CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

D200 mit älteren AFD Nikkoren

alibaba

Mitglied
Hallo Leute,

ich beabsichtige in kürze von analog auf Digital umzusteigen.
Würde mir gern die D200 zulegen.
Bisher habe ich mit FM2 und F5 mit folgenden Objektiven gearbeitet:

1:2,8 20-35 Nikkor
1:2,8 35-70 Nikkor
1:2,8 80-200 Nikkor
1:2,8 105 mm Micro
1:3,5 55 mm Micro Manuell

Kann ich diese Objektive uneingeschränkt an der D 200 verwenden?
Hat jemand Erfahrung mit der ein oder anderen Kombination?

Vielen Dank

Achim
 

ohelm

Läuft öfters hier vorbei
Jup.

Verwende sogar das Medical Nikkor von 1971 an der D200.

Alles, was die Objektive können, kann die D200 bedienen.
Jedoch nicht alles, was die D200 kann, können die Objektive.

Gruß, Axel
 
Hallo Achim,

theoretisch kannst Du natürlich alle Objektive weiterverwenden, praktisch macht dies im Weitwinkelbereich wenig Sinn.

Die Digitalkamera bewirkt nicht nur einen Verlängerungsfaktor der Brennweite, sie benötigt für optimale Wiedergabe auch leistungsstarke Weitwinkellinsen, dessen Licht möglichst senkrecht auf den Sensor trifft. Deshalb werden gerade Weitwinkel-Objektive auf den Einsatz an Digitalkameras optimiert.

Um Deinen Weitwinkelbereich analog zu digital umzusetzen würde ich Dir das Tokina 12-24 (besser als Nikon) und das Nikon AF-S 17-55 empfehlen.

Das 20-35 und das 35-70 machen digital nämlich wenig Freude.

Viele Grüße,

Matthias
 

jbs

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Matthias,
Einspruch: das 35-70 2,8 macht digital sehr viel Freude! Ist halt nicht sehr weitwinkelig.

@Achim
Ich würde noch ein Weitwinkel-Objektiv dazunehmen (je nach Geschmack). Dein Objektivpark ist sonst sehr fein.

Gruß
Nils
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Muss ich Nils recht geben: Ich benutze das 2,8 35-70 sehr gerne an der D200. Es hat zwar keinen Superweitwinkelbereich aber es ist ja nun nicht so, dass man mit einem umgerechnet 50-105'er nichts anfangen kann! Für Hochzeiten ist es nachwievor meine Standardlinse.

Es ist natürlich keine Alternative zu einem Objektiv mit größerem Bildwinkel, dafür hat es eine sehr robuste Metallbauweise, hervorragende optische Eigenschaften, hohe Lichtstärke und eine durchaus praktische und gut nutzbare Makrofunktion. Tatsachen, die ein modernes WW der unteren Preisklasse nicht unbedingt aufweist...

Auch das 2,8 105 Micro und das 3,5 55 Micro MF benutze ich regelmäßig und diese beiden Linsen sind ohne Einschränkung zu empfehlen.

Gruß
Heiko
 

alibaba

Mitglied
Schade natürlich das das 20/35 bei Euch so schlecht wegkommt.
Ich werde es trotzdem mal ausprobieren, weil ich nach wie vor finde, dass es ein Hammerobjektiv ist :)
Nachlegen kann ich ja dann immer noch...
 
An den Micro-Linsen hatte ich ja auch nichts ausszusetzen. Das 105er setze ich zudem selber ein.

Nur das 20-35 macht digital keine Freude. Und das 35-70 ist mir zu lahm und an einer Digitalen optisch auch kein Leckerbissen. Beide Objektive habe ich seit langem ausgemustert und liegen hier tatenlos rum. Und seit Einführung des 17-55 liegt mein 17-35 ebenfalls im Schrank. Die G-Linse bringt an einer Digitalkamera einfach mehr Leistung und Schärfe.

Viele Grüße
Matthias
 

chris

Läuft öfters hier vorbei
An meiner Fuji S2 Pro war ich mit dem 2,8/20-35 sehr zufrieden. Da ich auch das 2,8/17-35 habe, habe ich mich trotzdem davon getrennt.

LG Chris
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Aus eigener Erfahrung an der D200 kann ich das 2,8/35-70 D als Portraitlinse und Architekturlinse absolut empfehlen.Mache aufgrund der sehr geringen Verzeichnung sogar Repros damit.

Knackscharf und kontrastreich.

Das 2,8/105er MF Micro steht derzeit noch auf meiner Wunschliste.

Für den WW Bereich empfehle ich bei Budgetorientierung das 12-24 Tokina bei Nikon Orientierung das entsprechende AF-S Nikkor.

Vorsicht ist beim 80-200 angesagt - hier kann es sein, dass das Objektiv an einer DSLR Front- oder Backfocus (besonders im Nahbereich ) zeigt. Muss man einfach mal testen. Besonders sind die Schiebezooms betroffen.

Schönen Herbststurmtag

Helmut
 
Die 12-14 Zooms von Nikon und Tokina habe ich ausgiebig getestet. Weil das Tokina einfach besser ist, habe ich mich erstmals für ein Fremdobjektiv entschieden.

Gruß,
Matthias
 
Oben