CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Reisestativ

skogafoss

Mitglied
Hallo,
ich werde mir bald eine Nikon D70 zulegen und suche noch ein nicht so schweres, kompaktes, aber dennoch nicht zu instabiles und niedriges Stativ. Derzeit habe ich ein Cullmann-Stativ, aber das wiegt mit Tasche so 2.8 kg. Für eine Reise nach Australien ist das schon ein relativ großer Teil der 20kg, die man offiziell mitnehmen darf. Und als Handgepäck werden die das sicher auch nicht zulassen nach dem 11. September (fällt wohl schon in die Kategorie waffentauglich *ggg*). Hat jemand von euch einen Tip? Ich bin übrigens 1.90 m groß und möchte mich natürlich auch nicht immer auf den Boden legen, wenn ich mit Stativ fotografiere *ggg*.
Danke schon im Voraus für eure Hilfe.
Gruß
Skogafoss
 

kulmi

Läuft öfters hier vorbei
Hi Jan,
also ich habe am weißen Sonntag erst eine Erstkommunion in einer Kirche fotografiert und habe mit der D70 super Ergebnisse mit einem Einbeinstativ und einem Kugelkopf von Manfrotto gemacht. Wenn Du on tour bist, ist so ein Einbeinstativ echt eine "kleine, leichte" Erleichterung!
 

skogafoss

Mitglied
Hallo Markus,
ja, ein Einbeinstativ habe ich parallel dazu schon, aber bei etwas längeren Belichtungszeiten (z.B. Nachtaufnahmen) muss man schon die Ruhe selbst sein, um da keine Wackler ins Bild zu bekommen. Oder man kann das Einbein in den hoffentlich weichen Boden rammen und es kommt gerade kein Zug vorbei ;-).
Danke aber trotzdem für die Info.
Gruß
Skogafoss
 

simonstucki

Läuft öfters hier vorbei
Gitzo Carbon Stative sind leicht, stabil, wenn du willst auch recht hoch und extrem teuer. (400-600€)

Leichte, hohe und stabile Stative gibst eigentlich nur aus Carbon würd ich sagen.

Mit freundlichen Grüssen

Simon
 

naturbursch

Mitglied
Handgepäck bei Flugreisen:

So schlimm ist es nach dem 11.09. doch noch nicht. Ich musste für eine größere Expeditions-Reise während des Winters mit MalaysiaAir und ContinentalAir 9x umsteigen in Europa, Asien, Australien, Neuseeland und Pazifik. Mein Handgepäck war ein 13kg schwerer Fotorucksack, und ein aussen befestigtes grosses Stativ. Dazu gesellten sich für einige Strecken sogar noch Teile einer Kajak-Ruderanlage, ein Kajaksitz, Lenzpumpe, Jacken, usw. weil ich in Neuseeland umpacken musste. Das ging alles ziemlich problemlos. Schlussendlich ist es immer Ermessenssache des Flughafenpersonals, und wie man in den Wald hineinruft, so...

Grüße
Andi
 
Ich hab zwar keine Ahnung von Fotografie, aber auf Fernflugreisen kannst du inzwischen in den meisten Fällen (z.B. bei der Condor und der Lufthansa) 2 x 20 kg pro Person mitnehmen.

Der Thread ist zwar schon älter, aber ich dachte vielleicht können einige den Hinweis gebrauchen.
 

ausfoto

Mitglied
Diese Behauptung ist so ohne weiteres nicht haltbar.

1. Standard ist bei den Fluglinien im Fernreiseverkehr 20kg Aufgabegepäck + 8 kg Handgepäck. Weitere Einschränkungen sind hier durch die Anzahl der Handgepäck und Aufgabegepäckstücke, sowie deren äußere Abmessungen gegeben gegeben.

2. Manche Fluglinien gewähren weiteres Freigepäck welches als Sportartikel deklariert wird. Hierbei habe ich den Eindruck, dass es auf das Verhandlungsgeschick und die Hartnäckigkeit des Einzelnen ankommt.

3. Nachwuchspezifisches Zusatzgepäck wie Kinderwagen und Kindersitz, etc. wird ebenfalls großzügig gehandhabt.

4. Das gesagte gilt für Reisen, die von Deutschland in Richtung Osten führen. Aus eigener Erfahrung kann ich dies für Australian Airlines, Lufthansa, Qantas und Singapoor Airlines bestätigen. Reist man in die USA, oder via USA noch weiter nach Westen, sieht das ganz anders aus. Die USA hat offensichtlich hier wieder ne Extrawurst ausgehandelt, nach der zwischen 2 x 20 kg Aufgabegepäck und 2 x 37 kg Aufgabegepäck (letzteres vom Hörensagen) + Handgepäck mitgenommen werden dürfen. Auch die Anzahl und Größe der Gepäckstücke wird hier liberaler gehandhabt.

Was das Reisestativ angeht, habe ich dieses bisher immer als good will- Aktion vom Bodenpersonal beim einchecken genehmigt bekommen. Es kann aber auch mal blöd kommen. So wurde z.B. vor 4 Jahren direkt beim Einchecken ins Flugzeug in Perth das Handgepäck aller Passagiere mit der Paketwaage nachgewogen.

Gruß Ralf
 
Ok zugegeben meine Reiserouten gingen nur Richtung USA & Kanada.

Ich hab auf einer Rückreise 1 Koffer, 1 Reisetasche und eine fett verpackte Larrivée Gitarre mitgenommen und die Air Canada Dame hat mich mit einem Lächeln passieren lassen.
 
Oben