CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Suche preiswerte Lösung um zB nen Regenbogen ganz aufs Bild

redieschen

Mitglied
zu bekommen.
Ich kenne mich noch nicht wirklich gut aus und knipse derzeit mit einer D100 und einem standart objektiv.
welches objektiv koennt ihr mir empfehlen um z.b. einen regenbogen ganz aufs bild zu bekommen?
prima waere es wenn ihr eine preiswerte loesung fuer mein "problem" hattet...:))
lg

redieschen
 
U

Urgenta64

hallo redieschen

auf die gefahr hin, dass du denkst ich will dich veräppeln: einfach soweit zurück gehen bis der regenbogen ganz drauf ist. etwas preiswerteres kann ich dir nicht empfehlen. du sagst selber, dass du herumknipst. wenn du irgendwann mal mit fotografieren beginnst, wirst du meine worte verstehen.

fotografieren ist ein schönes und dankbares hobby. es braucht - zum glück - aber noch etwas mehr als die blosse technik.

ich wünsche dir viel freude.

grüsse hans villars
 

irene

Kennt den Türsteher
Hallo Radieschen,
wie dir Hans schon gesagt hat - je weiter du von dem Objekt weggehst, desto mehr bekommst du aufs Bild.
Ich weiß nicht, welches dein Standard Objektiv ist - aber du wirst mit einem Weitwinkel (also eine kleine Zahl bei der Angabe) mehr drauf bekommen.
Hast du ein Zoom-Objektiv oder eine Festbrennweite?
Das sind alles Sachen, die du einfach mal ausprobieren musst. Da die Aufnahmen bei der Digi ja kein Geld kosten, kannst du munter drauf los knipsen. Mit der Zeit bekommst du die Sache dann in Griff.
Grüße - Irene
 

nikodemus

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

Regenbögen haben einen durch die Lichtbrechung in den Wassertropfen definierten Durchmesser. Da hilft es nichts, wenn man die Entfernung zum Regenbogen verändert. Man kann sie demzufolge nicht in jeder beliebigen Entfernung zu den lichtbrechenden Regentropfen sehen, denn das in die Spektralfarben zerlegte farbige Licht fällt jeweils nur in einem bestimmten Winkel aus den Tropfen heraus. (Wenn man sich im Auto einem Regenbogen nähert, wird er nicht größer oder kleiner, sondern er weicht so weit zurück, wie man sich ihm nähert, und verschwindet, wenn keine Sonnenstrahlen mehr Regentropfen treffen.)

Wenn man kein starkes Weitwinkelobjektiv hat, das einen Regenbogen vollständig erfaßt, kann man zwei (oder mehr) Aufnahmen machen, überlappend nebeneinander, und sie mit einem Panoramaprogramm (Autostitch z. B., Freeware und sehr leistungsfähig) zusammensetzen.

Grüße,
Heinz
 
U

Urgenta64

Hallo,

Heinz hat natürlich recht. Es dürfte in der Tat schwierig sein, sich so weit vom Regenbogen zu entfernen, dass alles drauf ist. Ich habe auch fest gestellt, dass der Regenbogen sogar mitwandert. Natürlich nicht immer zum Vorteil des Betrachters. Aber manchmal gibt es sogar noch eine spannendere Sicht.

Meine Empfehlung war eigentlich auch eher allgmein gemeint. Sie ist eben au ch nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern ich habe sie kürzlich im Inte rnet gelesen. Auf die Frage, welches das beste Weitwinkelobjektiv sei, habe ein berühmter Fotograf geantwortet: Zwei Schritte zurück :) Bei uns s agen wir dazu Turnschuh-Zoom.

Auf gutes Gelingen.

Grüsse Hans
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hi,

außer einem richtigen Weitwinkelobjektiv (was nicht ganz billig ist und immer irgendwo an seine Grenzen kommt) bleibt nur das Zusammensetzen mehrerer Bilder am PC.

Das braucht aber ein Stativ, genaue Belichtungskontrolle und ein sehr genaues Arbeiten. Auf die Art kann man aber aus mehreren Bildern ein Panorama zusammensetzen.

Es gibt auch Software, die das automatisch macht. Nötig ist das aber m. E. nicht, nur etwas einfacher.

Grüsse

Mattes
 

nikodemus

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

merkwürdigerweise taucht hier reds Anfrage vom 21.06.05 (im gleichen Thread) mit einer neuen Antwort nochmal auf, für die schon einige User Antworten gepostet haben - allerdings ohne deren Antworten.

So hatte ich u. a. geschrieben:
"Wenn man kein starkes Weitwinkelobjektiv hat, das einen Regenbogen vollständig erfaßt, kann man zwei (oder mehr) Aufnahmen machen, überlappend nebeneinander, und sie mit einem Panoramaprogramm (Autostitch z. B., Freeware und sehr leistungsfähig) zusammensetzen."

Wie können diese Antworten verlorengegangen sein?

Grüße, Heinz

<font color="ffff00">Mod-Edit: Heinz, die Lösung ist einfach. Nix ist verloren gegangen. Der Thread war doppelt - in verschiedenen Rubriken - eingestellt worden. Habe jetzt beide hier zusammengeführt. LG, Martina
 

rst303

Mitglied
hallo redieschen,

eine relativ günstige möglichkeit wäre ein Zenitar 16mm fisheye. nachteile: kein af und an einer digitalen nikon keine belichtungsmessung möglich.
auch ist eine relativ extreme perspektivische verzerrung vorhanden. dafür ist das russische objektiv aber auch bezahlbar.

gruss, ralf
 

franku

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Radieschen,

wo ist das Problem? D70 und 12-24DX, 12mm Brennweite.

73487.jpg
 

franku

Läuft öfters hier vorbei
Entschuldigung,

habe mich verschrieben, muss natürlich Redieschen heissen.

Gruss Frank
 
Oben