraspezifischem RAW-Entwickler. Für mich ist dann PS mühsamer und zeitintensiver bei nicht besserem Ergebnis. Das nur am Rande, keine Diskussion für/gegen PS bitte, einfach meine Arbeistweise.
 

Dicki

Da fällt uns kein Titel mehr ein
hat sicher alles seine Vor- und Nachteile. PSE kanne ich seit Jahren. Alle Möglichkeiten habe ich bisher nicht genutzt. So wie immer und wohl ein Jeder.
Der Preis von Affinity ist schon unschlagbar. Zur Zeit 50% Rabatt. 27,50 für so eine Software. Das ist schon eine Hausnummer. Nur falls noch jemand was sucht.
Zudem kann man in Affinity weiterhin die PSE Dateien einspielen und auch uin dessen Format Exportieren. Das würde bei dem Preis auch als zweite Lösung, ergänzende Lösung
evtl. Sinn machen. Jedes Programm hat ja da so seine Eigenheiten und Proritäten. Oder gar Funktionen die das andere Programm nicht hat.
 

dingo

CI-Pate
Es stimmt schon, dass Affinity sehr vielseitig ist und das Preis/Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Die Vielseitigkeit hat aber auch ihren Preis, und zwar eine hohe Komplexität in der Bedienung. Man muss viel Zeit investieren und das Programm regelmäßig nutzen um nicht nur an der Oberfläche zu kratzen. Ich nutze Affinity nur hin und wieder und muss mir dann jedesmal die Grundfunktionen in Erinnerung rufen. Außerdem fehlt mir bei Affinty die Katalogfunktion, auf die ich großen Wert lege. Ich bin also bei LR geblieben, aber das ist nur schwer mit Affinity zu vergleichen Zu PSE kann ich nichts sagen.
 

heribert

Läuft öfters hier vorbei
Ich nutze auch noch PSE14 und jetzt auch mit der K-3III. Dank DNGs ist das ja kein Problem. Aber lade dir doch einfach die Testversion von PSE 21 bei Adobe runter! Ich gewöhne mich sehr ungern um und würde alleone deshalb bei Adobe bleiben.
 

yocori

Bringt häufig das Frühstück mit
ich probiere fast alles aus was es an Bearbeitungsprogrammen so gibt ( ok. die so "einfachen" ohne Ebenenbearbeitung die nicht ), lerne und gewöhne mich ggf. auch gerne um.
Ein jedes Programm hat so sein Spezialitäten, darum nutze ich auch etliche parallel. Am Rechner: on1, Affinity, Zoner, Luminar; unter iOS: Affinity, Snapseed, Superimpose X, u.a.
Ein Adobe Abo hatte ich auch ein paar Jahre, aber mit LR bin ich nie warm geworden.
Affinity am iPad Pro mit Stift ist genial und ja die Lernkurve könnte flacher sein - aber: das Preis/Leistungsverhältnis bei Affinity ist grandios.
 

crazy.le

Bringt häufig das Frühstück mit
Gute Entscheidung.
Mit dem Designer und Publisher eine sehr preiswerte Variante um dem Abowahn zu entgehen.

Wünsche viel Freude mit dieser EBV.
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Abowahn = Dazu gilt folgendes zu sagen. Die SW ist immer auf dem neuesten Stand und bekommt auch alle neue Funktionen. Sollte es mal Probleme geben, kann man zwischenzeitlich wieder zurück auf eine tiefere Version um später dann auf die korrigierte neue Version zurück zu wechseln.
Mein erstes Adobe kostete, wenn ich es noch richtig im Kopf hatte, 1000CHF. Wenn man dann die neue Version wollte, hatte man ein Zeitfenster zum Wechseln und zahlte einen Vorzugspreis, so um einen Drittel?
Also, meine Version kostet mir, mit MWSt, so um die 140CHF/Jahr. Also 7,1425 Jahre bis zu einem Wechsel quasi. ABER, wie geschrieben, immer auf dem neuesten Stand. Jeder hier möchte ehrlich für seine Arbeit bezahlt werden, auch jeder Programmierer und sie haben auch ein Recht drauf.

In dem Buch, das ich gerade lese von Maike Jarsetz - Digitale Dunkelkammer steht/schreibt/sagt in etwa: Für die Entwicklung eines Bildes genügt die SW der Hersteller, wer ein bisschen mehr will, Lightroom (oder ähnliches) und wer Bilder manipulieren will, Photoshop (oder ähnliches).
Das will ich jetzt nicht ausdiskutieren, soll nur sagen, es braucht wohl, im Normalfall, nicht viel SW. Man kann es auch ganz gratis haben, wenn man sich auf die Kamera-SW einlässt. Übrigens hat Nikon ein Zusatzgratisprogramm, das dann mehr kann als den Raw-Entwickler
Aber manchmal braucht es dann halt ein bisschen mehr und dafür habe ich meine SWs.

Wer aber für sich entscheidet, dass er lieber eine Kaufversion möchte und kein Abo und dann halt nochmals zahlt für ein Upgrade ist das OK. Schlussendlich zahlen wir alle "gleichviel" auf seine Art und SW-Stufe.
Ich bin voll zufrieden und überzeugt von meinem Abo.
 
Oben