Eine Frage der Ähre

blende8

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein
Das Getreide wird reif, bald werden die Mähdrescher anrücken. Die SW-Umsetzung mit Hilfe der NIK-Filter (hier: NIK Silver Efex pro) schien mir ganz reizvoll.

#1
ci_PG9_7693_sw.jpg

#2
ci_PG9_7692.jpg

#3
ci_PG9_7691_sw.jpg

Grüße
Andreas
 

crazy.le

CI-Pate
Erste Aufnahme ist sehr schön im Bokeh und in der Ähre kann man viele Details erkennen.
Sehr gute Aufnahme.Daumenhoch1

Beide anderen Aufnahmen sind mir beim Betrachten zu "weich" um mich an einen Halm orientieren zu können.
Als Motiv hat so ein Getreidefeld einiges für sich.
 

HeinzX

Gold CI-Pate
Mir gefallem alle, am besten die #3 - wobei ich mir auch eine leichte Sepiatönung virstellen könnte.
 

robi

CI-Pate
Hallo Andreas,

die #2 ist mir zu wirr, das Auge findet keinen ruhigen Punkt.
Dagegen gefällt mir #3 ausgesprochen gut.

Gruss, Robi
 

blende8

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein
Danke für die Kommentare.
In Farbe sind die Bilder ziemlich monochrom in Gelbtönen.
#1 ist ja eher ein "klassisches" Ährenfoto mit etwas verstärktem Kontrast. Abgehakt.
#2 hat für mich seinen Reiz genau im Fehlen von Haltepunkten, wobei die schärfsten Ähren sogar im Bildzentrum sind. Die Aufnahme ist mit bewusst sehr knapper Schärfentiefe (f4 mit Brennweite 150mm MFT auf ca. 2,5 m Motivabstand in das Feld) gemacht. Als Bildformat bot sich dann 16:9 an. Das Bild wurde absichtlich sehr hell "entwickelt", um einen leicht verträumten Look zu bekommen.
#3 mit dem "hadere" ich am meisten. Am ehesten gefällt mir noch der weiche, sanfte Look. Am meisten stört mich die Lücke im Bildzentrum.

Grüße
Andreas
 

HeinzX

Gold CI-Pate
Hallo Andreas,

wenn dich bei #3 die Lücke stört, so ist es keine grosse Angelegenheit, die zu beseitigen. Kommt allerdiings auch an, ob die Software das leicht zulässt. Ich habe mich mal ein wenig damit gespielt und es mit meinem alten Photoshop CS 5 versucht. Da geht am leichtesten so, dass man eine neue Datei öffnet und in die zuerst einen Teil des Bildes reinkopiert und dann den anderen Teil - ohne der Lücke, die man nicht mehr haben will. Dann muss man die Stosskante bei dem Zusammentreffen der 2 Hälften beseitigen, wo die sichtbar ist - am besten mit dem Kopierwekzeug und einer weichen Einstellung. Dann markiert man das innere Bild - da du einen Rahmen hast und bringt es mit Verzerren auf die Grösse wie vorher, damit das Umfeld wieder passt. Bei solchen Bildern ist das für mich durchaus zulässig. Abschliessend kann man dann noch eine leichte Sepia- oder Kaffeetönung anbringen und alles ist bestens.
 

blende8

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein
Danke, Heinz. Ich glaube, ich geh zum Feld und mach einfach noch ein paar Aufnahmen.

Grüße
Andreas
 

dingo

CI-Pate
Für meinen Geschmack Gebühr die größte Ehre der ersten Ähre.
 

Juco

CI-Pate
Sie gefallen mir. Bei Bild 3 ist der weiße "Fleck" unten-mittig zu dominant. M.M..
 
Oben