CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Informationen zu alten Kameras

Jack Ombrilla

Hat vergessen, wo er wohnt
hi
das geht doch wohl gar nicht, dass es eine Rubrik ohne Inhalt gibt....!
Meine Idee dazu:
Kameras eben vor 1970, bebildert und eine kleine Information dazu, also so eine Art Kameradatenbank.
Ich mache es einmal aus meiner Sicht vor - Wünsche, Anregungen, Beschwerden (wehe!) kommen nach und nach dazu.

Petri Flex 7 - produziert ab 1964 von der japan. Firma Petri vormals Kuribayashi.
In 1964 war eine allgemeine Aufbruchsstimmung in der technischen Welt zu verzeichnen und es wurde alles Mögliche unternommen sich vom Mitbewerb ein wenig abzusetzen, bzw. abzugrenzen. So verpasste man der Petri 7 eine unübersehbares Merkmal - direkt vorm Prisma eine CDS Zelle, die Zeiten von 1- 1/1000 zu ließ. sie war modern mit einer 1,8/55mm Optik ausgestattet
cu Jack Petriflex 7.JPG
 

admin

Admin
Hallo JAck,

danke, daß Du damit anfängst. Wir hatten einmal ein Classic Camera Forum. Leider ist der Import aller Beiträge aus diesem Forum an das neue hier schiefgelaufen. Da wir unter Zeitdruck standen und das wieder online gehen nicht unnötig hinauszögern wollten, haben wir das erst einmal verschoben.

Wir werden verrsuchen das alte Classic Camera Forum zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zu importieren. Dann sind auch mehr Beiträge hier drin :blush:

Aber toll, dass Du schon loslegst. Ich hoffe, dass bald noch mehr Classic Liebehaber hierhin fnden...
 

Jack Ombrilla

Hat vergessen, wo er wohnt
hi!
Fein - freut mich und ich bin überzeugt, dass sich hier so manche Kameraschätze offenbaren!

@Theo die Ambiflex ist aber auch eine sehr durchdachte Angelegenheit, bei meinem Exemplar steht definitiv "Agfaflex" drauf, also wieder was dazugelernt!
cu Jack
 

blende8

CI-Pate
Mein Vater hatte eine Exa IIb, die ich vor über 40 Jahren eine Zeit lang nutzen durfte. Wenn ich mich recht erinnere, war bei der Exa der Auslöser am Objektiv.

Grüße
Andreas
 

joerghey

Läuft öfters hier vorbei
Solch eine Praktika FX mit 1,9/58 Primoplan hatte mein Vater mal 1956 als Wertanlage gekauft, ich durfte sie aber nicht nach draußen mitnehmen. Später hat er sie meinem Cousin geschenkt, weil der noch keine Kamera hatte. Der hat sie, weil zu groß und schwer, bei einem Gebrauchthändler in Prag gegen eine Kleinstbildkamera mit Zug-Schub-Aufzug eingetauscht, die natürlich nach kurzer Zeit kaputt war. So kam er wie Hans im Glück ohne Kamera und Bilder zurück :) . Ich habe mir vor acht Jahren dann bei ebay-Kleinanzeigen für 25€ eine gleiche Praktika FX gekauft, leider nur mit einem Meyer 3,5/50 Objektiv. Den Verschluss konnte ich wieder in Gang setzten. Praktika FX Primoplan 1.9 58.jpg
 

fidibold

Läuft öfters hier vorbei
P4030860.JPG

Nikon S2 - Baujahr 1956 - habe ich 1970 günstig gekauft, da meine Traumkamera (Leica M3) damals für mich unerschwinglich war ....

Wird heute gelegentlich noch mit Film geladen - und mit einem später auch günstig dazu gekauftem Biogon 21mm (der Sucher von Leica war um einiges teurer) wird sie besonders gern genutzt.

P3010657.JPG
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein
1964 war noch besser, aber da konnte ich mir noch keine Kamera kaufen! ;)

Meine Kameras fingen an mit einer Agfa Ritsch-Ratsch-Klick, dann eine Revue ML 2 - oder war es doch die Praktika? Ich habe sie in den 80ern verkauft und finde keine Dokumentation mehr darüber. Jedenfalls habe ich sie kurz nach dem Kauf der Nikon F801 verkauft.

Mein Einstieg auf digital erfolgte dann zuerst mit der Coolpix P7100 von Nikon. Das muss 2012 gewesen sein, wenn ich so in meine Bilddatenbanken schaue. Just letzten Sonntag hatte ich diese Kamera reaktiviert: in der Woche vorher den Akku wieder zum Leben erweckt, und am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und eisigem Wind dem Härtetest unterzogen - funktioniert, liefert ihre Leistung unverändert!

Auf die Idee gekommen meine Kamera zu fotografieren bin ich allerdings bislang nicht. Die ist für mich Werkzeug, mit einer gewissen Faszination, klar, aber nicht unbedingt fotogen! Da käme ich eher auf die Idee mit einem Makro (das ich nicht habe, zu seltener Bedarf) ein herausragendes technisches Detail einer Kamera zu fotografieren.

p.s.: beim Reaktivieren des Akkus fiel mir auch mein altes Nokia 6310i in die Hände. Liegt schon ein paar Jahre länger ungenutzt. Eingeschaltet, und es schreit mit 80 % Akku nach einer Sim-Karte - das will einfach nur telefonieren, perfekt! Das beste Werkzeug, das ich je hatte!
 
Oben