CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Leichtes Telezoom zur D70

quanz

Mitglied
Als Ergänzung zu meiner Nikon D70 mit AF-S DX Zoom-Nikkor 18-70mm 3.5-4.5 G IF (mit Crop-Faktor also 27-105mm) suche ich noch ein preisgünstiges (!) leichtes Telezoom, etwa von Tamron oder Sigma, das auch für Nahbereichsaufnahmen geeignet sein soll.

Wer kann mir eine Empfehlung geben (bitte keine Nikkore, mein Amateurbudget ist schon ziemlich strapaziert..)?

Sind Telekonverter 1,4fach (bei Verlust einer
Blendenstufe) bildtechnisch eine ernsthafte Alternative und gibt's die von Sigma oder Tamron
eigentlich wirklich?

Vielen Dank für eure Meinungen!
Lothar
 

hardysteger

Mitglied
Hallo Lothar,

wenn Du ein preiswertes Tele für die D70 suchst, dann möchte ich Dir folgende Objektive empfehlen, die nach meiner Ansicht den Anspruch eines Amateurs voll erfüllen. In der Brennweite würde ich bis auf 200 oder sogar auf 300 mm gehen, zumal es ein 130-er nicht gibt, höchstens ältere Nikkore, die bis 135 mm gehen. Oder die beiden Sigma-Objektive 24-135/2,8-4,5 IF (386 Euro) oder 28-135/3,8-5,6 IF (159 Euro). Letzteres lässt aber eine Makroeinstellung von 1:2 zu.

Bleiben wir gleich bei Sigma, da gibt es das für Digitalkameras entwickelte DC 55-200/4-5,6 (Makro 1:4,5) ab 158 Euro.

Bei Tamron würde ich das 70-300/4-5,6 LD Makro ab 149 Euro empfehlen. Es lässt Makroaufnahmen bis 1:2 bei 95 cm Mindestabstand zu.Im Fotomagazin wurde es mit "Sehr gut" bewertet. Einziger Nachteil: Die Frontlinse dreht sich mit.

Was mit dem Tamron identisch ist, ist das Sigma 70-300/4-5,6 APO Makro. Auch hier wird Makro bis 1:2 möglich und ein Herangehen bis auf 60 cm (!!!) möglich. Der Preis: 249 Euro. Das gleiche Objektiv ist auch günstiger (189 Euro) zu haben, dann aber ohne APO-Linse in minderer fotografischer Qualität.

Ein preiswertes Nikkor wäre das 70-300/4-5,6 G (ohne Blendenring) für 179 Euro. Es hat aber Schwächen in der Brillianz und neigt zur Vignettierung. Dann lieber das Nikkor 70-300/4-5,6D ED mit Blendenring, das in Optik und Mechanik sehr gut ist, aber auch 399 Euro kostet. Bei den beiden Nikkoren ist die Naheinstellgrenze jedoch 150 cm (Makro 1:4) und es dreht sich die Frontlinse mit.

So, nun suche Dir eins aus!
Gruß Steffen
 

hardysteger

Mitglied
Hallo Sabine,
über das Nikkor 70-210 D 4-5,6 gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen. Es hat die Nikon-Qualität, die man erwartet. Mit dem D-Faktor ermöglicht es auch, die Nikon-spezifische Blitztechnik anzuwenden. Auch wenn es aus dem Handel verschwunden ist, so gibt es doch günstige gebrauchte - und auch gut erhaltene - Exemplare zum vernünftigen Preis, u.a. bei ebay.
Es hat zwar auch die rotierende Frontlinse (damals war die technische Entwicklung noch nicht so weit), aber von den optischen und mechanischen Parametern wurde es mit "Sehr gut" eingestuft. Und, was man auch nicht unterschätzen sollte, es hat ein robustes Gehäuse, was man am Gewicht von 600 g merkt.
Unter
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
findest Du ausführliche Informationen und auch Beispielfotos mit dem Objektiv aufgenommen (ist aber in engl. Sprache).
Ich hoffe, Dir geholfen zu haben,
Gruß Steffen
 

bluesky

Mitglied
Hallo zusammen

Ich habe auch das 70-210 4-5,6 ohne "D" und bin damit sehr zufrieden. Der AF ist recht langsam (bei der D Version ist er aber schnell) jedoch wirkt es hochwertig, robust und macht sehr scharfe Bilder. Bei Ebay bekommt man es so für 80€ als echtes Schnäppchen.

Gruß

Tilo
 
Oben