CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

AFS DX 3545 1855G ED und AFS DX 1870G IF ED

nikon_joerg

Mitglied
Hallo,
ist denn das IF ED den doppelten Preis wert? Möchte es zusammen mit einer D70S kaufen. Oder aber zum fast gleichen Preis das Set mit AF-S DX 18-55 und AF-S DX 55-200!
Wer besitzt das Objektiv oder hat es schon mal getestet.
Freue mich auf eure Antworten.
MfG Jörg
 

lars_s

Kennt den Türsteher
Hallo Jörg,

die Frage, ob das 18-70 den doppelten Preis wert ist, darf man nicht stellen. Es gibt Objektive des gleichen Brennweitenbereichs im Nikon-Sortiment die noch einmal das fünffache des 18-70 kosten und sicher auch ihr Geld wert sind... ;-)
Ich würde es vielmehr anderes herum sehen: Das Set AF-S DX 18-55 und AF-S DX 55-200 ist von Nikon eingeführt worden, um (Einsteigern) maximalen Leistungsumfang zu einem minimalen Preis bieten zu können. Solche Sets gab es "schon immer" bei Nikon, in den letzten Jahren wurde es eben mit AF-S und DX-Format aufgepimpt. Wenn es dir um eine Low(est)-Budget-Komplettlösung geht, wird kaum ein Weg an dieser Kombi vorbeigehen. Wenn du etwas kritischer bist und keine Lust auf Pseudo-AF-S, mickrige AF-Ringe und Plastikbajonette hast, dann solltest du mal in einen Laden gehen, beide Teile zum Vergleich in die Hand nehmen und dann wirst du schnell feststellen, wieso sich das 18-70mm schon fast zu einem Klassiker entwickelt hat. Preis-Leistung sind bei dem Teil einfach top und in 90% aller fotografischen Fälle hast du mit dem Objektiv die richtige Linse auf der Kamera.

Grüße,

Lars
 

nikon_joerg

Mitglied
Hallo Lars,
danke für deine schnelle Antwort. Also Plastikbajonett kommt nicht in Frage. Ich fotografiere bisher mit analogen Nikons und Nikkoren aus Metall und bin damit immer 'gut gefahren'.
Die D70S soll für meine Frau sein, aber auch da bitte keine Plastikbajonette.
Meine Frage ist nun ob das AF-S DX 18-55 und AF-S DX 55-200 definitiv mit Plastikbajonett ausgestattet sind???
Grüße Jörg
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Jörg,

ja, beide Objektive haben definitiv ein Kunststoffbajonett. Auch sonst ist die meschanische Qualität recht bescheiden.

Nikon hat den Schwerpunkt eindeutig auf optische Leistung gelegt, die bei beiden Objektiven mehr als respektabel ist. Ein entsprechendes Niveau bei Mechanik und Materialauswahl / Haptik hätte sicher das Budget gesprengt. Dann lieber so als umgekehrt (wie bei anderen Herstellern) !

Viele Grüße
Markus
 

michael_leo

Aktives Mitglied
Das 18-55 wiegt 210 Gramm
Das 55-200 wiegt 255 Gramm
Das 18-70 wiegt 420 Gramm
Das 17-55/2,8 wiegt 755 Gramm

Schon die reinen Gewichtsangaben sagen einiges über die zu erwartende mechanische Qualität, allerdings nichts über die optische, aus.

Geh in einen Laden und nimm die Dinger mal in die Hand.
Und mach ein paar Aufnahmen damit.
Und kauf statt einem teuren Gehäuse lieber ein besseres Objektiv...

Michael
 

nikon_joerg

Mitglied
Hallo Markus,
sicherlich ist die optische Qualität der wichtigste Faktor, aber was nützt es mir wenn eventuell nach einem Jahr bei häufigem Objektivwechsel das Bajonett ausgenudelt ist?
Dann käme ja nur das AF-S DX 3,5-4,5 / 18-70 mm G IF-ED in Frage. Kostet zwar fast so viel wie beide Objektive zusammen, aber kann ich denn da wenigstens ein Metallbajonett erwarten, oder ist das auch aus Kunststoff.
Grüße Jörg
 

nikon_joerg

Mitglied
Grüß dich Michael,
also die Gewichtsangaben sagen mir schon viel, gerade was die Verarbeitung und die verwendeten Teile an den Objektiven betrifft. Und die Objektive sind ja meistens das, was man am längsten behält, auch wenn das Gehäuse mal gewechselt wird.
Ich bin Morgen beim Fotohändler, aber so wie es aussieht tendiere ich zum AF-S DX 3,5-4,5 / 18-70mm IF-ED, falls es mit Metallbajonett ausgerüstet ist.
Grüße Jörg
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Jörg,

mit dem DX 18-70 machst Du nichts falsch. Es ist optisch erstklassig (mit kleinen Einschränkungen bei Verzeichnung und Vignettierung; beides lässt sich per EBV leicht korrigieren) und mechnanisch deutlich besser als das DX 18-55. Außerdem vefügt es über ein Metallbajonett und einen "echten" Ultraschallantrieb.

Durch die längere Endbrennweite (KB-äquivalent = 105 mm) erübrigt sich vielleicht sogar ein Tele(zoom).

Noch ein paar Worte zum Thema Kunststoffbajonett:

Als Qualitätsfetischist lege ich grundsätzlich auch Wert auf ein hochwertiges (!) Metallbajonett. Sachlich begründen lässt sich meine Abneigung gegen Kunststoffbajonette nicht unbedingt. An meinen häufig in Gebrauch gewesenen Objektiven lässt sich eher bei Metallbajonetten Verschleiß feststellen (durchschimmerndes Messing), bei den Kunststoffbajonetten jedoch nicht ! Wobei zu berücksichtigen ist, dass ich Bajonette stets etwas einfette und die Kunststoffbajonette weniger stramm sitzen (mehr Spiel ==> weniger Abrieb). Auch hier gilt also: Hochwertiger Kunststoff muß kein Nachteil sein.

Viele Grüße
Markus
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,
warum so eine große Abneigung gegenüber Bajonette aus hochwertigem Kunststoff?

Natürlich sind diese nicht sooo robust, wie Metaller.

Aber: Ich hatte z.B. das Nikkor 28-200mm G mit einem Kunststoffbajonett. Es mechanisch wie optisch einwandfrei und zudem leicht.

Gruß Sebastian
 

nikon_joerg

Mitglied
Hallo zusammen,
also ich war heute Morgen in Dortmund und habe das D70S Set mit dem AF-S DX 3,5-4,5 / 18-70mm G IF ED zum Preis von 899 Euro gekauft. Dazu kam dann noch eine 1 Giga-Seicherkarte für knapp 35 Euro. Ich habe alles im Fotofachgeschäft gekauft und habe damit einen direkten Ansprechpartner im Problemfall in meiner Nähe.
Der Preis scheint mir OK, denn das gleiche Set ist im Brenner-Katalog für 100 Euro mehr angeboten.
Mit dem Auspacken dauert es allerdings noch bis Anfang Oktober bis zum Geburtstag meiner Frau.
Also nochmals allen vielen Dank für die Antworten !!!
Grüße Jörg
 

kinabalu

Läuft öfters hier vorbei
Ich habe sowohl das AF-S DX 3,5-4,5 18-55G ED als auch das AF-S DX 18-70G IF ED!

Mein Meinung vorweg: Das 18-70DX ist eindeutig besser und auch
das Geld wert!

Beide Objektive habe ich im Kit (D70 und D40x) bekommen. Die D70 habe ich nicht mehr, aber dafür bin ich mit der D40x sehr zufrieden.

Ich habe den klassichen Aus-dem-Wohnzimmer-Fotografieren-Test gemacht und will mal meine (subjektive) Ergebnisse hier veröffentlichen.

Unter folgenden Bedingungen beide Bilder aufgenommen:

Nikon D40X
Brennweite: 50mm
Blende:7,1
Verschluß: 1/320sec
ISO: 100
JPG-Aufnahme
Ausschnitt: 100% unbehandelt

----------------------------
Gesamtbild
136709.jpg

-----------------------------
Ausschnitt links außen: 18-55
136710.jpg

136711.jpg

-----------------------------
Ausschnitt links außen: 18-70
136712.jpg

136713.jpg



Deutlich sind die Schwächen bzgl. der Schärfe des 18-55 zu sehen. Zum Rande läßt die Schärfe sichtlich nach. Auch zur Mitte des Bildes hin kann man mit dem Auge minimal den Unterschied wahrnehmen, aber nicht so drastisch wie am Rand. Ich spare mir aber hiervon Bilder reinzustellen.

Dies ist natürlich kein Test mit besonders hohen Anspruch! Ich wollte nur die Schärfe testen, Vignitierung und Verzeichnung sind an sich ganz gut beim Billigobjektiv. Aber da ich gerne Landschaften und Architektur fotografiere, wo auch der Rand des Bildes eine Rolle spielt, ist mir die Schärfe der "Scherbe" schon wichtig.

Das 18-55 steht meistens bei mir nur in der Vitrine herum. Da man selbst bei Ebay kaum Geld dafür bekommt, verzichte ich auch auf den Verkauf.



Gruß L.
 
Oben