CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Kenko MC 20x Konverter NAF PRO 300 DG

cnbe

Mitglied
Hallo zusammen,

nach dem Studium aller Threads zum Thema Konverter bin ich immer noch etwas unsicher. Ich besitze eine Nikon D70 und das AF-D Nikkor 80-200mm 1:2,8 ED. Für eine Fotosafari in Kenia möchte ich den Kenko MC 2,0x Konverter N/AF PRO 300 DG erwerben.

Dass dieser mit der D70 grundsätzlich funktioniert ist klar. Aber hat jemand von Euch schon konkrete Erfahrungen damit?

Rechne ich das richtig: Maximale Brennweite im Kleinbildformat wäre: 200mm * 1,5 (Verlängerungsfaktor) * 2 (Konverter) = 600mm?

Es heißt, durch den Konverter verliert man 2 Blenden. 2,8 -> 3,5 -> 4,0 = größte Blende?

Ich habe noch nie eine Safari mitgemacht. Erscheint Euch die Ausstattung sinnvoll? Kann ich durch Auflegen/Abstützen bei dieser Brennweite überhaupt noch vernünftige Fotos ohne Stativ machen? Was für eine minimale Verschlußzeit sollte ich bei einer Brennweite von 500-600mm (KB) ohne Stativ und Abstützen veranschlagen?

Fragen über Fragen ich weiß, aber wenn ich erst in Kenia im Busch stehe wäre es etwas spät diese Fragen zu stellen.

Für Eure Hilfe vorab schon mal vielen Dank.

Christian

_____________
<font size="-1">
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

benegit

Läuft öfters hier vorbei
Hi Christian!

Ich habe auch das AF-D 80-200/2.8. Einen Konverter habe ich nicht, aber: Mit diesem Objektiv wird der AF bestimmt sehr langsam. Und mit einem 2x Konverter hast du als größte Blende 5.6, nicht 4. - Du kannst einfach die Normal Blende mal den Konverter Faktor rechnen. (f2.8 x 2 = f5.6, mit einem 1.4 Konverter: f2.8 x 1.4 = f4)

Die 600mm hast du völlig richtig ausgerechnet - ich weiß jedoch nicht, ob diese Kombination da dann noch gut ist... Aus der Hand bräucht mann wohl mindestens (!) 1/500 sek.- besser kürzer.

So, das war alles was ich dazu sagen kann, hoffentlich meldet sich noch jemand der damit auch Erfahrungen hat... ;-)

Gruß Benedikt
 

cnbe

Mitglied
@Benedikt und Alfred

Danke für Eure schnellen Antworten. Eure Hinweise bringen mich zur der Auffassung, dass

a) zumindest Auflegen eine gute Idee ist
b) ich das Thema "Blenden" noch mal in einem schlauen Buch vertiefen sollte
c) ich möglicherweise mich doch auf einen 1,4 Konverter beschränke.

Auf letzteren Punkt bin ich über die Website:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

gekommen. Vielleicht ist es besser das Bild etwas zu vergrößern.

Die Qualitätsunterschiede zwischen 2,0 und 1,4 sind anscheinend doch ziemlich groß. Oder habt Ihr da andere Erfahrungen gemacht?

Nochmal vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten!

Viele Grüße
Christian

____________
<font size="-1">
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

cnbe

Mitglied
Hallo nochmal,

ich habe jetzt einen Gang zurückgeschaltet und bei Foto-Mundus (
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
) das Kenko Tokina Teleplus Pro 300 DG 1.4x weiss Nikon AF für knapp 140 EUR bestellt.

Bei Interesse werde ich nach den ersten Tests gerne einige Beispielfotos veröffentlichen.

Viele Grüße
Christian

____________
<font size="-1">
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


 

benegit

Läuft öfters hier vorbei
Auf die Fotos freue ich mich schon! Wäre super, wenn du hier 100% Ausschnitte Postest!
Ich denke auch, dass der 1.4er "besser" für die Kombi geeignet ist.

Gruß, Benedikt
 

es01

Läuft öfters hier vorbei
also... ich empfehle Dir die Seite von Herrn Pölking...
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

In Sachen Wildlife Aufnahmen immer noch die No.1 bei uns... Er fotografiert sehr oft und sehr viel mit Konvertern... Auch steckt er mal den 1,4-er und 2,0 an ein 500-er....!!!!

Brennweite kannst Du nie genug haben... Die Qualität geht auch bei langen Brennweiten in Ordnung... Zur Not rauf mit der ISO und hinterher via EBV entrauschen... Das wird dann immer noch ein TOP Foto... Besser so als gar keine Fotos da die Tiere kaum zu erkennen sind.

300 mm + 1,4 sind auch in Afrika nix... Ab 600 mm wird es interessant...

Achso und unbedingt ein Scheibenstativ und mind. ein Einbein mitnehmen... Ein Bohnensack ist auch nicht verkehrt...

Gruss
Enrico

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

cnbe

Mitglied
Hallo Enrico,

wir kennen uns nicht persönlich, aber ich verfolge Deine Kommentare in diesem Forum schon sehr lange.

Ich danke Dir und schätze Deine Meinung sehr. Deshalb habe ich bei Foto-Mundus angefragt, ob ich die Bestellung ggf. noch umwandeln kann.


@all

Egal, was es auch wird. Ich werde mit Beispielaufnahmen (100%-Ausschnitte sind versprochen :) berichten, welche Erfahrungen ich gemacht habe.

Viele Grüße
Christian
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Du hast in Deutschland beim Versandkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Da der Preis über 40 Euro liegt, muß sogar der Händler das Rückporto tragen.
 

uwknipser

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Christian,
meine letzte Fotosafari fand im Nov. 04 statt. Da meine Erfahrungen aus dem Jahr 2000 mit Einbeinstativ und 400mm Sigma (an 801) nicht besonders positiv waren, habe ich meine Ausrüstung nach einem Test im Zoo (801, Einbein,Nikon 80-400) um folgende Teile ergänzt.
Kauf eines Nikon 70-200 VR,einer F100 und eines TC 14E. Einen 2-fach Kenko habe ich leihweise bekommen.
Meine Erfahrungen: Das Einbeinstativ hatte ich zwar mit, es kam nicht zum Einsatz.
Der zweifach Konverter war immer im Einsatz, der 1,4 fach nie.
Ich habe alle Fotos aus der Hand gemacht.
Diese Kombination hat in der doch beengten Fotosituation im Safari-Auto entscheidende Vorteile. Sie ist schnell Einsatzbereit, macht Spass und liefert selbst bei wenig Licht gute Ergebnisse.
mfg
Roland
 

cnbe

Mitglied
Hallo Roland,

danke für Deinen Erfahrungsbericht. Was das 2-fach Kenko betrifft, so habe ich am Samstag einen Termin bei besagtem Fotoladen in Meppen. Aufgrund Deiner Aussagen und der von Enrico tendiere ich inzwischen auch zur höchstmöglichen Brennweite.

Dein Hinweis zum Einbeinstativ leuchtet mir ein. Wenn man bei der Safari nur aus einem Fenster fotografieren kann, macht es wirklich keinen Sinn überhaupt eines mitzunehmen.

Vielleicht lasse ich das mit dem Einbein und nehme ein leichtes Dreibeinstativ mit. Damit kann ich dann abends in den Lodges ggf. noch Stimmungsbilder machen.

Ich hab mich sehr gefreut, dass so viele konstruktive Kommentare zu meiner Frage gekommen sind. Danke!

Viele Grüße

Christian


__________
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

knipsbertel

Mitglied
Hallo Roland,
kann ich aus Deinem Erfahrungsbericht ableiten, dass ich mit meiner D70 und dem Nikkor AF VR 80-400 1:4,5-5,6D und einem Autoscheibenstativ für meine künftige Safari in Südafrika ausreichend ausgestattet bin oder gibt es Bedenken? Ich habe noch keinen Konverter und bin mir nicht sicher, ob ein Konverter mit dem Objektiv kompatibel ist, bzw. der AF noch funktioniert.
Mit freundlichen Grüßen
Norbert
 

uwknipser

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Norbert,
die Kompatibilität der diversen Konverter musst Du unbedingt vorher selbst ausprobieren. Nikon selbst tut ja einiges um die verwendbarkeit der eigenen Konverter, zb. tc 14EII und tc20EII auf wenige Objektive zu beschränken. Änderung des Bajonett !!! Kenko Konverter haben diese Einschränkung nicht, der von mir eingesetzte Konverter ging aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht am 105mm Sigma Makro an 801.
Ob ein zweifach Konverter an einem Objektiv mit Lichtstärke 4,5-5,6 noch sicher im AF geht - ich glaube es nicht - , das solltest Du testen!!
Aber mit den 400mm Brennweite bist Du ja schon gut bedient, evt. noch ein 1,4 fach Konverter.
Ich hätte auch gerne mehr Brennweite gehabt, wollte aber auf AF nicht verzichten und habe mich daher für das 70-200 2,8 entschieden. Der AF geht schnell und sicher und was nicht zu unterschätzen ist - der VR ermöglicht es eben ohne Stativ.
Die Autos werden oft laufen gelassen, der Motor (Diesel) vibriert extrem und es fehlt oft die Zeit ein Stativ aufzubauen.
mfg
Roland
 

frankyboy

Läuft öfters hier vorbei
So nun gebe ich auch noch meinen senf dazu:

ich fahre seit mehr als 15 jahren nach afrika. die brennweitensucht kann ich nicht verstehen.

ich sekbst besitze eine 500er brennweite und nehme dies erst gar nicht mehr mit.

300 mm und ein 1,4 konverter reichen für 95% der situationen voll aus.

der konverter kommt auch hier im höchsten fall bei 5-10% der Aufnahmen zum Einsatz so dass die endbrennweite von 300 mm faktisch bei 85% der situationen voll ausreichend ist.

ein einbein ist m.e. quatsch nicht wegen der sperrigleit nein weil bei angelassenen motor die Vibrationen auf die Cam übertragen werden. autoscheibenstative etc kann man vergessen.
es gibt eine option welche immer funktioniert:

einen schlafsack auch die autoscheibe (keinen bohnensack) und die otik schoen auflegen. So findest du den ausschnitt in aller ruhe.

ich wuerde an deiner stelle nicht auf ein DREIBEIN verzichten, gerade bei landschaftsaufnahmen frühmorgens und abends unverzichtbar.

noch eine kleine anmerkung. selbstverständlich ist eine pauschlsafari auch unbequem und du musst auch einige abstriche in sachen fotografier komfort machen.

und wer ein paar bilder sehen moechte, welche im hoechsten fall mit 300 mm gemacht werden:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


54709.jpg
 

uwknipser

Läuft öfters hier vorbei
Wir sind mit unseren Antworten jetzt doch bei einer Diskussion zur Brennweite bei Safaris angelangt. Die Frage betrifft allerdings die Verwendbarkeit von Telekonvertern an einem 80-200 2,8 an einer D70.
Ich fasse es mal so zusammen. Die Nikon Konverter mit den Verlängerungsfaktoren 1,4 und 2 sind ganz sicher gute Konverter. Da das Objektiv die Lichtstärke 2,8 hat, sollter der AF noch funktionieren. Für das Objektiv gehen die älteren Nikon Konverter, hier ist evt. auch was "preiswert - Gebraucht", zu kriegen. Alternativ sollten die Konverter von Kenko auch funktionieren. Wie praktikabel das ganze dann bei mäßigen Lichtverhälltnissen in einem vollbesetzen Safaribus ist - schwer zu sagen.
Meine Meinung: VR leistet hier viel !
Die wirklich benötigte Brennweite hängt von der jeweiligen Situation und der Vorliebe des Fotografen ab. Nicht immer sitzt der Löwe direkt vor dem Auto.
Nikon 801, Sigma400 auf Kopfkissen.
54734.jpg

mfg
Roland
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Ob ein Objektiv mit Konverter noch AF hat, hängt nicht nur von der Gesamt-Lichtstärke ab, sondern auch von der optischen Konstruktion des Objektivs. Sigma veröffentlicht eine Liste, welche ihrer eigenen Objektive mit welchem Konverter funktionieren. Im Zusammenhang mit dem 2x-Konverter fällt bei den meisten der AF aus - das gilt auch für ältere Modelle des 2,8/70-210, obwohl die Gesamtlichtstärke dann 5,6 beträgt. Andererseits gibt es Objektive mit Endlichtstärke 6,3, die sich noch mit AF nutzen lassen.
Welches Objektiv mit Kenko-Konverter noch AF hat, wird man also ausprobieren müssen.
 

cnbe

Mitglied
Hallo zusammen,

heute war ich bei Foto-Mundus und habe mich nach längerem hin und her für den Kenko Teleplus Pro300 mit 2-facher Brennweitenverlängerung entschieden.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei Foto-Mundus bedanken, die mich eine Stunde lang Testen liessen und mir auch die Möglichkeit gaben, mir die Bilder auf dem dortigen PC direkt anzusehen. Ich denke, mehr Servicebereitschaft ist kaum mehr möglich. (Ja, klingt etwas nach Werbung, ist auch so gemeint.)

In den nächsten Tagen werde ich hoffentlich die Möglichkeit haben, den Telekonverter mit meinem AF-D Nikkor 80-200mm 1:2,8 ED zu testen. Etwas weiter oben hatte ich versprochen, entsprechende Bilder bereitzustellen.

Falls Ihr eine bestimmte Situation getestet haben wollt, dann meldet Euch einfach. Ich werde mich bemühen den Wünschen nachzukommen.

Viele Grüße
Christian

_________________
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

cnbe

Mitglied
Hallo zusammen,

wie versprochen habe ich meine Eindrücke vom Kenko 2.0x Teleplus Pro 300 DG in Verbindung mit der D70 mal zusammengeschrieben.

54832.jpg


Ihr findet den kompletten "Testbericht" zusammen mit einigen Bildbeispielen auf meiner Website unter:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Ich habe die Infos zusammengetragen um anderen bei der Kaufentscheidung zu helfen. Kritik und Anregungen sind deshalb besonders willkommen.

Viele Grüße
Christian
 
Oben