CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

CHIO 2021

klausb55

Läuft öfters hier vorbei
Hallo zusammen,

wie an anderer Stelle angekündigt hier ein paar Impressionen von diesjährigen CHIO-Veranstaltungen.

Zunächst: Pferd und Sinfonie (Rahmenprogramm)

Eigentlich keine richtige Sportveranstaltung; aber sie leitet die CHIO-Woche ein. Deshalb gehört sie für mich dazu.

Zum klassischen Live-Konzert des Sinfonieorchesters Aachen treten verschiedene Pferdegruppen auf . In diesem Jahr leider etwas abgespeckt durch Corona - Schwerpunkt waren Vorführungen verschiedener deutscher Gestüte.

Die Lichtverhältnisse sind problematisch - deshalb bitte keine harten Kritiken wegen der Qualität der Aufnahmen.

#1

P9112976a.jpg

#2

P9113002a.jpg

#3

P9113110a.jpg

#4

P9113181a.jpg

#5

P9113237a.jpg

Fortsetzung folgt

Gruß
Klaus
 

klausb55

Läuft öfters hier vorbei
Sprungwettbewerb Preis der Nationen am Donnerstag

Das beste Erlebnis hat man von den oberen Rängen; wir saßen in Reihe 18. Hier hat man einen guten Überblick über den Wettbewerb. Mit einem durchschnittlichen Teleobjektiv ist man nicht zu weit entfernt für gute Aufnahmen.

Hier ein paar davon:

#1 Detailaufnahme eines der zahlreichen Arrangements des Veranstalters

P9160177a.jpg

#2 Ehrenrunde nach Siegerehrung Vierspänner

P9160311a.jpg

#3 Ansatz zum Sprung

P9163331a.jpg

#4 Sprung über den Doppel-Oxer

P9163433a.jpg

Gruß
Klaus
 

La Douce

CI-Pate
Moin Klaus,
Cool!
Mit was für Brennweiten hast Du die Bilder gemacht?
Bühnen- bzw. Show-Licht ist aus Fotografensicht ein Graus.
 

klausb55

Läuft öfters hier vorbei
Mein Objektiv für die Abendshow war ein Panasonic H-HS35100 mit fester Blende F/2.8 und Brennweite zwischen 35 und 100 mm; Kamera Olympus OEM-D 5 Mark II. Die hochgeladenen Fotos dürften eher im oberen Brennweitenbereich liegen. ISO hatte ich (nach Empfehlung meines lieben Schwagers Strauch) auf 3200 fix eingestellt; je nach Stärke der Bewegung entweder automatischer oder manueller Focus - der manuelle Focus war wohl die bessere Wahl, aber zu umständlich bei Änderung der Brennweite. Dann war das Pferd oft schon aus dem Bild gelaufen.

Übrigens: Die Farben sind nicht durch die Aufnahme, sondern die Beleuchtung bedingt (farbige Scheinwerfer).

Gruß
Klaus
 

La Douce

CI-Pate
Moin Klaus,
danke für die Infos zur Technik.
Der Tip mit der festen ISO für die Aufnahmen bei wenig Licht war richtig, sonst hättest Du wahrscheinlich sehr viele unscharfe Bilder gehabt. Das deutlich sichtbare Rauschen wundert mich allerdings etwas - so alt ist doch die Kamera noch nicht. Hast Du da schon einmal eine Software drüber geschickt, das zu reduzieren?
Manueller Fokus funktioniert meiner Erfahrung nach bei Action-Aufnahmen eher nicht. Man ist einfach zu langsam. Meine Wahl fällt in solchen Fällen auf AF-C und Serienbilder. Das Aussuchen der Bilder ist hinterher dann zwar eine Qual, aber die Chance, ein paar gelungene Bilder dabei zu haben, ist einfach größer. Action-Fotografie ist allerdings nichts, was man einfach so mal macht, das braucht Übung.
 

klausb55

Läuft öfters hier vorbei
Danke für die Hinweise. Serienbilder waren natürlich absolutes Muss; mit AF-C hatte ich auch gute Erfahrung gemacht.

Das Bildrauschen schiebe ich doch auf die Lichtverhältnisse. Vlt war ISO 3200 noch zu hoch.
 

La Douce

CI-Pate
Moin Klaus,
Die ISO ist Folge des wenigen Lichts, und daraus resultiert das Rauschen.
Wundert mich etwas. Selbst meine K5II von 2012 rauscht bei 3200 weniger, die ist bis 6400 gut nutzbar. Vielleicht lässt sich da aber noch was machen mit Software. Hast Du das schon probiert?
 
Oben