Studioblitzanlage mit F80

tukan68

Mitglied
Ich besitze eine F80 und habe die Absicht für Portrait- und Personenaufnahmen eine kleine Studioblitzanlage zuzulegen.

Was muss ich beachten für die Ansteuerung der externen Blitze? Kann ich das mit meiner F80 oder braucht es dazu eine F100 oder grösser?

Mich interessiert auch die Technik wie die Kamera mit den externen Blitzgeräten zusammengeschlossen wird. Ich habe ein SC-17 Blitzsynchronkabel (für entfesselndes Blitzen) und einen SB-28 Blitzgerät. Können mit den Buchsen an diesem Zubehör Studioblitze ausgelöst werden?

Für jegliche Hinweise, Tips, Anregungen, etc. bin ich sehr dankbar.
 

kdvieth

Mitglied
Hallo,

eine Studioblitzanlage funktioniert manuell, d. h. du benötigst einen Blitzbelichtungsmesser und deine Kamera benötigt einen voll mauellen Modus. Die F80 kann das. Zum Auslösen benötigtst du entweder ein Blitzsynchron-Kabel oder einen IR-Auslöser. Ein Zusammenarbeiten mir anderen Blitzgeräten ist natürlich möglich, halte ich aber nicht f ür sinnvoll, da hier die Möglichkeit des Einstell-Lichtes verschenkt wird.

Gruß, Klaus-Dieter
 

tukan68

Mitglied
Hallo Klaus-Dieter,

Danke für Deinen Beitrag!
Meine Frage ist jetzt was für ein Blitzsynchronkabel wird da gebraucht. Ich habe mich ein wenig schlauer gemacht. Studioblitze haben offenbar Klinkenstecker für die Blitzauslösung. Wie wandle ich mein Signal von meiner F80 zu einem Signal, das der Studioblitz versteht?

Viele Grüsse, Joël
 

kdvieth

Mitglied
Hi,

also, meine Erfahrungen beschränken sich auf eine Multiblitz Profilux-Anlage und da gehört ein Kabel dazu, das an den üblichen Blitzkontakt paßt. So, jetzt habe allerdings einen Blick auf die F80 meiner Frau geworfen, die hat keinen :-(( Da würde ich zu einem IR-Auslöser greifen, gibt es z.B. bei Brenner für 49 ¤. Andere Möglichkeit ist, den eingebauten Blitz mit einem unbelichteten Filmstück soweit abzudunkeln, daß er zwar von der Blitzanlage "gesehen" wird, aber nicht in die Beleuchtung eingreift. Das setzt voraus, daß die Blitzanlage per Blitz ausgelöst werden kann, was aber meines Wissens alle namhaften Hersteller bieten.

Schönen Gruß und gut Licht (im wahrsten Sinne...) Klaus-Dieter
 
O

Oldrapi

Hallo,
es gibt doch so kleine Würfel die man in den Blitzschuh der Kamera schieben kann daran ist ein X-Kontak für das Kabel dann funzt es auch mit dem Kabel

Gruß uli
 

kdvieth

Mitglied
Hallo Uli, das ist sicher richtig. Aber mal ehrlich, warum sich an ein Kabel binden, wenn's per Infrarot genauso geht. Wenn ich mit Kabel arbeiten muß, habe ich immer Angst, mich zu verheddern, den Blitz umzureißen oder Schlimmeres anzurichten. Wäre im Mietstudio peinlich...

Gruß, Klaus-Dieter
 
M

Mickman

Die Sache mit dem Kabel ging mir auch echt gegen den Strich. Weiß gar nicht, wie oft ich das Kabel herausgerissen habe und flicken musste.

Dann kam ein Infrarotauslöser. War natürlich schon wesentlich besser, aber immer noch nicht das Wahre. Je nach dem, wie man zum Blitz steht, "sieht" die Leuchtdiode das Infrarotlicht nicht. Folge: Du bekommst prima schwarze Fotos ;-)

Letztendlich habe ich mir einen Funkauslöser geholt. Und den gebe ich nicht mehr her. Für mich ausnahmslos die beste Lösung.

Kostet über Ebay auch so um die 50 Euro.

Grüße,
Michael
 
Oben