Brauche mal Eure Hilfe / Meinungen

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Moin,

mal abgesehen davon, dass meine Photos am Ende des Tages eigentlich nur mir gefalln müssen, zweifle ich gerade ein bißchen an mir selber, daher bräuchte ich mal Eure ehrlichen Meinungen zu diesem Photo, das ich in meinem Hamburg-Thread schon gezeigt habe.

Ich habe dieses Photo seinerzeit bewusst so gestelatet und es gefällt mir heute noch. Allerdings habe ich jüngst einen ziemlichen Zeriss bzgl der Gestalung erlebt.

Was meint Ihr?


Danke und Gruß


Jan
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Hallo Ludwig,

ich auch nicht, habe gerade einen Upload-Bug, aber versehentlich den Beitrag abgesendet ;)

Versuch via Tappa...


Gruß Jan



Geht doch ;)


Edit: Sorry, nochmal geändert, siehe nachfolgendes Posting. Heute ist der Wurm drin
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Sorry, irgendwie hat mir der Tappa-Talk Upload das Bild versaut. Der Himmel sieht ja übel aus, da scheint nochmal eine Kompression drübergelaufen zu sein.

Hier der Link zum "Original":
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!



Und nochmal eingebunden; so, jetzt habe ich es aber ;)




VG Jan
 

hofo100

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein
Hm, falls du jetzt Balsam für die Fotografen-Seele erwartest:z04_troest: -*für mich* fällt diese Aufnahme doch auch -deutlich- ggü vielen der Klasse-Aufnahmen im Hamburg Thread ab. Zunächst mal ist mir rechts unten zuviel Boden, wo nicht wirklich was passiert. Ich hätte unten etwas weggenommen, wahlweise so, dass die weisse Steinkante genau aus der linken Ecke kommt, oder vielleicht noch "mutiger" so, dass die untere Strebe des Geländers aus der Ecke kommt. Dann wirken die Verzeichnungen so, als ob der Speicher im Hintergrund gleich auseinanderzu fallen droht. Ich weiss jetzt nicht, ob du hier mit PS irgendwelche Perspektiven korrigiert hast, denn einerseits stehen sowohl die linken Gebäudekanten als auch der Leuchtturm kerzengerade, und dann wölbt es sich so seltsam in der Bildmitte. Sorgt jedenfalls für Störgefühl bei mir. Weiterhin habe ich so meine Probleme mit dem Fokus - der Leuchturm ist scharf, ok. Aber sowohl das Geländer als auch der Speicher sind weder richtig scharf, noch richtig unscharf, als dass man von bewusst gesetzter selektiver Schärfe sprechen kann. Hätte hier vermutlich die Blende richtig zu gemacht für durchgängige Schärfe, und dabei vielleicht auch noch ein paar schöne Sterneffekte bei den hellen Lichtquellen erzeugt. Und zu guter Letzt - auch hier ist die Farbe des Himmels unglücklich - vorsichtig ausgedrückt. Mir ist klar, dass das bei den Wetterverhältnissen (offensichtlich mehr oder weniger Regenwetter, diesig, tiefe Wolken) und dem Licht aus den Industriehafenanlagen von unten zu so etwas führen kann, aber dieses ton-in-ton mit dem Speicher gefällt mir gar nicht.
Wie du schon sagst, die Bilder müssen vor allem dir gefallen, aber ich habe hier einfach mal meine ebenfalls sehr subjektive Meinung kund getan und hoffentlich nachvollziehbar begründet. Dass hin und wieder ein Bild "verrissen" wird oder nicht gefällt finde ich gar nicht so schlecht (und eigentlich tut das regelmäßig gut, wenn man ehrlich zu sich selbst ist): Zum Einen weiss man dann auch, dass die positiven Kommentare (die du auch reichlich bekommst) ehrlich gemeint sind und nicht einfach reflexartig erfolgen, zum Anderen (so geht es mir) spornt es an, sich mit der Kritik auseinander zu setzen und es ggf. "beim nächsten Mal besser zu machen".

Gruß, Holger
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Hallo Holger,

Danke für Deinen ausführlichen Kommentar.

Wegen der Schärfe: hast Du die jetzt anhand des häßlichen Tappa-Talk-Uploads beurteilt? Denn im Original finde ich perönlich den Speicher schön scharf... Vielleicht habe ich es aber auch mit den Augen.

Natürlich darf un muss Veriss sein, wenn er so formuliert ist, wie Deiner gerade. Das ist vollkommen in Ordnung, das braucht man auch, wie Du richtig schreibst. Nur ein sinngemäßes: "lern mal Motivgestaltung" ist halt was anderes, als Dein Kommentar, der prädestiniert ist, mich weiterzubringen.

Entzerrt habe ich übrigens nichts. Ja, ich habe den Schnitt geändert, oben und unten was weggenommen. (von 4:3 Hochkant auf 1:1). Warum der Speicher auseinander fällt, weiß ich nicht, ist der Speicher schief?

Bitte diese Kommentare nicht falsch verstehen, ich möchte Deine Kritik damit nicht "abwehren", um Gottes Willen. Dienen nur der Erklärung.

Mit dem Himmel hast Du sicherlich recht, Mal gucken, ob ich den schwarz geschummelt kriege. Und am Schnitt werde ich mich auch nochmal probieren.


Beste Grüße, Jan


P.s.: Nein, ich habe keinen Balsam erwartet, sondern nachvollziehbare Kritik. Und die habe ich von Dir bekommen, Holger. Danke. Ich glaube doch, ich sollte andere Foren meiden ;)
 

Rich@rd

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Hallo Jan,

zu Holgers Aussagen kann ich noch von meiner subjektiven Wahrnehmung dazu äußer, dass mich doch sehr die Größenverhältnisse von Leuchtturm zum Gebäude irritieren. Sie liegen mir jetzt zu nahe beieinander und hier könnte ich mir für die Bildharmonie einen deutlicheren Größenunterschied gut vorstellen.

Viele Grüße
Richard
 

grauer_wolf

Gesperrt
...mal abgesehen davon, dass meine Photos am Ende des Tages eigentlich nur mir gefalln müssen, zweifle ich gerade ein bißchen an mir selber, daher bräuchte ich mal Eure ehrlichen Meinungen zu diesem Photo, das ich in meinem Hamburg-Thread schon gezeigt habe.
Diese Phase macht jeder Photograph immer mal wieder durch und von Zeit zu Zeit sind einem selbst objektiv gute Bilder einfach nicht gut genug. Da spielt einem die eigene Psyche einen Streich. Manchmal hilft dann eine kleine schöpferische Pause und die Hinwendung zu anderen Motiven.

Ich habe dieses Photo seinerzeit bewusst so gestelatet und es gefällt mir heute noch. Allerdings habe ich jüngst einen ziemlichen Zeriss bzgl der Gestalung erlebt.
Was meint Ihr?
Mal vorneweg, ich beherrsche natürlich auch die Architekturphotographie, bin aber kein Spezialist dafür, daher sind meine Worte mit etwas Vorsicht zu genießen.
Imho enthält das Bild ein paar kleine Fehler und einen großen, für den Du aber an diesem Ort zu dieser Zeit nichts kannst.
Aber der Reihe nach...
Am auffälligsten ist der unangenehm braune Himmel, der m.E. im Grunde das Bild schmeißt. Diese Natrium-Dampfleuchten, so gut sie sicherheitstechnisch auch sein mögen, sind für einen Photographen der Alptraum, die Pest schlechthin. Wo man bei Hg-Dampf-Leuchten die störenden Wellenlängen (Hg-Emissionslinien) im blaugrünen Bereich noch mit Interferenzfiltern oder Neodym-Glasfiltern (Baader!) herausholen kann, ohne daß die Farben allzu sehr leiden, geht bei reinem Na-Dampf Licht nichts mehr. Ich habe das hier letztens gesehen: Die knatschblauen Deckel der Papiertonnen waren sogar visuell schlicht und ergreifend pechschwarz, was bedeutet, daß diese Straßenlaternen keinerlei blaues Licht aussenden. Was aber seinerseits impliziert, daß der Gelbbraun-Stich am aufgehellten Himmel trotz Mischlichtanteilen von Hg-Leuchten und gewöhnlichem Glühlicht nicht wirklich korrigiert werden kann, ohne daß es Verfälschungen im restlichen Bild gibt. Man kann zwar Lichtanteile herausfiltern, aber das, was nicht vorhanden ist, nicht hineinfügen.
Städte haben oft ein sehr übles Mischlicht und (als Tip) der beste Kompromiß liegt nach meinen Erfahrungen bei runden 4000 K. Nicht beheben läßt sich grundsätzlich die Himmelsaufhellung, die ein wahrer Stimmungskiller ist. Hier hilft nur, akribisch den Wetterbericht zu studieren. Um möglichst wenig Streulicht zu erhalten, braucht man sehr reine Atmosphäre. Die kriegst Du am ehesten noch nach einem Frontdurchgang, wenn der Himmel klar wird und aller Dreck aus der Atmosphäre gewaschen wurde. Auch manche Winternächte, wenn die Sterne glasklar und absolut ruhig ohne Szintillation stehen, eignen sich.
Soviel zum Licht, bei dem wirklich nur ein anderer Aufnahmezeitpunkt hilft.

Kleinere Fehler in diesem Bild sind die leichte Kippung nach rechts (die Vertikalen in der Bildmitte müssen vertikal bleiben), der winzige, angeschnittene Brückenrest rechts und m.M.n. liegt die Kante des Geländers etwas ungünstig. Die würde ich mir eher unterhalb der Lichterkette im Hintergrund wünschen. Im Grunde also Kleinkram, die keinen Verriß bezüglich der Gestaltung rechtfertigen. Wer nicht tief in der Photographie steckt, wird's vermutlich nicht einmal sehen.

Einen Grund, an Dir selbst zu zweifeln, sehe ich zumindest an diesem Bild nicht und erst recht nicht, wenn ich mir Dein gesamtes Portfolio hier im Forum anschaue. Die Hamburg-Bilder und Deine Landschaftsaufnahmen sind durchaus sehr feine Bilder, unabhängig davon, ob einem die Sujets liegen oder nicht.

In diesem Sinn
Gruß
Wolf


PS.: Für die Kritik habe ich Dein Original herangezogen, nicht die überkomprimierte Variante hier.
 

Balou

CI-Pate
Hallo,

Vergleiche zu anderen Fotos dieser Art möchte ich garnicht machen, weil oft Profis und Amateure hier Bilder ablichten und vom Können her dann schon mal 2 Welten aufeinander treffen.

Allerdings möchte ich Holger "genannt der Hartzliche" ;) darin bestätigen, das mir das Gebäude irgendwie auseinander fällt. Das Gefühl habe ich ohne die Kanten nachgemessen zu haben.
Zu den Motiven auf dem Foto finde ich jetzt nicht so die richtige Einstellung, deswegen möchte ich mich da auch enthalten.
Vielleicht wäre die Konzentration auf das Gebäude selbst ohne die anderen Motive in deinem Bild mehr gewesen? Das Auge wandert von Boje zum Gebäude und danach zum Geländer, dem Wasser usw.

Gruss
 

grauer_wolf

Gesperrt
Allerdings möchte ich Holger "genannt der Hartzliche" ;) darin bestätigen, das mir das Gebäude irgendwie auseinander fällt. Das Gefühl habe ich ohne die Kanten nachgemessen zu haben.
Der Effekt entsteht durch die Fluchtlinien-Konvergenz nach rechts gepaart mit der leichten Neigung. Nach dem Drehen um 1,18° nach links sind die Gebäudekanten parallel (visuell und meßtechnisch), stürzende Linien treten nicht auf.

Gruß
Wolf
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Moin nochmal,

und vielen Dank für Eure Kommentare. Wie gesagt, mich stören Veriss und negative Kritiken nicht, solange sie nachvollziehbar und konstruktiv Formuliert sind. Auch mit einem "nicht mein Geschmack" stört mich nicht.

Die Art des Verisses meiner motiv-Gestaltung lies mich zweifeln. Als einziger konstruktiver Ansatz war von "zu vielen linien im Vordergrund" zu lesen, wobei mir gerade diese gefallen. Weil sie rechtwinklich verlaufen und die eine Richtung den Blick zum Speicher, die andere Richtung den Blick zur Leutturmhaube führt. Daher hatte ich auch soviel vordergrund gelassen.

Stimmt Wolf, die lichterkette hätte über das Geländer gehört, das habe ich glatt übersehen. Auch am Schnitt und am Himmel muss ich mich nochmal versuchen.

Der häßliche Himmel (damit habt Ihr recht, da war ich Betriebsblind) liegt tatsächlich an diesen Natrium-Dampflampen (@Wolf: so eine hat mir bei meinen Birkenwald-Photos gewaltig geholfen und selbst Dir eine tiefstehende Sonne vorgegaukelt ;)) in Kombination mit dichtem Himmel. Ein Regenmorgen, nachdem ich seinerzeit aber am Wochende um 5 aus dem Bett gekrochen bin musste ich trotz Regen und Wolkendecke photographieren.

Der Ehrgeiz ist geweckt, vielleicht hole ich ja noch was raus.

Ansonsten nehme ich mir das Motiv einfach nochmal vor, bei besserem Wetter und mit einem Jahr Abstand, läuft ja nicht weg.


Einen Grund, an Dir selbst zu zweifeln, sehe ich zumindest an diesem Bild nicht und erst recht nicht, wenn ich mir Dein gesamtes Portfolio hier im Forum anschaue. Die Hamburg-Bilder und Deine Landschaftsaufnahmen sind durchaus sehr feine Bilder, unabhängig davon, ob einem die Sujets liegen oder nicht.
ggü vielen der Klasse-Aufnahmen im Hamburg Thread ab.

Danke, dass Ihr mir dann dochnoch ein bißchen Balsam aufgepinselt habt, war zwar nicht meine intention bei diesem Threat, tut aber trotzdem gut ;)

Und ein ganz gutes Zeichen ist es ja auch, wenn der veriss bei alten Aufnahmen kommt und das Lob bei den neueren. Das sagt dann doch was über eine Entwicklung aus ;)


VG Jan

P.s.:

Nach dem Drehen um 1,18° nach links sind die Gebäudekanten parallel (visuell und meßtechnisch), stürzende Linien treten nicht auf.
Das wird mein erster Schritt sein, Danke ;)
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Hallo Micha,

Vergleiche zu anderen Fotos dieser Art möchte ich garnicht machen, weil oft Profis und Amateure hier Bilder ablichten und vom Können her dann schon mal 2 Welten aufeinander treffen.

das verstehe ich nicht. Könntest Du das mal bitte näher erläutern?


VG Jan
 

grauer_wolf

Gesperrt
Mir ist übrigens ein Tipfehler unterlaufen: Neodym-Filter dienen zur Dämpfung gerade der Na-Doppellinie! Entschuldigung! Für Hg-Licht nimmt man eher die Omegon-Filter.

Gruß
Wolf
 

Balou

CI-Pate
Hallo Micha,


das verstehe ich nicht. Könntest Du das mal bitte näher erläutern?

VG Jan
Selbstverständlich:
Bei den Hamburg Bildern, die Holger ansprach, sind sicherlich auch Fotos von Profis und Amateuren eingestellt und werden dort besprochen.
Ich war dort noch nicht drin, daher kann ich das nur vermuten.
Es ist aber oft eine Tatsache, das Fotos vom selben oder ähnlichen Motiven von einem Profi besser (allg. Meinung) umgesetzt wird als das
von einem Amateur. (Muss nicht so sein, ist aber meist so)
Daher würde ich persönlich nie den Anspruch an einen Amateur stellen, den ich an einen Profi stelle. Das würde sonst dazu führen,
dass ein Anfänger hier im Forum sofort derart zerrissen wird, dass er sich nach 5 min. wider abmeldet.

Daher vergleich ich nicht dein Foto mit denen die aus Hamburg hier schon gemacht wurden. Egal ob schlechter oder Besser....

Noch ein Beispiel in dieser Woche:
Ich hatte Bilder über Möven eingestellt diese Woche. Nimm das beste von denen und vergleiche es mit unserem Sir Peter "der mit den Vögeln spricht"Greifbildern
und du wirst den Unterschied zwischen Profi und Amateur sehen. Bei Peter kommen Kritiken auf hohem Niveau bis ins Detail, bei mir sind es welche
über die Grundlagen, man wird aber am Leben gelassen.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiter helfen....

gruss
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Hallo Micha,

ah, verstehe.

Bei den Hamburg Bildern, die Holger ansprach, sind sicherlich auch Fotos von Profis und Amateuren eingestellt und werden dort besprochen.
Die Hamburg-Bilder, die Holger ansprach, sind ausnahmslos von mir, insofern ist ein Vergleich absolut zulässig, alles Amateur-Bilder ;)

Abgesehen davon, dass auch Profis gibt, die schlechte Photos produzieren, habe ich einen recht hohen Anspruch an meine Aufnahmen, die ich innerhalb meines Metiers mache. Will sagen: wenn ich Wald-Bilder oder Tier-Aufnahmen mache, geht es mir wie Dir in dem Möwen-Beispiel.

Zeige ich Landschafts-Aufnahmen und "City-Lights" stelle ich höchste Ansprüche an mich selber und merke auch, dass sich die Kritiken (in diesem Forum) auf entsprechendem Niveau bewegen...


Beste Grüße, Jan
 

Balou

CI-Pate
, dass sich die Kritiken (in diesem Forum) auf entsprechendem Niveau bewegen...

Beste Grüße, Jan
...genau das ist es was ich meine.... das Niveau bewegt sich automatisch nach der Qualität. Daher möchte ich nie einen Vergleich anstellen.
Das die Hamburg Fotos alle von dir sind, ist dann natürlich zulässig. Wusste ich aber nicht. Haber bisher noch nicht rein gesehen.....

Ach ja, noch was.... wer nicht den höchsten Anspruch hat an seine Fotos, der würde auch hier nicht ins Forum gehen....

Gruss
 
Oben