CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon 28200 und Telekonverter

michaelmertens

Läuft öfters hier vorbei
Hallo alle,

ich habe ein Nikon 28-200 3,5-5,6 G IF-ED, mit dem ich an meiner F75 auch sehr zufrieden bin. Nun würde ich gern einen stärkeren Telebereich nutzen können, ideal 400mm.
Da die entsprechenden Nikon Objektive nicht meiner Preisklasse entsprechen, stellen sich mir folgende Alternativen:
- Fremdobjektiv, z.B. Sigma 135-400, ca. 700,- € Liste
- 2x Telekonverter, z.B. Kenko

Das Sigma ist hier im Forum nicht unbedingt gelobt worden, im Vergleich zum Telekonverter natürlich auch teurer.

Und zum Thema Telekonverter gesellt sich bei meinem Objektiv bei 400mm eine Blende mind. 11.

Meine Frage wäre also, ob ich das Nikon überhaupt mit einem 2x Konverter einsetzen kann (wg. Autofokus). Wenn ja, ist die Bildqualität / Schärfe für Abzüge 13x18 ausreichend?
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Michael,

dir wird nichts anderes übrig bleiben, als dir entsprechendes Telezoom zuzulegen. Das Nikkor 28-200 3,5-5,6 G IF-ED ist denkbar ungeeignet für einen Telekonverter. Mit Blende 11 funktioniert auch der AF nicht mehr richtig.

Gruß Sebastian
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Da wirst Du mit ziemlicher Sicherheit keine Freude dran haben.
Mit Telekonvertern sind nur dann wirklich zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen, wenn es sich um erstklassige Objektive handelt, die damit kombiniert werden. Für einen 2x Konverter kommt eigentlich nur noch eine gute Festbrennweite oder ein Zoomobjektiv (z.B. 2,8 80-200) in der obersten Preisklasse in Frage.
Nicht umsonst geben viele Leute Geld für die entsprechenden Teleobjektive aus. Sie würden es nicht machen, wenn man mit einem Superzoom plus Konverter auch gute Resultate erziehlen kann ;-)

Wie wäre es mit einem gebrauchten AF 4,0 300 plus 1,4x Konverter?
Natürlich auch keine optimale Lösung, da sehr lichtschwach und kein AF. Aber von den optischen Leistungen verträgt dieses Objektiv durchaus einen 1,4x Konverter und super robust ist es auch.

Gruß
Heiko
 

strauch

Moderator
Ich würde es mit einem AF-S 300/4.0 versuchen. Mit dem TC-14E Konverter erhältst Du ein 420/5.6 mit AF. Dieses Objektiv hat als Bonus eine Mindestentfernung von 1,45 Meter, was auch nicht zu verachten ist
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Das AF-S hätte ich auch lieber empfohlen, liegt aber vermutlich nicht im Preisrahmen des Threaderöffners....
Ich hatte beide Versionen, sowohl das AF, als auch das AF-S. Deutlicher Vorteil beim AF-S ist natürlich der Autofokus. Nachteil ist die für ihre Instabilität bekannte Stativschelle.

Gruß
Heiko
 

michaelmertens

Läuft öfters hier vorbei
Danke für eure Antworten!

Dann lag ich mit meiner Einschätzung ja zumindest nicht falsch.

Was den Preisrahmen angeht: Ich habe tatsächlich nicht vor, mir ein Profiobjektiv anzuschaffen - dafür bin ich deutlich zu wenig Profi
happy.gif
Da die Nikon Objektive mit Brennweiten größer 200mm z.T. sehr deutlich über 1000,- € liegen und ich die Fotografie wirklich nur als Hobby betreibe, wäre das für mich der falsche Ansatz.

Ich bin mit dem 28-200 wirklich zufrieden. Von vergleichbarer Qualität suche ich halt nur ein ca. 400mm Tele. Muss kein Zoom sein. In welcher Leistungsklasse bewegt sich den das Sigma 135-400? Wäre vom Preis zumindest noch OK. Wo liegen den die Nikons gebraucht? eBay ist da aktuell nicht sehr ergiebig...


Gruss Michael
 

strauch

Moderator
Das AF-S 300/4.0 bekommt man teilweise schon unter € 1000 angeboten. Es gibt da eine große deutsche Zeitschrift für Naturfotografie mit einem großen Kleinanzeigenteil und einen Fotoversender im süddeutschen Raum, der auf seiner Internetseite eine private Börse hat. Ich weiß nicht, wie detailliert ich dies aufführen kann, bevor mich die gelbe Karte des Moderators oder der Moderatorin erwischt

Gruß

Ludwig
 

Martina

Gesperrt
Keine Sorge, Ludwig. Kaufempfehlungen samt Klarnamen und Link könnt ihr unbesorgt geben. Solange du hier nicht deine eigenen Sachen verhökern willst...
wink.gif


LG
Martina
 

michaelmertens

Läuft öfters hier vorbei
Guten Morgen Alle und vielen Dank für die weiteren Infos!

Ich bin jetzt zumindest soweit, das ich nicht für ganz kleines Geld das Ziel der größeren Brennweite erreichen kann. Schade, aber natürlich nachvollziehbar.

@HeikoM: Ich habe mir mal die Bilder auf deiner HP angeschaut - #sprachlos# Da ist natürlich das "richtige Werkzeug" notwendig (neben allem anderen)!

@Ludwig: Danke für den Link, aktuell allerdings wohl ausverkauft.

Ob ich trotzdem 1000,- € + x ausgeben möchte, muss ich erst noch ausgiebig überdenken. Ist bei mir halt "nur" Hobby, kein Zubrot
happy.gif


Noch mal auf die Fremdhersteller - kann ich davon aisgehen, das unterhalb einer bestimmten Preisgrenze keine brauchbare Qualität zu erwarten ist? D.h. das Sigma 135-400 wird um 600,- € neu angeboten, gebraucht entsprechend günstiger.


Gruss Michael
 

banty

Kennt den Türsteher
Hallo Michael,

Was fotografierst du denn so? Dias oder Negative?

Falls du Negative fotografierst und vergleichsweise selten Fots mit 400er Brennweite machen willst, kannst du ja auch einfach die Bilder größer nachentwickeln lassen und den Rand abschneiden. Hört sich zwar doof an, ist aber eine "arme Leute" Fassung von deiner Version. Nur die Perpektive stimmt nicht, beim 400er sieht der Hintergrund am Ende anders aus.

Ciao Matthias
 

uwknipser

Läuft öfters hier vorbei
Das Sigma 400mm 5,6 Apo Makro ist oft für um die 200 - 250 Euro gebraucht und in top-Zustand zu kriegen, für das Geld kannst Du es nehmen.
Berichte und Meinungen zum Objektiv gibt es im Web zu hauf, ich hatte es, war in anbetracht des Preises so weit zufrieden und hab es voriges Jahr eigentlich ohne großen Verlust weiterverkauft und eine Edellösung allerdings auch zum Edelpreis gekauft !
mfg
Roland
70-200 VR 2.8
 

hannemann

Mitglied
Ich habe auch noch eine Frage:
hat jemand mit dem Nikkor 28-200 Erfahrungen bei Sportaufnahmen. Ich hab nämlich gehört dass der AF nicht so schnell sein soll.
Allerdings hab ich auch schon mit dem Sigma 28-200 sehr ordentliche Bilder von Radrennen geschossen.
Ich bin jetzt nämlich doch wieder am überlegen, ob ich mir nicht doch das Nikkor anstatt des eigentlich schon favorisierten Tamron 18-200 zu erstehen, welches preislich (um die 350€)ja ziemlich gleich liegt.
Drüber ist bei mir halt echt nicht drin.
Also noch einmal die Frage: ist das Nikkor dem Tamron überlegen???
 

michaelmertens

Läuft öfters hier vorbei
Das Thema ist für mich seit gestern durch - nun gibt es das AF-S 70-300 VR !

Dieses werde ich mir wohl zulegen.


PS: Danke noch für die Tipps.


Gruss Michael
 
Oben