CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Landschaft vor der Haustüre - Die Voreifel

dejavu7

Bringt häufig das Frühstück mit
In diesem Strang möchte ich euch ein paar Landschaftsbilder oder Landschaftsausschnitte aus der Voreifel zeigen. Entgegen der Vermutung, durch den Begriff "Eifel", ist die Voreifel relative eben gehalten.

Auszug aus Wikipedia:
Die Voreifel ist die Bezeichnung für einen Siedlungsraum, der überwiegend im südlichen
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
liegt. Im Gegensatz zur
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
liegt die Voreifel gänzlich im Flachland direkt am Fuße der nördlichen Eifel. Im Wesentlichen liegen die Ortschaften der Voreifel je nach Lage ca. 15−40 km südlich vom Ballungsraum
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
/
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
in einem ca. 50−55 km langen und ca. 5−10 km breiten Gebietsband, das in etwa vom Westen her von einzelnen Ortschaften der Stadt
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
über
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
,
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
und
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
bis hin in den Osten zu einzelnen Ortschaften der Gemeinde
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
in
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
reicht. Naturräumlich liegt dieser Landstrich an der Grenze zwischen Osteifel und Niederrheinischer Bucht. So gehört die Mechernicher Voreifel noch zur Osteifel, die Zülpicher Börde mit den Städten Zülpich, Euskirchen und Rheinbach gehört nicht mehr zur Eifel, sondern zur Niederrheinischen Bucht.


Die folgenden Aufnahmen stammen aus 2010, und wurden mit meiner ersten Einsteiger-DSLR, einer Alpha 300, aufgenommen.

#1
L 028 A3_70210.jpg

#2
L 027 A3_70210.jpg
 

rasand

Gold CI-Pate
CI-Pate
Schöne Aufnahmen, hochinteressante Gegend, ohne Zülpich wären wir alle noch Heiden....

Gruß Andreas
 

robi

CI-Pate
Schöne Bilder und reizvolle Gegend.
Beide Aufnahmen sind leicht unterbelichtet, da steckt noch einiges an Brillanz drin...


Gruss, Robi
 

dejavu7

Bringt häufig das Frühstück mit
Die folgenden Bilder sind aus der Drover Heide, Luftlinie ist die Landschaft vielleicht 5km von den oberen Fotos entfernt.

DieDrover Heideist ein Naturschutzgebiet im Kreis Düren (NRW). Es handelt sich bei der Drover Heide um einen ehemaligen Truppenübungsplatz mit einer Größe von ca. 670 ha. Das Gebiet stellt sich durch Heide- und Waldflächen dar. Etwa ein Fünftel der Fläche ist eingezäunt und wird von Ziegen und Rindern beweidet, um die Birken, Heidekräuter und Wacholder kurz zu halten. Das Gebiet ist Lebensraum seltener Pflanzen- und Tierarten. Darüber hinaus ist die Drover-Heide ein anerkanntes Vogelschutzgebiet in dem mehr als 130 Vogelarten nachgewiesen wurden. Davon 37 gefährdete Arten. Weiterhin findet man 460 Farn- und Blütenpflanzen, 21 Libellenarten, 17 verschiedene Heuschreckenarten und 38 Tagfalterarten. Die Heide ist also auch ein Rückzugsgebiet für Tier- und Pflanzenarten.

In diesem Jahr will ich dort mal auf "Safari" gehen...

Die Aufnahmen sind verbesserungsfähig, aber sollen hier eher einen dokumentarischen Charkater haben.

#3
Heide 010 A3_3570.jpg

#4
Heide 012 A3_2885.jpg

#5
Heide 014 A3_2885.jpg

#6
Heide 016 A3_2885.jpg
 

La Douce

CI-Pate
Moin Hardy,
da hast Du wirklich ein paar schöne Landschaftsbilder mit wunderbarem Licht gemacht. Das tut richtig gut in dieser grauen Kälte, die hier momentan herrscht!
Nicht ganz anfreunden kann ich mich mit der Position der Horizonte in der letzten Serie. Außer bei Nummer 8 sind sie ziemlich mittig. Da bin ich nicht sicher, was Du uns vorrangig zeigen willst. Scrolle ich zum Beispiel die Nummer 7 so weit an den oberen Bildrand, dass ich maximal noch ein Drittel Himmel und zwei Drittel Landschaft habe, dann wirkt letztere gleich viel erhabener. Dann wäre allerdings etwas mehr Struktur im verbliebenen Resthimmel schön, da läßt sich aber sicher noch was machen. Um das gleich bei der Aufnahme herauszukitzeln, hilft vielleicht ein Polfilter. Ähnlich würde ich mit Nummer 8 und Nummer 10 verfahren. Bei den Bildern 9 und 11 würde ich dagegen die Landschaft schmaler schneiden, damit der Hauptanteil des Bildes bei den schönen Wolken ist.
 

Floetenspieler

Gold CI-Pate
Deine Bilder streicheln die Winterseele :z04_troest:.

Viele Grüße
Christiane.
 

dejavu7

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Fritzi, danke für Deine Anregungen und Sichtweise die ich auch nachvollziehen kann.
Bei der #7 + #9 bin ich bei Dir, hat dan eine andere Wirkung.
Bei #10 hingegen möchte ich weder Himmel noch Feld "opfern", könnte mich jetzt nicht zwingen irgendwo die Schere anzusetzen.
Was mich jetzt auch stört, gerade erst gesehen, ist der Sensorfleck auf der #9.
Und die Himmel sehen, zumindest hier im Büro, nicht wirklich gut aus, gefällt mir nicht.
Muss ich heute Abend zu Hause mal nachschauen, denn bei den "großen" Dateien ist das nicht so.
 

Jack Ombrilla

Hat vergessen, wo er wohnt
In einer hübschen Ecke von Deutschland wohnst du da, muß ich direkt bei meiner nächsten D-Tour berücksichtigen..
 

La Douce

CI-Pate
Das fällt mir meist auch schwer, deshalb versuche ich mich in der Regel bereits vor der Aufnahme zu entscheiden, was ich denn zeigen will und richte die Kamera dann entsprechend ein. Dabei hilft mir mein Stativ: bis ich das alles aufgebaut habe, kann ich darüber nachdenken. Oft mache ich dann zwei Aufnahmen - einmal viel Landschaft, wenig Himmel, einmal am selben Standpunkt nach oben geschwenkt für viel Himmel mit wenig Landschaft. Es ist ganz erstaunlich, wie unterschiedlich diese Bilder oft sind. Lohnt aber nur bei dekorativem Himmel ;)
 

Jack Ombrilla

Hat vergessen, wo er wohnt
Da komme ich gerne drauf zurück, danke!
 
Oben