CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Gegenlichtblenden kompatibel

jbs

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,
paßt die Gegenlichtblende des Nikkor AF DX 17-55mm f2,8 eigentlich am AF 20-35mm f2,8? Die Objektive haben beiden 77mm Innengewinde für Filter.

Sind dadurch die Außensteckereien auch gleich?

Ich finde die Gegenlichblende seitlich etwas zu offen, dadurch entstehen teilweise unschönme CAs.
z02_banned.gif


Die vom AF 17-35mm f2,8 ist da ähnlich.

Gruß
Nils
 

Robert

Gesperrt
Ich denke nicht:
das 17-55 hat einen kleineren Bildkreisdurchmesser (DX), daher könnte die Sonnenblende trotz gleichem Anfangsdurchmesser (77mm) beim 20-35 zu Abschattungen führen. Ob sie mechanisch passt, weiß ich nicht.

Gruß, Robert
 

GuF

Kennt den Türsteher
Hallo,

Kürzlich konnte ich sehr günstig ein altes Nikon 80-200/2.8 aus der 1. Serie erwerben. Die Streulichtblende fehlte allerdings. Ich hätte mir jetzt eine kaufen können, aber ich versuchte es zuerst mit selber Basteln.

Dazu kompatibelisierte ich einen Plastikblumentopf. Ich schnitt ihn mit der Schere zurecht damit er über den Objektivtubus gestülpt werden kann.

Sieht aus wie ein verspäteter Aprilscherz, funktioniert aber bestens.
Den "Aufsteckadapter" muss ich noch perfektionieren, wegen dem Auge und so, damit die Blende besser aufgestecht werden kann.

Und diese Streulichtblende hält besser als jene vom Nikon 18-200, welche ich mit einem Schnürchen am Objektiv befestigte damit sie nich verloren geht.

Hab sie einmal verloren und mit viel Glück wieder gefunden.

Mit Gruss, Guido
 

Anhänge

  • DSCF2016a.jpg
    DSCF2016a.jpg
    54.6 KB · Aufrufe: 86
  • DSCF2017a.jpg
    DSCF2017a.jpg
    68.6 KB · Aufrufe: 87

lars_s

Kennt den Türsteher

lol,... Das sieht nicht nur aus wie ein Aprilscherz, das IST ein Aprilscherz, oder ? ;-)
Naja, wenn´s deinen Anforderungen genügt, dann viel Spaß und Erfolg damit, aber ich möchte vermuten, dass das Teil nach ein paar mal an- und abbauen und dem ersten nicht ganz sanften Einsatz hinüber ist und damit die Mühe schnell vergebens...
Aber es gibt ja auch Blumentöpfe aus Steingut... ;-)

Grüße,

Lars
 
Oben