CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Tokina 2870 2628

duke

Aktives Mitglied
Hallo,

habe mir ein gebrauchtes AT-X PRO 28-70mm / 1:2.6-2,8 gekauft und bin
eigentlich sehr zufrieden.

Nur eins hab ich festgestellt: den kleinsten Blendenwert den ich einstellen/erreichen kann ist 2,8.

Was mach ich falsch, oder ist das ein Defekt?
Würde mich auf Antworten freuen.

Grüße
Wolfgang
 

duke

Aktives Mitglied
Das Display und Exifdatei zeigt auch 2.8 . Vorne am Objektiveingang steht 2.6 - 2.8 . Es gibt ja auch eine Version 2.8 des Objektivs - wo
ist also der Unterschied?

Gruß
Wolfgang
 

strauch

Moderator
Hallo Wolfgang,
wahrscheinlich hast Du einen der "älteren" Nachbauten des französischen
Angenieux-Objektives (ich hoffe, ich habe den Namen richtig geschrieben). Das Original war damals sündhaft teuer. Die späteren Tokina-Objektive hatten als Anfangslichtstärke 2.8
Gruß
Ludwig
 

duke

Aktives Mitglied
Hallo Ludwig,
dann muß ich wohl damit leben, daß ich 0.2 Anfangslichtst. weniger zur Verfügung habe, als auf dem Objektiv steht - da sonst alles, für den Preis, recht gut ist, kann ich gut damit leben.

Ludwig, ich dank' Dir,
Wolfgang
 

chris

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Wolfgang!

Ich glaube nicht, dass Du weniger Anfangslichstärke hast, sondern dass die 2,6 einfach nicht angezeigt werden. Die meisten Cams zeigen Blendenwerte doch in Drittelschritten an, und da fällt 2,6 eben durch den Rost. Ich hatte vor einiger Zeit ein lichtschwaches 500er von Sigma, ich glaube mit Blende 7,2, da wurde auch bei der F90x nicht die effektive Blende angezeigt, sondern eben die dem Drittelschritt nächstliegende. Hoffe, ich liege damit richtig, sonst lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

LG Chris
 

lichter

Mitglied
Hallo,

wie ist das Objektiv denn so bei offener Blende in den einzelnen BW-Bereichen ? Kann es als Ergänzung zum 17-55/2,8 oder im direkten Vergleich zum 28-70/2,8 von Nikon mithalten ? Wie sind die Preise ?

Danke schon mal!
Heinz
 

lothar

Mitglied
Hallo,

im Vergleich zum 28-70 Nikon ist das Tokina deutlich kompakter gebaut und ab Bl. 4,0 ok. Das Nikon ist etwa ab Bl. 5,6 optimal in Schärfe und Kontrast - das Tokina etwa bei einer halben BL. Stufe später ( im optimalen Bereich - 5,6 bis 8 - sind sie IMHO "gleich gut?").

17-55 und Nikon 28-70 gibt es einige Beiträge. Abgesehen vom Brennweitenbereich, ist im unteren Bl.-Bereich (2,8) das 17-55 besser, um dann ab Bl. 4,0 gegen das 28-70 zu verlieren (auf sehr hohem Niveau).

Andererseits sind in engen Räumen 28mm Brennweite zu lang, im Aussenbereich 55mm zu kurz.

Ferner stellt sich die Frage, müssen es 2,8er Zooms sein, oder ist man mit Festbrennweiten (10,20,30,50,85,105) nicht besser bedient ( Manko Objektivwechsel und Staub) und hat evtl. höhere Lichtstärken.

Der Preis für Tokinas AT-X 270 AF PRO II bewegt sich von 150-250€.

cu
ll
 

lichter

Mitglied
Hallo Lothar,
Danke für Deine Info.
Da ich das 17-55 und das 80-200 besitze, ist gerade der BW-Bereich dazw. die "Lücke", die durch Deine vorgeschlagenen Festbrennweiten ja auch nicht abgedeckt sind - und es gibt immer wieder mal die Situation, wo diese Lücke echt nervt! Alternativ gibt's dann ja noch von Sigma und Tamron Obj. gleicher Lichtstärke im Bereich 28-70/75. Wäre ja auch mal interessant, wenn jemand Vergleiche darüber hätte !?

ciao Heinz
 

pottfoto_de

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,
ich habe das Nikon 17-55 und das Tamron 28-75 2,8 . Das Tamron steht dem Nikon in der Schärfe in Nichts nach . Klar das Nikon ist ein Panzer und hat AF-S , aber als Lückenfüller ist das Tamron mehr als geeignet !!
 

lichter

Mitglied
Hallo Holger,

die Antwort gefällt mir!
Ist das Tamron denn auch bei offener Blende-gerade im Bereich 50 bis 75mm- zu gebrauchen?
Ciao Heinz
 
Oben