CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Tokina News 2006

virgil

Bleibt öfters zum Abendessen
Tetsu Yamanaka Präsident der Tokina Corp. JP, kündigte Neuheiten an, welche am 23.03.2006 im Zuge der "Photo Imaging EXPO 2006" in Tokyo präsentiert werden. Die neuen Modelle sind:

16-50mm F2.8 DX
50-135mm F2.8 DX
10-17mm F3.5-4.5 Fish Eye DX
17-135mm F3.5-5.6 DX

Ich persönlich finde dies ein sehr starkes Lebenszeichen von Tokina, die sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, die ihnen das 12-24er Weitwinkel und das sensationelle 100mm f/2.8 Macro eingebracht haben.

Besonders spannend dürfte das 16-50 f/2.8 für all jene werden die nach einer Alternative zum allseits beliebten aber leider etwas teueren 17-55DX von Nikon suchen.

Das Tele 50-135 erscheint mir einwenig kurz geraten und dennoch - va. für low-light sind 135mm mit f/2.8 sicherlich auch gut verwendbar.

Fisheye's waren - jedenfalls für mich - noch nie ein Thema. Die Anhänger dieser speziellen Objektivart wird's sicherlich freuen eine weitere Alternative im Markt zu finden.

Das 17-135 ist zwar nicht besonders lichtstark dürfte aber wohl eine - den Cropfaktor ausgleichende - Entsprechung zu den früher sehr beliebten Allround-Zooms 28-105 sein. Wie es sich im hart umkämpften Markt der Superzooms wird behaupten können ist sicherlich abzuwarten.

Tokina bringt alle Objektive in der hohen PRO Version und darüber hinaus DX formatig - also für DSLR's - gerechnet. Die PRO Objektive glänzen gewöhnlich durch sehr gute Verarbeitungsqualität und angenehmes Handling. Wann immer ich ein Objektiv für ein Thema benötige, auf dem nicht mein Hauptaugenmerk liegt (bspw. Makro) aber dennoch hohe Qualität zum vernünftigen Preis suche ist Tokina - für mich - immer die erste Wahl/Alternative.

Fotos gibt's leider noch keine - sobald verfügbar reiche ich sie nach.

Cheers
Virgil
 

herbert46

Gesperrt
Gerade das 2,8 x 50-135 finde ich als sehr interessant. Kommt dem "idealem" Portraitzoom sehr nahe, das es noch nicht gibt. (Noch lieber wäre mir ein 2,8 x 35 bis 105 mm für Portraits.)

Die bisherigen 2,8 x 70-200er sind für Portraits doch viel zu lang (und da meine ich auch die Bauweise und auch die Brennweite. 70mm ist als Beginn schon lang und 200mm braucht man nicht) und zu schwer. Da fühlt man sich "abgeschossen".
Man kennt zwar die Maße des 50-135 noch nicht, aber immerhin eine kürzere Brennweite, also kürzere Bauform und auch für den kleine'n Bildgreis des ABS-Chip's konstruiert. Somit wird es wesentlich leichter und kleiner.
Wäre nur ein Stabi noch toll.
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,
ich finde v.a. das 16-50mm (Kleinbild = 24 -75mm) F2.8 DX interessant, dann hätte ich endlich wieder meine 24mm.

Mal sehn wie gut es ist.

Gruß Sebastian
 

pixfan

Aktives Mitglied
@Sebastian

Hinsichtlich Schärfe mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Da hat Tokina bei den letzten Linsen wirklich gezeigt, dass sie es sehr gut können.

CA ist bei den Tokinas leider stets etwas stärker als bei der Konkurrenz vertreten.
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
CA und Schärfe sind meines Erachtens bei bezahlbaren Linsen immer ein Thema, welches in gegenseitiger Abhängigkeit ist.

Darum verzichte ich z.B. beim 12-24 lieber auf ein Quentchen Schärfe und nutze das Nikkor mit weniger CA-Neigung ...

Aber noch sind die Tokinas nicht auf dem Markt und die Praxisaufnahmen werden ggf. zeigen, was sie können ...
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Heute wurde endlich (in japanischer Sprache) eine Presseinformation mit Fotos herausgegeben:

92719.jpg

92720.jpg

92721.jpg

92722.jpg


Nach dem Finish und sichtbaren Verarbeitungsmängeln zu urteilen, dürfte es sich noch um frühe Vorserienmodelle handeln.

Insbesondere das 16-50 und das 50-135 erscheinen mir aber interessant - zumindest wenn sie optisch an das 12-24 und das 100 Macro anschließen.

Leider bleibt es wohl bei dem Getriebe-AF.

Viele Grüße
Markus
 
N

Nikonf80

Hallo Leute,habe eben Eure Urteile über die Objektive gelesen.Der Satz: "Nach dem Finish und sichtbaren Verarbeitungsmängeln zu urteilen.."
sagt mir das Ihr sehr viel Ahnung habt. Wie habt Ihr erkannt das es Technische Mängel an diesen gibt?
Gleich noch eine Frage. Ich habe ein28-135D Macro,1:3,8-5,6, Sigma. Na,nicht gerade Lichtstark,aber taugt es für Portraits Aufnahmen etwas? Dazu habe ich noch ein Sigma AF Macro APO,75-300,1:4,4-5,6
Viele Grüße, Peter
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Peter,

bei genauem Hinsehen ist erkennbar, dass die Spaltmaße noch nicht genau stimmen. Auch Gummierung und Beschriftung machen einen unfertigen Eindruck. Lediglich das 17-135 könnte (soweit nach dem kleinen Foto zu beurteilen) schon serienreif sein.

Zu Deinen Sigma-Fragen: Das 28-135 hatte ich selbst für kurze Zeit und war mit der Schärfe- und Kontrastleistung überhaupt nicht zufrieden. Für Portraits könnte es aber trotzdem geeignet sein, da zumindest eine geringere Schärfe weniger störend ist.

Ich würde allerdings das 75-300 bevorzugen, da es zumindest merklich kontrastreicher abbilden dürfte und im Portrait-Brennweitenbereich (bis ca. 150 mm) auch die Schärfeleistung besser ist.

Falls Du öfter Portraits fotografierst, würde ich über eine gute Festbrennweite (1,8/85 oder 105 Macro, digital auch 1,8/50) nachdenken.

Viele Grüße
Markus
 
N

Nikonf80

Hallo Markus,danke für die Info,Deine vorgeschlagene Objektive,kann ich diese an der F80 gebrauchen,oder muss ich da auf bestimmte Dinge achten?
Gruß, Peter
 
N

Nikkorsuperweit

> Sichtbare Verarbeitungsmängel bei Tokina? Warum das extra erwähnen, das gehört doch bei den Fremdherstellern dazu! > Peter Braczko
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Nikonf80,
die vorgestellten Objektive sind für das kleinere APS-Format gerechnet und eignen sich nicht für 35mm-Vollformatkameras wie z.B. die analoge F80.

Gruß Sebastian
 

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Peter,

Sebastian hat Recht, die von Tokina vorgestellten Objektive sind nur für digital geeignet. Aber ich glaube Deine Frage bezog sich auf die von Markus genannten Objektive "1,8/85 oder 105 Macro, digital auch 1,8/50". Diese kannst du ohne Einschränkung an der F80 nutzen. Insbesondere das 50mm 1.8 ist ein guter Kauf da es ziemlich günstig ist und trotzdem Spitzenleistung bringt. Das "digital auch 50mm 1.8" bezieht sich in diesem Fall darauf dass die 50mm an einer analogen Kamera für Porträt in der Regel etwas kurz sind, an einer digitalen bekommt das 50er mit dem berüchtigten Cropfaktor die Wirkung eines 75mm, was schon eher für Porträts geegnet ist.

Gruss Daniel
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Danke, Daniel, genau so war es gemeint
happy.gif


@ Peter (Nikkorsuperweit): Grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Tokina ist aber - was die Fassungsqualität angeht - eigentlich die (positive) Ausnahme unter den drei großen Fremdherstellern. Insofern gehe ich davon aus, dass die Verarbeitung bei Markteinführung untadelig sein wird.

Viele Grüße
Markus
 
N

Nikkorsuperweit

> OK: Akzeptiert! Ich nehme lieber ein gebrauchtes Nikkor, als ein neues Fremdobjektiv. Nebenbei: Der Wiederverkauf von Fremdobjektiven ist ein echtes Problem. Da gehen die Preise "richtig in den Keller"! Bei Nikon bleibt es noch lange stabil! Danke für die Antwort: Peter
 

herbert46

Gesperrt
peter wg. preisverlust bei originaloptiken geringer;

nikon 12-24er kostet neu um die 1.300,-- und bringt gebraucht 700,-- (=600,-- verlust)

das 12-24er kostet neu knapp über 400,-- und bringt gebraucht 350,-- ???
..und soll sogar die bessere abbildungsqualität haben.
 

marting

Läuft öfters hier vorbei
Also ich finde diese ewige Diskussion ob nun Fremdobjektive ihr Geld wert sind oder ob es für eine Kamera wie die D200 immer unbedingt auch ein Originalobjektiv sein muß ziemlich akademisch. Wenn man sich die Test von Fachzeitschriften ansieht dann wird man sehr schnell feststellen, dass auch Hersteller wie Sigma, Tamron oder Tokina sehr gute Objektive bauen. Ich gehöre auch zu der Käuferschicht, die sich einfach nicht für den Objektivbestand, der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat nur Nikkore zu jeweils 1500 € leisten kann. Da hilft es mir wenig, wenn ich die ganze Zeit über höre, dass aber ein Nikon AF-S 17-55/2,8 sehr viel besser ist. Okay, das mag sein. Aber bei all den Überlegungen die ich beim Kauf eines Objektives anstelle, muß die der Frage der Kosten-Nutzen-Relation an erster Stelle stehen. Ich weiß, ich habe hier fast nur Semiprofis, die Abstriche in der Brillianz, Kontrast usw. nicht tolerieren können. Aber wer von uns würde den die Unterschiede wirklich sehen?
Sicherlich es wird jetzt wieder Proteste hageln, aber sorry; das ist meine persönliche Meinung!

Martin
 
N

Nikkorsuperweit

> Nur 700 Euro für das 12-24 - wo gibt es die denn? Auf der Fotobörse in Houten NL (der größten Fotobörse Europas) und am letzten Sonntag in Gladbeck habe ich keine gefunden, dafür jede Menge schwer verkäuflicher Sigmas, Tokinas usw., viele aus Amateurbesitz und wenig gebraucht mit Originalverpackung, aber schon mit "viel Spiel" in der Einstellung. Ankauf mit 40 Euro, VK mit 70 - Dankschön, lieber nicht! Was bedeutet außerdem "..und soll die bessere Abbildungsqualität haben". Wer schreibt das, wo steht das, gibt es dafür konkrete Vergleichsfotos? Durchaus verständlich, wenn bei den teuren Digitalkamera-Anschaffungen irgendwo gespart werden muß, aber dann lieber eine Lichtstärke runter und ein Originalobjektiv nehmen! Noch ein klitzekleiner Anhang: Warum 12-24 oder 2.8/14 mm (mein Lieblings-Weitwinkel) kaum gebraucht auf Börsen zu finden sind, hat Ursachen: Wer sie besitzt, ist damit sehr zufrieden - optisch und mechanisch. Eine teure Investition, in der Tat, aber sie zahlt sich aus - langfristig, nicht nur für ein halbes Jahr! Vielen Dank für die schnelle Reaktion: Peter
 

herbert46

Gesperrt
also in einem anderen forum will einer es um 700,-- verkaufen und hat es noch nicht weg.

das tokina hat wirklich den besseren ruf. da gibt es viele diskussionen und tests (wobei ich bei tests immer vorsichtig bin).

die tokina-gläser um 70,-- gibt es, sind aber einfach die absolut nicht gefragten, die es bei nikon ja auch gibt (18-55er, 28-55er usw.)
auf jeden fall kann bei einem tokina, das neu 400,-- kostet, keine 500-700,-- verlieren.

(bin grundsätzlich auch ein originalobjektivfan, aber es gibt manchmal auch alternativen. allerdings nicht zu meinem erstklassigen nikon 1,4 x 85er)
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Tokina-Fans,

die Ankündigung der neuen Pentax Objektive mit Ultraschallantrieb (siehe z.B.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
) macht mich etwas stutzig:

Wenn ich das 11-17, das 16-50 und das 50-135 mit den angekündigten Tokina-Neuheiten vergleiche, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Ähnlichkeiten rein zufällig sind.

Dürfen wir vielleicht doch mit Ultraschall-Tokinas rechnen ?
rofl.gif


Eines spricht leider dagegen: Auf dem Foto des 16-50 oben fehlen die SWM-Kontakte...

Viele Grüße
Markus
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Ich gehe mal davon aus, dass die Objektive nicht alle von Tokina sind.

USM Tokinas wären aber eine wirklich feine Sache :))

Helmut
 
Oben