CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

AFS VR Nikkor 24120 3556 G IFED

suse

Mitglied
Hallo,
bin Besitzerin einer D200.
Suche z. B. für Urlaube ein "Immerdrauf" Objektiv. Nun war ich eigentlich der Meinung, dass das 24-120mm ein sehr gutes Objektiv ist, lese jetzt aber immer öfter, dass es an der D200 schlechte Ergebnisse liefert.

Also, ich schwanke zwischen den 24 -120 und dem DX18-200.

Kann mir jemand was zu der Qualität sagen?

Vielen Dank im Voraus

Susanne :)
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Susanne,

sicherlich gibt es beim 24-120 VR unterschiedliche Ergebnisse, darum nur auf Basis meiner praktischen Erfahrungen die Empfehlung zum 18-200 DX VR Nikkor.

Universeller im Brennweitenbereich - wenn auch schwerer - aber bei den Exemplaren, die ich verglichen habe eindeutig besser als das 24-120 VR.

In einem Nachbarforum wird es derzeit für 699 EUR gebraucht angeboten - meins kostete 649 EUR beim deutschen Fachhändler und war damit nur unwesentlich teurer als das 24-120 VR.

Schöne Grüße

Helmut
 

slf_linus

Mitglied
Hallo und guten Tag,
Ich kann diese Negationen zum 24-120 VR nicht nachvollziehen. Ich hatte anfangs auch Zweifel an der Schärfe. Aber nach gut einem JAhr an der D70 und nach einer USA Reise (Getty-Center) bin ich von der Ausgeglichenheit der Schärfe über die gesamte Fläche und über die ebenso gleichmäßige Belichtung sehr zufrieden. Das Objektiv ist gewöhnungsbedürftig, arbeitet aber exakt und störungsfrei. Es zeichnet z.B. weicher als das MAKRO 105mm/2,8, aber diese Schärfe kann man von keinem Vario erwarten. - Unklar ist mir auch, wie die Leistung eines Objektivs an sich abhängig von der KAmera sein soll. Das kann sich doch wohl auf die Kopplung von Automatiken für Entfernungseinstellun (Schnelligkeit) und Blenden-Genauigkeit/Messungsübertragung beziehen. Aber die eigentliche Leistung wird von der Konstruktion und Fertigungskontrolle bestimmt.
Für mich ist das 24-120 handlich, universell und immer aufgesetzt dabei!
Mit guten Grüßen
scorpius
 

astleitner

Läuft öfters hier vorbei
Hallo!

Was ist eigentlich mit dem 18-135 AF-S DX !
Will mir in nächster Zeit die D80 zulegen und überlege
das 18-135 im Set dazuzunehmen als Reportagelinse.
Was meint ihr dazu?

Lg
Manfred
 

suse

Mitglied
@Slf_linus
Ja, kann ich auch eigentlich nicht nachvollziehen, aber wenn man hier im Forum nachliest, ist es anscheinend so. An der D70 gut, an der D200 schlecht. <font color="ff0000">

@Manfred
Ja, das 18-135 hat meines Wissens ein Kunststoffbajonett. Das 18-200 ein Metallbajonett. Kann man drüber streiten, aber da ich doch mehrere Objektive besitze, wäre das für mich ein KO-Kriterium.

@Helmut
vielen Dank für Deine Ausführungen...ich denke ich werde als Urlaubs-Allround-Objektiv das 18-200 wählen...

Kann mir vielleicht noch jemand sagen, wo man die Testfotos finden kann? Ich habe schon gegoogelt, aber ...vergebens.

Danke :)
Susanne
 

ohelm

Läuft öfters hier vorbei
Das 24-120 kenne ich nicht - habe ich auch nie in Erwägung gezogen, da viele an der D200 von "Schwammigkeit" sprechen. Kann das nicht bestätigen und mir ist es auch ein Rätsel, warum ein Objektiv an einer Kamera gut sein soll und an einer anderen nicht... und dann das Ding, dass ein Objektiv super ist - und wenn man die Kamera auf Hochkant kippt, wirds matschig?!? Unnachvollziehbar aber ist wohl so - ich glaube es einfach. Manche Kräuter soll man ja auch nur bei Mondschein Pflücken und nur dann, wenn man sich vorher eine tote Katze über die Schulter geworfen hat. Ob die (Katze) auch bei Vollmond gestorben sein muss, das weiß ich nicht.

also: Keine Ahnung. Für mich nicht nachvollziehbar, aber ich glaube an die vielen Erfahrungsberichte und das 24-120er spielte somit nie eine Rolle für mich.


Das 18-200 habe ich, bin begeistert und es ist mein Immerdrauf. Wenn ich die Zeit habe, wechsele ich natürlich zu Festbrennweiten oder zum 70-200VR - aber wenn nicht, dass muss es herhalten. Und ich bin noch nie enttäuscht worden. Mag sein, dass ein anderes Objektiv "theoretisch" schärfer ist, aber "schlecht" ist nicht ein einziges meiner 18-200er Bilder. Hmm... Wird mir jetzt beim Schreiben erst richtig bewusst: Nicht EIN EINZIGES meiner 18-200er Bilder musste ich wegen Schärfeprobleme in den Mülleimer schmeissen. Wirklich wahr.
Nur die Lichtstärke fehlt mir...

Das 18-200 kan ich ausnahmslos empfehlen. Nicht als Superobjektiv, sondern als den besten "Immerdrauf-Kompromiss", der mir je untergekommen ist.


Gruß, AXel
 

Robert

Gesperrt
Hallo Susanne,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum
happy.gif


Was möchtest Du denn im Urlaub hauptsächlich fotografieren - meint: was soll denn Dein Wunsch-Immerdrauf können ?

Gruß, Robert
 

suse

Mitglied
Hallo an Alle,

vielen Dank für die vielen Infos.

@Robert
erst mal herzlichen Dank für das Willkommen :)
Da ich mich im Urlaub gerne auf den Kanaren (z.B Fuerteventura) aufhalte möchte ich aufgrund des Staubaufkommens dort nicht die Linse wechseln. Licht ist dort weniger ein Problem. Das kann man dort ungefährdet nicht machen. Also möchte ich einen gossen Bereich abdecken. D. h. Menschen, Landschaften, Schnappschüsse, einfach alles.

Ansonsten besitze ich das 17-55 und schwanke noch zwischen dem 70-200 2,8 und dem 70-300.

Dankeschön :)
Susanne
 

Robert

Gesperrt
Hallo Susanne,

in diesem Fall würde ich wohl auch zum 18-200 greifen: 18mm bieten deutlich mehr Reserven für Landschaft, 200mm deutlich mehr für natürliche wirkende Portraits
wink.gif


siehe dort:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Mein persönliches Fazit: das 70-300 ist erstaunlich gut, aber erst die Abbildungsleistung des 70-200 liegt auf dem Niveau Deines 17-55.

Grüße, Robert
 
Oben