CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikkor AF 2485mm 2840 D IF

hofleitner

Mitglied
Halli Hallo


wer hat Erfahrung mit dem Nikkor AF 24-85mm/ 2.8-4.0 D IF Objektiv an der D200??
ich bin am überlegen ob ich mir dieses Objektiv kaufe an Stelle des Objektives das bei der Nikon D200 dabei wäre..(im Kit)AF-S DX 18-70mm 3.5-4.5G IF-ED oder gäbe es da noch eine SIGMA altanative. : )

ohhh sorry hab mich gar nicht vorgestellt mein Name ist Thomas und ich komme aus dem Rottal (Nöham): )
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Thomas,
Nichts gegen das 24-85, aber gegen das 18-70 würde ich es nicht austauschen. Vielmehr würde ich zum 18-70 eine Erweiterung nach unten und (oder) nach oben ins Auge fassen. Nach unten wären als Zoom das Sigma 10-20, oder das Tokina 12-24 besonders attraktiv, nach oben ein Telezoom, je nach Brieftasche 70-200/300.
Alles hängt natürlich von deinen fotografischen Vorstellungen ab.

Gruß Eberhard
 

hofleitner

Mitglied
Hallo Eberhard

Danke für die schnelle Antwort...hmmm ja wenn der Geldbeutel nicht wäre...meine vorstellungen gingen mehr in richtung Natur- und Tierfotografie.


Gruß Thomas

P.S währe auch begeistert von deinem Sigma 17-70 2,8-4,0 : )
 

jens2001

Läuft öfters hier vorbei
Hallo ich habe das Nikkor AF 24-85mm/ 2.8-4.0 D IF Objektiv und zwar genau in der Kombination:
Tokina 12-24 / 4.
Nikkor AF 24-85mm/ 2.8-4.0 D IF Objektiv
Nikkor AF-S 70-200 VR /2.8
Nikkor AF 80-400 VR

und ich bin mit der Bildqualität von diesem Objektiv eigentlich sehr zu frieden es hat zusätzlich noch einen Makromodus und passt sehr gut in mein Objektivsystem hat halt nur nen 72 mm Filterdurchmesser alle anderen haben 77mm
Ich habe auch lange überlegt, was ich zwischen 12-24 und 70-200 nehmen soll es ist nicht perfekt hätte gern durchgängig 2.8 und VR und wenn's schon bei 17 anfangen würde..... wobei ich die 85 oben nicht schlecht finde und wie schon gesagt es hat Makro wenn ich es ersetzen würde, dann nur durch die beiden 17-55 / 2.8 + 28-70 /2.8 also ich würde es wieder kaufen.....
Habe es letztens einem Freund mal an seine D80 gehängt meine anderen auch und das 24-85 hat ihm sehr gut gefallen...

LG Jens
 

hofleitner

Mitglied
Hallo Jens
Die Kombination hört sich sehr interessant an das heißt für mich sparen..sparen sparen.. ).
Danke Jens

Gruß Thomas
P.S fühle mich wohl bei euch….





....nicht die Kamera macht das Bild sondern das Auge...
 

jens2001

Läuft öfters hier vorbei
Ja, das ist sie auch.....
ich bin jetzt voll zufrieden, ich hatte meine gute alte Ausrüstung letzten Sommer bei einer Tour in einem Fluss versenkt....
Als ich zurück war habe ich gut zwei Monate sondiert und überlegt, was ist für mich das Optimum und ich konnte ohne Kompromisse zu altem völlig frei wählen, was für mich das Optimum darstellt und diesmal ist es eben Nikon mit der D200 da kleinstes und leichtestes abgedichtete Gehäuse mit guter Ausstattung...... dann ging das Drama mit den Linsen weiter da ich mich bei Nikon im Gegensatz zu Canon nicht wirklich ausgekannt habe.... war nicht einfach aber ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden....
Der einzige Pferdefuß für mcih ist momentan dass die D80 andere Speichermedien benutzt als die D200 dafür ein dickes Minus an Nikon.... sonst wäre das nämlich ein super leichter Zweitbody so wird es wohl irgendwann mal noch ne zweite D200 geben....

LG Jens
 

krawallo

Aktives Mitglied
lol.gif
breites grinsen
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hi,

das Problem mit den Speichermedien lässt sich doch mit einem Imagetank elegant lösen. Die fehlende Abdichtung der D80 würde mich schon mehr beunruhigen.

Grüße

Mattes

@Thomas: Willkommen hier !
 

jens2001

Läuft öfters hier vorbei
Die fehlende Abdichtung ist natürlich für mich auch ein Manko gibt aber halt so Situationen wo mir ein leichter Body mit Superzoom lieber wäre als das ganze Gedöns mitzuschleppen.... darüber hinaus ist es machmal halt auch von Vorteil, wenn man das Objektiv nicht wechseln muss und einfach schnell zum Zweiten Gehäuse greifen kann z.B. Hochzeit, Taufe, Kulturelle oder Sportveranstaltungen..... mein Freund hat eine D80 und ich find diekleine schon recht knuffig..... aber mit den unterschiedlichen Speicherkarten das finde ich voll bescheuert..... Imagetank sehe ich nicht so wirklich als Alternative bei meinen Wochen langen Outdoortouren in wirklich Menschenleren Gebieten ist mir das zu unsicher da sind CF Karten wesentlich robuster..... Habe mir jetz ca. 20 GB in CF Karten gekauft und wenn ich da als Standart Format JPG L in Normal wähle dann reicht mir diese Datenmenge..... nur wenn ich eine Zweitcam kaufe dann möchte ich auch in dieser den Speicher nutzen können und nicht einen zweiten Satz kaufen müssen, macht für mich so einfach keinen Sinn z.Z. habe ich ncoh eine Bridge Von Sony die F-828 da gehen auch CF rein und wenn ich die mal austauchen werde, dann gibt es ne zweite D200 oder eine S5 Pro wenn die denn mal auf dem Markt ist....

LG Jens
 

heliographie

Aktives Mitglied
Im Gegensatz zu analogen Bodys kann man bei digitalen Gehäusen die Objektivqualität nicht von einem zum anderen Bodytyp übertragen, daher hilft dir meine Empfehlung sicher nur begrenzt weiter.

Ich habe das AF 24-85mm/ 2.8-4.0 D IF an meiner F100 und bin damit sehr zufrieden.
Aber an meiner D2x ist es eine einzige Katastrophe. Schärfe und Kontrast sind so schlecht, dass es mir die Freude am Fotografieren (mit diesem Objektiv) genommen hat.

Habe dann das 24-85 wieder für die F100 reserviert und für die D2x, nach vorherigen Tests, ein 2,8/17-55 angeschafft.
Das ist deutlich besser als das 24-85, kommt aber trotzdem nicht an meine Festbrennweiten 1,8/85 und 2,8/24 heran.

Meine Empfehlung:
Beim Kauf unbedingt ausgiebig testen und zwar genau das Objektiv welches du dann auch kaufst und nicht eines gleichen Typs.

Gruß Heliographie
 

jens2001

Läuft öfters hier vorbei
@ Peter Köster

das wäre eine Erklärung für die unterschiedlichen Meinungen zu der Linse....
Aber worauf führst Du diese Unterschiede deiner Meinung nach zurück?
Das eine CAM mit 10MP höher auflöst als eine mit 6MP ist klar....
Aber beim 24-85 / 2.8 scheiden sich ja wirklich die Geister ich habe mir das Teil auf Empfehlung zweier Leute aus einem anderen Forum angesehen und bei mir tuts voll das was es soll.....
Aber dann habe ich wohl Glück gehabt.....
Das die Festbrennweiten besser sind davon ist ja meist auszugehen....

LG Jens
 

heliographie

Aktives Mitglied
@Jens
das meine Linse nicht schlecht ist beweist sie ja regelmäßig an der F100.
Ich schiebe die Unterschiede bei Digitalbodys auf die unterschiedlichen Chips, bin aber kein Experte in dieser Richtung.
Auffällig ist halt, dass einige Optiken an dem ein oder anderen Gehäuse unterschiedlich gut funktionieren, während man bei analogen Gehäusen derartige Tendenzen nicht feststellt. (Wie auch, sie sind ja eigendlich nur die Filmhalter)


Der eigendliche Auslöser für die Verbannung des 24-85 war übrigens folgender.
Ich hatte für einen befreundeten Berufsfotografen aushilfsweise Bilder von einem regionalen Fußballspiel gemacht. Zum Einsatz kamen das 24-85 und ein 3,5/180 Sigma.
Nach Spielende habe ich meine Bilder bei ihm abgeliefert, ohne sie selbst weiter zu kontrollieren. Nach ein paar Stunden kam dann ein Anruf von ihm: "Komm doch mal bitte vorbei, irgendetwas ist mit deinen Bildern nicht in Ordnung. Schau mal selbst, aber manche sind kontrastreich und knackig und andere sind total flau."
So war es dann auch. Ich hatte bis dato nie Bilder der gleichen Situation mit unterschiedlichen Objektiven gemacht, also auch noch nie einen so direkten Vergleich gehabt, aber hier wurden die Schwächen die ich unterbewußt schon immer wahrgenommen hatte prägnant sichtbar.

Gruß Heliographie



Gruß Peter
 

hofleitner

Mitglied
Danke an alle

ich werde mich dann wohl doch vorerst für das Kit-Objektiv entscheiden bis ich genügend Geld für ein 17-55 / 2.8 habe ...und das kann dauern : ) aber gut Ding will weile haben oder so ähnlich. Oder hat wer eine Sigma oder Tamron Lösung für mich : )

Gruß Thomas





....nicht die Kamera macht das Bild sondern das Auge...
 

semibrevis

Mitglied
Hallo Thomas,

weil Du nach einer Lösung fragst: ich bin von dem Tamron 2,8/17-50mm restlos begeistert. Schon bei Offenblende eine tadellose Schärfe. Man hört immer wieder von Serienstreueung. Ich habe bei 2 Händlern getestet, alle waren perfekt, und dann im Internet bestellt... keine Probleme. Fazit: Testen und kaufen!

Gruß Bertram
 

semibrevis

Mitglied
Nochmal hallo,

das gleiche gilt auch für das Tamron 2,8/28-75mm, welches noch den Vorteil hat auch an anlogen Kameras genutzt werden zu können.

Bertram
 

ums

Mitglied
Hallo Thomas,

ich habe ein AF-S 24-85/3,5-4,5 G ED an der D70 und bin damit total zufrieden. Bei 24mm ist es noch etwas weich, abblenden notwendig, bald darüber ist es wirklich scharf und kontrastreich.

Habe auch irgendwo (? )gelesen, daß es allgemein und vor allem für Digital das bessere Objektiv ist. Die halbe Blende weniger bei der Anfangsöffnung ist m.E. zu verschmerzen.

Und es ist auch noch billiger
wink.gif


LG, Uli
 

analogie

Mitglied
Hallo zusammen,

hole den Thread mal wieder nach oben und hätte gern mehr Erfahrungen zum 24-85 /2.8-4 in Bezug auf analoge Kameras (FA/F5).
Ich besitze nur Festbrennweiten, und wollte auch mal ein Zoom probieren.
die 17-35 und 28-70 2.8 sind mir zu teuer glaube ich.
Von den festen Scherben benutze ich 24 2.8 und 55 2.8 micro am häufigsten für Landschaft und Architektur, daher kommt mir die Brennweite ab 24 mm sehr gelegen auch wegen des 72mm Filteranschlusses.

Ich kann übrigens mit einem G Objektiv nichts anfangen, weil auch noch die FA nutzen möchte. Für digital kommt es bei mir auch nicht in Frage da dann nicht weitwinklig genug.

@Thomas: kannst du bitte noch mal was rauslassen bezüglich der Randverzeichnungen und Shärfen der Optik im Weitwinkelbereich (In bezug auf Linien bei Architektur) und Farben allgemein in Bezug auf deine Festbrennweiten? Ich habs gern Bunt ;) Wie verhält es sich bei Gegenlicht?

Fragen über Fragen

cu

Thorsten
 

heliographie

Aktives Mitglied
Hallo Thorsten,

von wo kommst du denn? Am einfachsten wäre es doch wenn du mal einen Film zu Testzwecken mit dem Objektiv belichtest.

Gruß Peter
 
Oben