CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Perfektes Aufhellblitzen mit der D200

M

mickman

Mich erreichen immer PM's mit Fragen bezüglich dem Aufhellblitzen.

Ich stelle hier mal ein Schnappschuss von einer Hochzeit rein und die Exifs dazu. Mit den Einstellungen sollte 95 % gut belichtet werden.

137781.jpg


Datei
Kommentar
Kamera
Fabrikat NIKON CORPORATION
Modell NIKON D200

Bild
Bildbeschreibung
Künstler
Urheberrecht
Belichtungszeit 1/250 s
F-Zahl f/10
Belichtungsprogramm Normalprogramm
ISO Geschwindigkeitsquoten ISO 200

Wert der Belichtungsabweichung 0.33 eV
Maximaler Blendenwert f/2.8
Messmethode Muster
Lichtquelle Sonnig
Blitzlicht Reflektiertes Stroboskoplicht festgestellt.
Brennweite 38 mm
Farbraum sRGB
Pixel X Dimension 2896
Pixel Y Dimension 1944

Belichtungssteuerung Automatische Belichtung
Weißabgleich Manueller Weißabgleich
Digitalzoomverhältnis 1
Brennweite in 35mm Film 57 mm
Bilderfassungsart Standard
Verstärkungsregelung Keine
Kontrast Normal
Sättigung Normal
Bildschärfe Normal

Weißabgleich Sunny
Blitzlichtabweichung -1.3 eV
Nikon Herstellernotizen
Qualität FINE
Farbmodus COLOR
Weißabgleich Sunny
ISO-Einstellung ISO 200
Bildschärfe verbessern NORMAL
Fokusmodus AF-S
Blitzlichteinstellung NORMAL
AF Fokus Mitte
Automatikblitz-Modus Optional,TTL
Blitzlichtabweichung -1.3 eV
Blitzschienenausgleich 0.0 eV
Kontrast NORMAL
Rauschunterdrückung OFF
Bildoptimierung CUSTOM
Sättigung NORMAL
 

grandioso

Mitglied
Hallo Michael,

danke für Deinen Beitrag, habe ihn zum richtigen Zeitpunkt entdeckt. Irritiert hat mich in den Exifs das reflektierte Stroboskoplicht - könntest Du das noch aufkären?
Vielleicht gestattest Du auch noch eine Zusatzfrage. Bei Aussen-Portrait's möchte ich mal - mit dem SB 800 als Kamera-Master an meiner D70s und dem SB 600 als Slave - ein paar Versuche fahren. Meine Vorstellung im Moment: Slave 0 und Master -1.3 ev. Jetzt werden es doch 2 Fragen, sorry.
1. Würdest Du diese Grundeinstellung auch übernehmen oder gibt es besseres?
2. Hat diese Art der Portrait-Ausleuchtung Vorteile gegenüber der reinen Blitzaufhellung?
Würde mich sehr freuen, wenn Du mir ein wenig auf die Sprünge helfen könntest.

Viele Grüße aus dem Pott,

Peter
 
M

mickman


Nö. Keine Ahnung, was das bedeutet.


Kann Dir nur zu Dingen Tipps geben, mit denen ich selbst Erfahrung habe. Und das Blitzen mit dem Creativ-Lighting-System habe ich erst einmal kurz benutzt.

Der Vorteil mit einem Blitz von der Seite oder schräg hinten simuliert Streiflicht, was dem gesamten Bild schmeicheln kann. Oder auch nicht ;-)

Mit den Einstellungen musst Du einfach ausprobieren. Das lässt sich ganz schnell über den 800er regeln.

Grüße,
Michael
 

lars_s

Kennt den Türsteher

Das hört sich eher nach einer unglücklichen Übersetzung an, je nachdem, welches Programm man zum Auslesen der Exifs benutzt, treten da immer etwas unterschiedliche Formulierung auf.
In IrfanView sieht diesselbe Zeile so aus:

"Flash - Strobe return light detected"

Hier hinter verbirgt sich die Einstellung "TTL BL", mit Stroboskopblitzen hat das nichts zu tun...

Grüße,

Lars
 

grandioso

Mitglied
Vielen Dank an Michael und Lars für die kurzfristigen Antworten. Sie haben mich, genau wie der Eingangsbeitrag, ein Stückchen weitergebracht. Für meine Models (Töchter u. Enkel) tut es mir leid - sie müssen weiter still halten :)

Viele Grüße aus dem Pott,

Peter
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hallo.

Lars hat den Punkt genau getroffen.

Im englischen Sprachgebrauch gibt es "Flashes" oder "Flashlights" (batteriebetriebene, portable Blitzgeräte = Aufsteckblitzgeräte) und "Strobes" (statische Blitzgeräte mit Netzversorgung = Studioblitze).

Daher hat "Strobe" mit dem deutschen (eigentlich fremdsprachlichen) "Stroboskop" nichts gemein, sorgt aber immer wieder für Verwirrung.

Grüße

Mattes
 
Oben