Rückwand F90X

hgh

Rookie
Hallo,
ich besitze seit kurzer Zeit eine Nikon F90X. Die Rückwand ist mittlerweile sehr unansehnlich, da sich der Gummibezug ablöst. Nikon kann mir keinen Tipp geben, wie ich die Reste abziehen kann, ohne den Kunststoff der Rückwand zu beschädigen. Kann mir jemand ein entsprechenden Hinweiß geben, wie ich am besten verfahren kann?
MFG
HGH
 

dr_mabuse

Läuft öfters hier vorbei
hallo Hans-Georg,
versuch eine gebrauchte Rückwand zu kriegen.
Es eignet sich auch die Rückwand der F801, nur muss der Verschlussmechanismus von der F90X -Rückwand dranmontiert werden.
Oder schaff Dir die Multifunktionsrückwand an, damit kann die F90X eine Menge mehr, auch wenn die Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig ist.
mfg
Jochen
 

thomate

Rookie
Hallo Leute,
ich besitze seit kurzem eine Nikon F90X. Ist es normal, dass der Verschluß so schwer aufgeht?
 

bernieking

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Thomate!
Du willst den Verschluss aber nicht selbst öffnen?? ))g. Nein, Spass beiseite, was heisst schwer? Du drückst auf den Auslöser und er geht verzögert (mechanisch) auf?
Bernhard
 

thomate

Rookie
Fehler von mir Bernhard,
ich meine den Rückwandverschluß, die zwei Schieber. Man muß sie mit viel Kraft zusammenschieben und dabei die Rückwand an die Kamera pressen -erst dann geht die Rückwandklappe auf (der "Verschluß"). Meines erachtens nach geht der Mechanismus bei meiner Kamera zu schwer.
 

bernieking

Läuft öfters hier vorbei
Ach so jetzt aber...
Sei doch froh dass diese `Rückwand`-Verschlussmechanik noch so viel Knack hat. Eventuell ist die Gehäuseabdichtung (gegen Lichteinfall) noch perfekt und drückt gegen die Rückwand! Wenn ich mich recht entsinne, war dies bei meiner F90x auch so! Kann es jedoch leider nicht mehr nachvollziehen, da ich diese abgegeben habe.
 

nikon_joerg

Mitglied
Hallo,
will mich hier mal mit meiner Frage anhängen:
ich bin an der F90X als Ergänzung zu meiner F801S interessiert. Meine Frage ist, ob die Rückwandverriegelung wie bei der F801S mit Metallhaken gelöst ist? Hatte mal eine F50 und auch F601, da war die Rückwand mit Kunststoffhaken verriegelt. War eine bekannte Schwachstelle und es wurden viele Gebrauchte mit abgebrochenen Haken bei ebay verkauft.
Grüße Jörg
 

herbert46

Gesperrt
Mir sind kleine Probleme bei der Rückwandverriegelung bekannt.
Bin mir auch ziemlich sicher, dass meine Metallhaken hatte.
 

dr_mabuse

Läuft öfters hier vorbei
Es ist ein Metallbügel. Er ist genau umgekehrt angebracht wie bei der F-801, ansonsten sind die Rückwände gleich. Man kann eine in die andere umbauen, wenn man den spiegelverkehrten Metallbügel hat. Gut Licht ! Jochen
 

muess26

Rookie
Hallo,
ich besitze seit kurzer Zeit eine Nikon F90X. Die Rückwand ist mittlerweile sehr unansehnlich, da sich der Gummibezug ablöst. Nikon kann mir keinen Tipp geben, wie ich die Reste abziehen kann, ohne den Kunststoff der Rückwand zu beschädigen. Kann mir jemand ein entsprechenden Hinweiß geben, wie ich am besten verfahren kann?
MFG
HGH
Ganz einfach. Mit Terpentin sauber abwischen und mit schwarzem, mattem Lack überstreichen. Seitdem habe ich Ruhe mit der Rückwand.
MFG
 

nikongraf

Aktives Mitglied
Hallo,
will mich hier mal mit meiner Frage anhängen:
ich bin an der F90X als Ergänzung zu meiner F801S interessiert. Meine Frage ist, ob die Rückwandverriegelung wie bei der F801S mit Metallhaken gelöst ist? Hatte mal eine F50 und auch F601, da war die Rückwand mit Kunststoffhaken verriegelt. War eine bekannte Schwachstelle und es wurden viele Gebrauchte mit abgebrochenen Haken bei ebay verkauft.
Grüße Jörg
Die F801/s und die F90/x haben Metallhaken. Mit einer 601 habe ich jahrelang ohne Rückwandproblem fotografiert.
 

nikongraf

Aktives Mitglied
"Hatte mal eine F50 und auch F601, da war die Rückwand mit Kunststoffhaken verriegelt. War eine bekannte Schwachstelle..."
Ja, hallo, ich habe auf diese Aussage Bezug genommen, weil sie meinen Erfahrungen widerspricht.
 

marti_s

Kennt den Türsteher
"Hatte mal eine F50 und auch F601, da war die Rückwand mit Kunststoffhaken verriegelt. War eine bekannte Schwachstelle..."
Ja, hallo, ich habe auf diese Aussage Bezug genommen, weil sie meinen Erfahrungen widerspricht.
Ich hab noch ein F-601m. Bei der musste ich die Rückwand tauschen lassen, weil der Kunststoffhaken abgebrochen ist, allerdings ist das erst nach einem Sturz der Kamera passiert. Mittlerweile steht sie nur noch im Schrank, weil der Batteriedeckel nichtmehr richtig schließt. Das ist schade, sonst funktioniert sie ohne Probleme.

Martin
 

PeterTV

Mitglied
Klebrige Gummirückstände auf der Rückwand der F90(x) lassen sich hervorragend mit WD40 (gibts derzeit bei Aldi) entfernen. Es bleibt eine hochglänzende schwarze Kunststoffrückwand und die Symbole für die Programm-Automatiken bleiben erhalten. Dazu WD40 auf ein altes Geschirrtuch sprühen und Rückwand damit abreiben. Die Entfernung der Rückstände bis in die Kanten dauert ca. 30 Minuten. Es ist empfehlenswert die Rückwand vorher von der Kamera zu trennen.Ich habe es zuvor mit einem anderen Sprühöl versucht aber WD40 funktioniert besser und riecht auch besser.
Wenn die Reinigung der Rückwand abgeschlossen ist, empfiehlt es sich die Rückwand mit einem milden Reinigungsmittel abzuwischen. Bitte darauf achten daß weder WD40 noch Reingungsmittel auf die "Innenseite" der Rückwand kommen.
 
Oben