CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Sigma 18125mm

sisterhood

Mitglied
Ich möchte mir dieses Objektiv zulegen, jetzt steht da aber folgendes

"Wenn Objektive der DC-Serie an 35mm SLR Kameras oder Digital-Kameras, deren Bildsensoren größer als das APS-C Format sind, eingesetzt werden, treten Vignettierungen im Bild auf."

Kann ich es an meine D-70 benutzen oder gibt es da Fehler ?
 

berni

Mitglied
Du kannst es nur an der digitalen verwenden, also D70, D100, nicht aber an einer analogen.
Ich möchte übrigends ein fast neues verkaufen. Bei Interesse nachfragen.

Gruß Bernd
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Michael,

ich hatte auch das Sigma 18-125 mm. Hier eine Testaufnahme im Vergleich zum Referenzobjektiv Sigma Makro 2,8/50mm.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Schöne Grüße
Sebastian
 

sisterhood

Mitglied
Oh, Oh, der Sebastian schreibt ich "hatte eins", der Bernd schreibt "ein fast neues Verkaufen"

Ist es denn so schlecht in euren Augen ?
 

berni

Mitglied
Nein, ich war mit dem Objektiv zufrieden. Sehr sogar. Ich verkaufe aber aus anderen Gründen meine D100 mit Objektiven. Ich hatte noch kurz ein 24-85 probiert, was ich auch anbiete (alles unter "Verkaufen" zu finden). Dieses, kommt in Schärfe und Kontrast, nicht an das Sigma ran. Dafür ist es aber sehr leise, schnell, und hat keine Randabdunkelungen. Dies ist der kleine Nachteil des 18-125, aber nur in seinen Endstellungen, wenn man nich abblendet.
Das 24-85 ist übrigends Nagelneu. Ehe ich es nächste Woche zum Händler zurücksende, habe ich es ebend hier angeboten.

Gruß Bernd
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,
ich hatte 2 Sigma 18-125mm. Das erste hab ich sofort zurück gegeben, denn es war am linken Rand total unscharf und rechts gings. Es war schlecht zentriert.

Das zweite war links besser, aber dafür links und rechts am Rand bei offener Blende auch etwas unscharf. Siehe Link weiter oben.

Außerdem hatte es starke Vignettierungen (ca. 2 Blendenstufen), ähnlich dem Kit-Objektiv von Nikon. Die Bildmitte des Sigma war gut.

Das Objektiv meiner kleinen Digi ist hier besser.

Ich sehe einfach nicht ein, eine große D-SLR rumzuschleppen, wenn die Ergebnisse schlechter sind als bei einer Kompakten.

Das Sigma 18-125mm ist halt ein typisches Sonnenschein-Objektiv. Deren gibt es viele, auch von Canon und Nikon.

Leider ist es nicht so, sich zu seiner D-SLR irgend ein Objektiv zu kaufen und zu meinen, alles ist besser als bei einer Kompakten. Diese Rechnung geht nicht auf.

Schöne Grüße Sebastian
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo nochmal.

ColorFoto 10/2004 schreibt zum Sigma 18-125mm:
"Bei der Abbildungsqualität muss das 18–125-mm-Zoom jedoch dem großen Zoombereich und dem günstigen Preis Tribut zollen.

Dabei steht nicht die in der Bildmitte sehr ordentliche Auflösung in der Kritik, sondern andere Punkte wie die starke Vignettierung bei kürzester Brennweite oder die geringe Tele-Lichtstärke 5,6 sowie eine zumindest deutliche Vignettierung bei längster Brennweite.

Abblenden führt dann auch bei Brennweite 125 mm kaum zu einer besseren Schärfe."

Ich selbst sage zu einem Objektiv grundsätzlich nie, dass es schlecht ist. Man kennt ja die oberflächlichen und pauschalen Kommentare wie "Flaschenboden, Scherbe usw.". Ich erwähne nur die Schwächen in einzelnen Punkten.

Gruß Sebastian
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

sisterhood

Mitglied
Danke für eure Antwort und Tips
Ich hatte vorher eine Sony DSC-F717 die seiner Zeit auch 899.- gekostet hat, die hat selber nachgeschärft etc. ich weiss das ich mich mit meiner D-70 beschäftigen muss, aber bei solchen Bilder TOP SPIN bekomme ich das grauen, das hat die Sony sauber weggesteckt, warum jetzt nicht ???
Wenn ich mit der D-70 nah rangehe ist es schon viel besser, was mache ich Falsch.
Mit der Sony habe ich über 6000 Bilder gemacht und sehr kleinlich was sowas angeht, die Quali muss für mich immer sehr gut sein.

Ich kann nicht auf dem Rummelplatz 20 Min vor einem Geschäft stehen und 30 Einstellungen vornehmen :)

Bitte Bitte Tips für mich

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Michael,
auf deinen Fotos, die stark verkleinert sind, kann man die Schärfe natürlich nicht beurteilen.

Die D70 bietet ja verschiedene Schärfestufen an: Automatisch, 0 Normal, -2 Schwach, -1 Mittelschwach, +1 Mittelstark +2 stark schärfen oder gar nicht.

Ich hab meine D70 immer auf 0=Normal eingestellt. Probier mal +1 oder +2.

Es geht im Menü mit Optimierung - Benutzerdef. ...
Siehe Seite 57 des Handbuches.

Schöne Grüße Sebastian
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

sisterhood

Mitglied
Hallo Sebastian,
ich benutze PS CS -->unscharf Maskieren und bei der Cam habe ich +1.

Ich finde in der totalen (habe auch Landschaft) für meine Bilder probiert)Sollte ich bei den Meßfeldern was ändern ? Zur Zeit AF-S und Dynamisch
 

topaxx

Läuft öfters hier vorbei
Ich möchte hier nochmal auf das Sigma 18-125 zu sprechen kommen. Wie Sebastians Erfahrungen mit mehreren Exemplaren zeigen, scheint es wohl ene nicht unerhebliche Serienstreuung zu geben (bei Nikon auch?). Ich scheine da etwas Glück gehabt zu haben und habe ein brauchbares Exemplar erwischt, was weder einseitig unscharf abbildet, noch bei Teleaufnahmen Probleme mit der Schärfe hat. Kurzum: Ich bin angesichts des Preises zufrieden damit und bereue bislang nicht, mich für das Sigma und gegen das Kitobjektiv entschieden zu haben.

Zwei Beispielbilder mit dem Sigma 18-125:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Man muss natürlich sagen, dass das Kitobjektiv durch den AF-S (Ultraschallmotor) wesentlich leiser und schneller fokussiert als das Sigma mit dem Stangen-AF. Auch ist es mE etwas "wertiger" verarbeitet, wenn man das so nennen mag. Dafür ist das Sigma günstiger, bietet etwas bessere Schärfe (zumindets bei meinen beiden Testexemplaren 18-70 u. 18-125) und natürlich den erweiterten Brenweitenbereich. Vor- und Nachteile muss jeder für sich abwägen.

Gruß
Udo
 

d70_lover

Gesperrt
Hallo Toppax!
Erstmal Congratulations zu diesen 2 aussergewöhnlich guten Aufnahmen. Das Motiv mag zwar schon des öfteren abgelichtet worden sein, aber Deine 2 Pics sind echt genial. Wenn das auch wirklich das 18-125 von Sigma war (und ich mal die schon angesprochene Serienstreuung vernachlässige) dann stellt sich mir die Frage, ob ich nicht auch dieses Objektiv anstelle des Nikon 18-70 kaufe. Das Nikon mag OK sein, allerdings halten sich echte Lobeshymnen in Grenzen. Ich habe jedenfalls hier im Forum noch niemanden gehört, der wirklich so richtig begeistert war vom 18-70.
Der günstigere Preis und der größere Brennweiten-Bereich sprechen da natürlich schon für das Sigma.
Gruß Ralph
 
Oben