CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

AFS 18-135mm eine Makro-Gurke

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

ich wollte Gestern im Garten mal mit dem Nikkor AF-S 18-135mm ein paar Nahaufnahmen machen.

Hier das Ergebnis, mit ich zufrieden sein kann v.a. dann, wenn man gerade kein Makroobjektiv dabei hat:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Schöne Grüße Sebastian
 

bentley

Aktives Mitglied
sehr nett, das!

ich bin mit meinem auch sehr zufrieden. allerdings juckt mich schon seit einiger zeit der wechsel auf das 18-200 vr von nikon als besserer ersatz. wirklich besser? und, eine seltsame frage am rande....
wie ist das denn hier, darf man dieses forum als eine art vermittlungsplattform für den verkauf beispielsweise dieses objektivs hernehmen, oder ist das bäbä? wär nämlich sehr praktisch! wenns schon ein nikon forum ist.
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Lukas,

über das VR 18-200mm wurde hier schon öfter diskutiert und die Urteile reichen von "Gurke" bis ganz gut.

Ich hatte es, hab es aber nicht wg. der Bildqualität verkauft, die ich ganz ordentlich fand, sondern wg. der Kopflastigkeit an der D70/80 und wg. der Größe und des "pumpigen" Verhaltens beim Zoomen.

Gruß Sebastian
 

bentley

Aktives Mitglied
grüß dich,

ich denke mal die bildqualität ähnelt der des 18-135, globiger ists halt. ich vermisse beim 18-135 die entfernungsanzeige und der schärfeeinstellring ist mir auch mit zuviel spiel versehen. aber ob vr und die größere brennweite plus die entfernungsanzeige einen preissprung mit faktor +-2 rechtfertigen.....naja

ich knobl auch

pfüa di
 

bentley

Aktives Mitglied
also nochmal ich.

anfängerfrage: was verstehst du unter "bucht", bzw. wie werdet ihr material los, wenns ersetzt werden soll??

ich habe mir das sortiment von nikon nochmal durchgeschaut und bin nicht wirklich weitergekommen. das 18-135 hat bisher gute dienste geleistet, bin aber wie schon bemerkt nicht so wirklich zufrieden.
im preislich erschwinglichen rahmen stehen da (zur wiederholung) das 18-70 in kombination mit dem 70-300vr oder das 18-200vr zur auswahl. die kombination ist teurer und umständlicher. ist sie aber vielleicht besser? oder sollte man statt dem 70-300vr das 55-200vr wegen dx vorziehen?
noch eine andere frage
sad.gif
ich stell sie einfach hier gleich mit)
was bringt mir ein 105 micro mit 31cm nahstellgrenze mehr als das 18-135 auf F135 mit nahstellgrenze 45cm? außer einer leichten abschattung, die aber oft gar nicht sichtbar ist, für den möchtegern-amateur-profi..

wäre sehr nett wenn ihr mir bei dieser verflixten frage weiterhelfen könntet, wäre euch sehr verbunden.
 
H

heikog

Hallo Lukas,

zu deiner "Anfängerfrage":
Hier im Forum ist häufiger mal der Begriff "Bucht" oder "eBucht" zu lesen. Das ist bloß die deutsche Übersetzung für "bay" ;-)

Gruß
Heiko
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Lukas,

mit "Bucht" sind Internet-Auktionen gemeint. Man will halt keine Werbung z.B. für den größten machen, der mit "E" angeht.

Ich hab stets gute Preise, wie gesagt meist in der "Bucht" erzielt.

Meine Objekitvkombination sieht momentan so aus:

Als Oft-Drauf-Obj. hab ich das Nikkor 18-135mm und sonst verwende ich das Tamron 2,8/17-50mm und das Nikkor VR 55-200mm.

Für Makros und wenn die Schärfe sehr wichtig ist, das Nikkor Micro 2,8/60mm.

Zum VR 18-200mm: Bedenke hier auch die Lichtstärke. Ab 70mm - so viel ich mich erinnern kann - zeigte meine D80 bereits Blende 5,6 an! Das VR 55-200mm ist erst ab 180mm bei 5,6!

Gruß Sebastian
 

bentley

Aktives Mitglied
erst mal danke für die aufklärung! das is ja eh das einzige, was so in frage kommt...bucht.
habe mir soeben das 18-200vr im laden angesehen, leider gibts in augsburg nicht wirklich einen fachhändler, zumindest keinen, der mir bekannt wäre. macht schon einen guten eindruck, genauso wie das 18-70, besser eigentlich als das 18-135...hm. der brennweitenunterschied ist aber fast zu vernachlässigen. fast. merkt man eigentlich einen unterschied zwischen einem dx und einem nicht-dx an einer dslr?
das micro 60 für macro find ich auch interessant für meine d80! kann man damit vom bau her eigentlich auch landschaften gut ablichten?

gruß auch,
lukas
 
Oben