CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon F75 Sigma Objektiv Filmentfindlichkeit

manuel

Rookie
Hallo zusammen

Ich möchte als neues Hobby mit Fotografieren anfangen. Im Internet habe ich mich ein wenig schlau gemacht und bin zum Entschluss gekommen mir eine Nikon F75 anzuschaffen. Es gibt da nur zwei Dinge, die mir mühe machen:
1. Die in den Sets enthaltenen Nikon Objektive überzeugen mich nicht ganz - Qualität und Kunstoffverschluss. Deswegen dacht ich mir ich kaufe nur das Gehäuse und eine Sigma KOMPAKT HYPERZOOM 28-200mm F3,5-5,6 ASPHERICAL MAKRO
oder Sigma KOMPAKT HYPERZOOM 28-200mm F3,5-5,6 ASPHERICAL MAKRO. Was meint Ihr dazu, würde mir ein Objektiv reichen für den Anfang (allround)?

2. Wie massgebend ist das fehlen der manuellen Einstellbarkeit der Filmentfintlichkeit? Kann man das Problem irgendwie umgehen?

Gruss
manuel
 

auctor

Läuft öfters hier vorbei
Guten Morgen Manuel

Schau dich im foto-forum-online.de etwas um, dort ist dein Problem eben erst behandelt worden u.a. unter den Arbeitstiteln:"AF-S 2,8/80-200" und "AF 28-105 3,5-4,5" (Titel und Diskussionsstoff sind nicht immer absolut identisch, auch Berichte über andere Zoom-Objektive werden dich interessieren). Übrigens "Wurst" ist nicht immer "Wurst" aber deine Objektivauswahl scheint doch identisch zu sein.

Freundliche Grüsse
Carl
 

tukan68

Mitglied
Hallo Manuel,

Zu Frage 2: Du hast zwei Möglichkeiten einen Film Über- oder Unterzubelichten. Entweder die Filmempfindlichkeit wird manuell verändert oder der ganze Film wird mit einer Belichtungskorrektur belichtet.
Das der Film 'falsch' belichtet wurde muss das Entwicklungslaber aber wissen, um die richtige Filmentwicklung anzuwenden.

Ich selbst habe noch nie einen Film 'falsch' belichtet. Vielleicht sollte ich mal Versuche in dieser Richtung machen ;-).

Viele Grüsse,
Joël
 

manuel

Rookie
Danke für die schnelle Antwort.

Habe oben zweimal die gleichen Objektive, gemeint waren diese:
-Sigma 3,8-5,6 28-135mm IF Aspherical Makro
-KOMPAKT HYPERZOOM 28-200mm F3,5-5,6 ASPHERICAL MAKRO

gruss

manuel
 

thomasw

Mitglied
Hallo Manuel
Nachdem ich hier im Frum und in anderern Foren viele Beiträge mitverfolgt habe kann ich nur sagen: ganz pauschal gilt: je mehr Brennweitenbereiche das Objektiv abdeckt, umso schlechter ist es !!! zum Knipsen mag ein 28 - 200 noch taugen, aber wenn du mehr aus deinen Bildern / aus deiner Kamera herausholen willst, lass die Finger davon und bleibe bei FEST- Brennweiten. Je mehr diese Allround- Objektive "können" sollen, umso mehr Kompromisse müssen geschlossen werden. Dies geht meist auf Kosten der Abbildungsleistung und vermindert sehr stark die Lichtleistung!! Für den Anfang vielleicht ein 50 mm und ein weiteres 28 oder 100 mm (je nachdem ob du mehr in Richtung Landschaft oder mehr in Richtung Personenfotografie tendierst). Übrigens: ein vernünftiges Objektiv kostet gerne mal mindestens genau so viel, wie ein guter Body...

...mal sehen, was sich entwickelt
Winfried

bin schon auf die heftigen Reaktionen auf diesen Kommentar gespannt
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Manuel,

ich weiß nichts genaues über die aktuellen angesprochenen Sigma Modelle. Ich selbst fotografiere nur Hobbymäßig mit einer F70. Mein derzeitiges Standardobjektiv ist ein Tamron 28-300, gibt es auch als 28-200. Beide Objektive haben schon einige Auszeichnungen erhalten. Ich besitze noch ein weiteres Tamron 90mm Makro und ein Sigma 70-300 und ein Sigma 50-500. Ich kann über die Sigmas nicht wirklich klagen, die Bildqualität ist gut. Ich finde lediglich, die Tamron Objektive sind etwas besser Verarbeitet, zumindest fühlen sie sich subjektiv in der Hand so an. Ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, ich habe mal mit jemand fotografiert, der ein Sigma 28-300 benutzte. Dieses hatte keine Verriegelung und wenn er 5 Schritte mit der Kamera um den Hals gelaufen war, hatte sich das Objektiv voll ausgezogen. mein Tamron kann ich verriegeln und dann passiert das nicht.

Gruß Steffen
 
Oben