CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

D200 und die Objektive

markush

Rookie
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und auf der Suche nach dem/n passenden Objektiv/en für die D200.
Die Bilder werden zu 50% im Inneren (z. B. Kirchen aber auch einfachere Sachen) und zu 50% Draussen (Portrait und Landschaft) gemacht

In Betracht kamen bei mir bisher als allrounder:

Nikon 18-200 3,5 - 5,6 VR
Sigma 18-200 3,5 - 6,3 OS

Hier hat das Nikon - laut Datenblatt - einen Vorteil mit der Lichtstärke.

Gleichzeitig habe ich mir einige andere bei Sigma angesehen:

Sigma 18-50 2,8
Sigma 17-70 2,8-4
Sigma 50-150 2,8


Hier könnte man sich das Passende zusammenstellen, um den Bereich bis 150 mm zusammenzustellen. Diese Objektive scheinen von der Lichstärke her besser zu sein; Papier ist aber gedultig!!!!

Hat jemand Erfahrungen mit den Objektiven, oder kann mir Tipps geben?!?!

Sind die Original Nikkor generell besser als die Sigmas??


Blitz: SB800 oder Metz 58 AF1

Jetzt schon mal herzlichen Dank für Tipps und Ratschläge.


Markus}
 

umatter

Aktives Mitglied
Hallo Markus,

ich kann Dir nur meine "persönliche" Sichtweise mitteilen - ich mache keine aufwändigen "Testreihen", sondern schaue einfach, ob ich mit "normalen" Fotos zufrieden bin...
Beim Blitz geht meine Empfehlung zum SB-800 - aber Du wirst hier im Forum auch positive Rückmeldungen zum Gerät von Metz finden. Beim SB-800 kannst Du Dir halt zu 100% sicher sein, dass er alle Funktionen des Nikon-Blitzsystems (CLS, i-TTL,...) einwandfrei unterstützt. In der Vergangenheit haben Fremdhersteller bei den neuen "Blitzstandards" für DSLRs damit schon ihre Schwierigkeiten gehabt.
Zu den Objektiven - die Superzoom-Objektive habe ich beide noch nie eingesetzt und kann daher nichts dazu sagen. Qualitativ nach dem, was man hier im Forum liest, sicherlich auf einem erfreulich hohen Niveau, denke ich, dass Objektive mit einem geringeren Brennweitenbereich halt noch einmal etwas besser sein dürften.
Das Sigma 18-50 habe ich vor der Anschaffung meines 17-55ers von Nikon auch beim Händler meines Vertrauens ausgetestet - optisch ist das Nikkor überlegen (aber auch das Sigma ist schon gut), von der Verarbeitungsqualität ist das Nikkor einfach deutlich überlegen, aber eben auch deutlich teurer und schwerer...
Das Sigma 50 - 150 habe ich (für alle Fälle in denen es nicht ganz so viel Gewicht werden soll oder ich mein recht kostspieliges Nikkor 70 - 200 nicht "auf Spiel setzen" will) selber als Ergänzung meiner Ausrüstung. Auch hier gilt - das Objektiv ist wirklich gut, das große Nikkor ist besser (und teurer, schwerer,...).
Ein kleiner Tipp am Rande: Objektive mit eingebautem Ultraschallmotor für den Autofokus (Nikon AF-S; Sigma HSM) sind ein echter Gewinn - dies ist ein Ausstattungsmerkmal, das ich bei der Anschaffung neuer Objektive immer mit in Betracht ziehen würde.

Gruß
Urs
 

dibö

Mitglied
Hallo Markus,

die beiden 18 - 200 mm Objektive habe ich einen Tag lang ausprobiert und verglichen. Ich habe mich für das Nikon AF-S DX 18 - 200 mm 3,5 - 5,6 VR entschieden. Von der Benutzung her war es angenehmer und halt wie Du schon geschrieben hast, es ist etwas lichtstärker. Das VR2 System funktioniert ausgezeichnet und äußerst unauffällig. Super ist der Ultraschallmotor. Ich werde nie wieder ein Objektiv ohne kaufen, brutal schnell und ganz leise. Das Nikon ist meiner Meinung nach nicht so kontrastreich, aber der Bildeindruck im Ganzen sehr zufrieden stellend. Da das Rauschverhalten der D200 bis 640 ASA eigentlich sehr gut ist, reicht die Lichtstärke aus. Es ist auch angenehm, auf Grund des Brennweiten Umfanges, nicht immer das Objektiv wechseln zu müssen. Ich nutze die D200 mit dem Batteriegriff MB-200, in Verbindung mit dem etwas schwereren Superzoom, liegt die Kamera perfekt ausbalanciert in der Hand.
Den Nikon SB-800 kann ich uneingeschränkt empfehlen. Er passt perfekt zur D200. Gerade mit dem beiliegenden Jogurtbecher in Verbindung mit der 17 mm Streuscheibe, gelingen perfekte Aufnahmen. Ich hatte vorher einen Sigma EF-500 DG SUPER Blitz und kann hier im Vergleich nur feststellen, der Nikon ist um Klassen besser.

Gruß
Dirk
 

gstettner

Mitglied
Hallo Markus,

Vorweg ein herzliches Hallo und Willkommen in der faszinierenden Welt der Fotografie.
Im Prinzip kann ich mich den Meinungen von Urs und Dirk anschließen.
Auch ich verwende dzt. Nur die Originalen Objektive von Nikon, obwohl ich die Qualität div. Fremdhersteller nicht schmälern möchte.
Dennoch sind die Nikkore auf die Kameras abgestimmt – und agieren präzise, schnell und leise.
Obwohl ich mit „Lichtstärkeren“ Objektive arbeite, habe ich aber folgende Objektive schon getestet und für sehr gut befunden:
Nikon AF-S DX 18-70/3,5-4,5G und Nikon AF-S VR DX 70-300/4,5 – 5,6 IF-ED.
Die oben genannten Objektive hat mein Sohn (11 Jahre) in seiner Ausrüstung und ist sehr zufrieden.
Einige Beispielfotos gibt es unter folgenden Link:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Im Gegensatz zu meinen „Lichtstärkeren“ Objektiven haben die oben genannten Objektive auch den Vorteil, dass ihr Gewicht wesentlich leichter ist und damit verbunden auch das „Schleppen“ der Ausrüstung.

Den Blitz SB 800 würde ich auf alle Fälle empfehlen, da die Nutzung von i TTL ein echter Vorteil in der Blitzfotografie ist.
Mehr Info findest du u. a. auch unter folgendem Link:
https://camera-info.de/reviews/showproduct.php?product=247&cat=12

Auf alle Fälle wünsche ich dir immer gutes Licht
Liebe Grüße aus Wien
Stefan
 

kuddikurt

Rookie
Hallo Fotografen
Habe mir eine D200 gekauft, mit meinem Obejktiv, Tamron AF 18-200mm F/3,5-6,3 XR Di II LD Aspherical [IF] MACRO. Die Fotos werden leider zum größten teil unscharf. Was mache ich verkehrt ?. Das Objektiv war vorher auf meiner D50 und die Fotos waren knochenscharf. Muß die Kamera anders eingestellt werden, oder passt das Objektiv nicht dazu. Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße
Kurt
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Kurt,

also das mit dem unscharf ... könntest Du mal entsprechende Bilder einstellen?

Ich vermute mal, dass Du einfach ohne Nachbearbeitung die Bilder betrachtest, oder? Da ist die D50 tatsächlich für den "Digicamknipser" besser eingestellt, da die Schärfung, Kontrast etc. höher sind als es bei der D200 ist.

Bei der D200 müssen diese Werte erhöht werden, wenn man nicht lange nacharbeiten will. Habe ich auch gemacht und im NEF-Betrieb ggf. noch rückreguliert (über Capture).

Andere Lösungskontrolle wäre die D200 mit anderem Objektiv - ggf. beim Händler - testen und schauen, was an Bildergebnisse herauskommt.

Schöne Grüße

Helmut
 

dupk

Läuft öfters hier vorbei
Ich pflichte Helmut bei, die DSLR sind nicht zu vergleichen.
Die D200 zeigt sehr stark auf, ob ein Objektiv gut oder weniger gut für sie geeignet ist.
Wenn Du die JPEG-Bilder sofort scharf haben möchtest ohne sie am PC zu bearbeiten, dann erhöhe die Schärfe auf +1, ebenso den Kontrast.
Bedenke aber, dass Du nicht automatisch die gleichen Bilder als Abzug bekommst, die Du vorher am Bildschirm gesehen hast.
Da sing teilweise grosse Unterschiede, vorallem ohne Kalibrierung des Monitors.

Gruss und viel Spass beim Austesten der Einstellungen!

Dirk
 

Rich@rd

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Hallo Kurt,
nachdem Du jetzt eine Semi-Profi-Body besitzt, würde ich bei den Objektiven nicht sparen. Kommt mir fast vor, als wenn auf einem Mercedes nur Noträder aufgezogen worden sind.
Willst Du nicht in die Liga der Objektive passend zu Deinem Body gehen, bleibt wohl nichts anderes übrig, als verschiedene Modelle direkt an Deinem Body zu testen.
Will hier nicht die günstigeren Objektive von Haus aus schlecht machen. Passt aus meiner Sicht aber nicht zum Body.
Trotzdem hoffe ich, dass Du mit Deiner Ausrüstung Deine persönlichen Erfolge bekommst.
Ciao,
Richard
 

kuddikurt

Rookie
Hallo Fotofreunde
Ich habe nun die Werte Schärfe und Kontrast auf +1 gestellt und bin nun sehr zufrieden damit. Bei einer D200 muß man völlig umdenken. Von Foto-Hamer, habe ich ein Nikon-Objektiv leihweise bekommen, aber das schlechte Ergebnis war erst das gleiche. Es ist nicht gut, wenn in der Kamera alles auf Automatik steht. Ein neues Objektiv, wird wohl in der nächste Zeit fällig werden. Ich danke Euch für die Ratschläge und bis bald.

Viele Grüße
Kurt
 
Oben