CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

blende8

CI-Pate
Wie
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
schon erwähnt, war ich Anfang Januar 2016 für ein paar Tage im Drei-Länder-Eck D-PL-CZ unterwegs. Ein guter Bekannter aus Moskau wollte sich die Gegend mal anschauen, und so war ein straffes Besuchsprogramm abzuarbeiten. Ich kenne mich in der "Ecke" ganz gut aus, habe mal dort gewohnt und gearbeitet.

Ich werde die Bilder in Sessions teilen, den Etappen/Locations entsprechend. Wie von meinen Reiseberichten gewohnt, gibt es auch ein bisschen Text dazu. Die Reiseroute führte von Görlitz über Zittau nach Decin.

Los geht es also in Görlitz, der östlichsten Stadt des heutigen Deutschlands. Görlitz ist eine Perle von Stadt, auch wenn noch viele Häuser in einem schlechten Zustand sind. Es gibt eine sehenswerte Altstadt, viele Restaurants, interessante Museen und Kirchen und überhaupt reichlich Fotomotive.

#1 eines der Görlitzer Wahrzeichen - die Peterskirche, aufgenommen quasi aus Polen
ci_SAM_5714.jpg

#2 omnipräsentes Wahrzeichen eben...
ci_SAM_5734.jpg

#3 das Rathaus, noch mit Weihnachtsdekoration
ci_SAM_5748.jpg

#4 barockes Portal am historischen Untermarkt
ci_SAM_5740.jpg

#5 noch ein Portal, weniger barock
ci_SAM_5777.jpg

#6 u.a. wegen solcher Architektur hat Görlitz auch als Filmkulisse einen Namen
ci_SAM_5771.jpg

#7 die Görlitzer Blumenuhr im Winterschlaf, dahinter Kaisertrutz und Reichenbacher Turm im strahlenden Sonnenschein
ci_SAM_5774.jpg

#8 für mich ein Highlight der gesamten Reise: die Orgelstunde (es wurden "alle Register gezogen") in der Peterskirche; hier schon nach der klangvollen Präsentation (dringende Empfehlung!)
ci_SAM_5781.jpg

Görlitz hat außerdem:
- eines der ganz wenigen Jugendstil-Kaufhäuser, das gerade etwas umgebaut wird
- einen Hausberg (Landeskrone)
- eine eigene Bierbrauerei ("Landskron")
- einen Nachbau des "Heiligen Grabes" aus Jerusalem
- einen gefluteten, ehemaligen Tagebau
- ein technisches Freiluftmuseum mit Tagebautechnik, u.a. einen begehbaren riesigen Schaufelradbagger
- einen kleinen Zoo, eine Parkeisenbahn und noch vieles mehr

Die Reise geht weiter nach Zittau, der Stadt, die wirklich im Dreiländereck liegt. Auf dem Weg dorthin kann man einen Abstecher zum Zisterzienserinnen-Kloster (seit 1234 ununterbrochen) St. Marienthal machen.
 

rasand

Gold CI-Pate
CI-Pate
Görlitz will ich schon lange und Zittau auch.... tolle Aufnahmen.

Gruß Andreas
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Zittau war ich kurz nach der Wende, kann mich aber kaum noch erinnern. Nach der Präsentation von Görlitz bin ich schon ganz gespannt!
 

Floetenspieler

Gold CI-Pate
Wäre das nicht auch mal was für ein UT?
Weiter tolle Eindrücke, danke.

Viele Grüße
Christiane.
 

blende8

CI-Pate
Danke für die ersten Kommentare.
Natürlich wäre das eine lohnende "Ecke" für ein UT, aber die mehr als nur dezentrale Lage disqualifiziert die Gegend eigentlich für ein großes UT. Dresden und die Sächsische Schweiz fielen ja schon durchs Raster. Ein kleines UT, wer will, geht vielleicht...

Zurück zur Reise ins Dreiländereck.
Zittau ist aus meiner Sicht weniger attraktiv als Görlitz, bezogen auf die Stadt selbst. Aber es gibt ja das Zittauer Gebirge - ein Wanderparadies und auch fotografisch eine Reise wert.
Meinem Reisebegleiter aus Moskau hatte ich frühzeitig empfohlen, eine Fahrt mit der Schmalspurbahn im Zittauer Gebirge in die Reise einzuplanen - romantisch, technisch interessant, landschaftlich reizvoll (vor allem im Schnee). Bevor wir also Zittau selbst einen Kurzbesuch widmeten, war erstmal Zittauer Gebirge angesagt - für Großstädter (und Moskau ist eine GROßSTADT) eine neue Erfahrung (im wahrsten Sinne des Wortes). Die Schmalspurbahn bewegt sich auf einem Y-förmigen Netz. Von Zittau aus fährt man ins Gebirge nach Bertsdorf und weiter entweder nach Oybin oder nach Jonsdorf. Wir wählten die Variante Jonsdorf - Bertsdorf - Oybin (ohne Zittau) und wieder zurück. Der besondere Reiz dieser Variante: die Lok muss in Bertsdorf umgesetzt werden (Bertsdorf ist der Mittelpunkt des "Y"), verbunden mit diversen Wartungsarbeiten an der Lok - spannend!

#9 Einfahrt im "Bahnhof" Jonsdorf (das Bildrauschen ist Schnee)
ci_SAM_5801.jpg

#10 Nostalgie in Aktion und zum Anfassen
ci_SAM_5811.jpg

#11 Wasser nachtanken, Asche aus dem "Motorraum" entfernen - alles hautnah
ci_SAM_5939.jpg

#12 die Schaffnerin beim Weiche stellen
ci_SAM_5916.jpg

#13 in Oybin (Kurort wie Jonsdorf) hatten wir 2 Stunden Zeit, um den Hausberg (heißt wie der Ort) zu erklimmen und den Gipfel zu erkunden
ci_SAM_5844.jpg

#14 der Gipfelbesuch kostet Eintritt, aber es lohnt sich schon wegen der Ruine des Klosters
ci_SAM_5858.jpg

#15 ja, ich weiß: auch für den "Durchblick-Thread" geeignet
ci_SAM_5897_sw.jpg

#16 mit Volldampf zurück nach Jonsdorf (wo das Auto geparkt war), aber wieder mit Umsetz-Prozedur in Bertsdorf
ci_SAM_5972.jpg

Der Fahrgast mit der blau-schwarzen Jacke war extra aus Bayern angereist, um eine Woche lang in aller Ruhe seinem Hobby zu frönen - er ist passionierter Eisenbahn-Fan und Modelleisenbahner.

Fotos von der Dampfbahn haben wir reichlich gemacht. Meinem Reisebegleiter hat es sehr gut gefallen, sogar der Ausflug auf den Berg Oybin. Da die Gaststätte oben Betriebsruhe hatte, war mehr Zeit zum Erkunden und Fotografieren. In der Hauptsaison, vor allem an den Wochenenden ist natürlich deutlich mehr Besucherandrang.

Dann statten wir jetzt Zittau mal einen Kurzbesuch ab. Fortsetzung folgt.
 

blende8

CI-Pate
Danke robi. Es geht ja noch weiter.
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Sehr interessant, mal abgesehen von den ausdrucksstarken Bildern!
 

dingo

CI-Pate
Danke für die schönen Aufnahmen, die für mich noch ein weißer Fleck auf der Landkarte sind. Es gibt sicher gute Gründe das zu ändern.

Gruß Uwe
 

La Douce

CI-Pate

blende8

CI-Pate
Nochmal zur UT-Idee: ja, wir hatten auch schon UT am Rande Deutschlands: Bodensee und selbst Hamburg sind nicht gerade zentral gelegen, sie sind nur international bekannte Reiseziele. Unser Land hat aber so viele weniger bekannte, reizvolle Ziele, gerade auch für Fotografen, dass es an der Zeit wäre, denen (den Reisezielen) mal die Referenz zu erweisen.

Zurück nach Zittau.
Die Stadt ist weniger bekannt als Görlitz, bietet aber auch Sehenswertes. Unser kleines, fotografisch-organisatorisches Reise-Problem war, dass wir nur eine Übernachtung gebucht hatten, spät nachmittags ankamen und am nächsten Morgen eigentlich schon weiter wollten. Und nicht zu vergessen: es war Anfang Januar - früh dunkel, spät hell. Ein paar bildliche Eindrücke habe ich natürlich mitgebracht.

#17 für mich ein sehr schönes Motiv, wenn auch schwierig vernünftig zu fotografieren
ci_SAM_6007.jpg

#18 kleine Nachtimpression
ci_SAM_6029.jpg

#19 das große Salzhaus mit vorgelagertem Brunnen (Zittau war mal bekannt als bedeutende Handelsstadt)
ci_SAM_6043.jpg

#20 Street-View in Richtung Rathaus
ci_SAM_6044.jpg

#21 Und dann standen wir (etwas außerhalb der Stadt) endlich am Dreiländereck; ein unscheinbarer Bach trennt Polen und Tschechien, Deutschland ist von den beiden anderen Ländern durch die Neiße getrennt. Von der Straße aus ist die Stelle fast nicht zu sehen. In Görlitz waren wir kurz mal auf polnischer Seite, jetzt nochmal. Mehr von Polen sah der Reiseplan diesmal nicht vor.
ci_SAM_6055.jpg

Die weitere Reiseroute führte auch für mich durch bisher unbekanntes Terrain. Insofern waren wir beide gespannt. Mein Kollege hatte Besuchsziele auf seiner Wunschliste, von denen ich noch nie gehört hatte. Tagesziel war Decin an der Elbe. Dort war ich schon mal...
Fortsetzung folgt.
 

dejavu7

Bringt häufig das Frühstück mit
Eine feine Dokumentation und Tour.
Besonders gefallen mir die #13 und #18.
 

blende8

CI-Pate
Jetzt wird es ein bisschen einsam, zumindest vermitteln die Bilder diesen Eindruck. Die Reiseroute führte von Zittau aus kurz über polnisches Gebiet und gleich darauf nach Tschechien. Zwei Schlösser standen auf dem Plan, aber mit dem begründeten Verdacht, eh nur bis "zum Zaun" zu kommen - tote Saison eben. Die Schlösser waren nicht schwer zu finden und sind sicher auch "hinter dem Zaun" sehenswert. Wir konnten wenigstens ein paar Eindrücke mitnehmen.

#22 im Deutschen wird es "Grafenstein" genannt (das vermeintliche i im Namen ist ein j)
ci_SAM_6057.jpg

#23 noch ein schräger Blick auf das scheinbar verwaiste Schloss Grafenstein (östlich von Hrádek nad Nisou)
ci_SAM_6066.jpg

Weiter führte die Reise über die E442 Richtung Westen. Fast neben der Schnellstraße sieht man dann Schloss Lemberk auf einer Anhöhe aus dem Wald schauen. Die Schlossanlage ist größer als Grafenstein, war aber leider auch für Besucher geschlossen.

#24 da würde man doch gern mal rein, oder?
ci_SAM_6082.jpg

#25 ich schrieb ja: es wird einsam
ci_SAM_6090.jpg

#26 sieht irgendwie aus wie ein Steam-Punk-Raumschiff, aber ohne Schnee lange nicht so fotogen, finde ich jedenfalls
ci_SAM_6101.jpg

#27 und hier noch das Tor der Zeitreise, ein bisschen HDR-isiert
ci_SAM_6070.jpg

#28 soooo allein waren wir auf weiter Flur (kein zugefrorener Teich, sondern der Parkplatz mit unserer komfortablen "Kutsche")
ci_SAM_6110.jpg

Weiter ging die Reise gen Westen über die E442. Es schneite wie blöd, aber kurz vor dem nächsten Stopp hörte der Schneefall auf.
Reine Fahrzeit von Zittau bis nach Decin war etwa 1,5 Stunden. Die Stopps halten natürlich unheimlich auf, aber es hat sich gelohnt trotz (oder sogar dank) Kälte und Schnee.
Auf der Besuchswunschliste stand noch eine kleine Felsengruppe "Panská skála". Die überraschte uns als fotografisches Highlight der Reise. Deshalb widme ich ihr eine eigene Session.

#29 der Vorgeschmack auf Panská skalá
ci_SAM_6166.jpg

Schön neugierig bleiben...
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein

Ich harre sehnsüchtig der Bilder die da kommen! Selber will ich irgendwann auf jeden Fall die Route Dresden, Bautzen, Novy Bor, Prag absolvieren. Aber das werde ich wohl erst ohne Kinder schaffen. Dieses Jahr wird es wieder mal Carolinensiel werden - wirklich schön, aber ich war schon drei mal da.
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Wieso?
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Für manche wird das vielleicht tatsächlich eine Herausforderung, andere werden sich vielleicht freuen? Wobei, die vom ersten Mal werden sich kaum noch daran erinnern, damals war ich 8 Jahre alt.
 
Oben