Warum überhaupt eine Sigma Kamera?

Dieses Thema im Forum "Sigma SA" wurde erstellt von Kl@u$, 31/1/07.

  1. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Auch wenn das Design "etwas" kantig ist, ist die Sigma (zumindest im Moment) immer noch die einzige Kamera mit einem "richtigen" Farbsensor. Leider ist der Ruf der Kamera aufgrund vieler notorischer Nörgler - die das Teil klarerweise noch nie in der Hand hatten, geschweige denn damit gearbeitet - ziemlich, zu Unrecht, schlecht.

    Gruß vom See

    Klaus
     
  2. felixw

    felixw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14/1/08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    wieso interessieren sich eigentlich leute mit sigmakameras immer so sehr für das, was andere über die kameras sagen? ;)

    und es ist halt einfach wirklich so, dass die sigmakameras bisher, und die sd14 wird da wohl auch nicht viel anders sein, eher kameras sind für leute die ziemlich genau wissen was sie fotografieren wollen... ist doch klar, dass die masse der leute die halt einfach alles fotografieren dann eher nicht so wirklich damit klar kommt...
     
  3. space

    space Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    8/1/08
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ich mag neue, kreative Technologien.
    Als die zweite Welle der SD10 dann preiswert auf den Markt kam, war für mich die Entscheidung klar.

    In Diskussionsforen sind Besitzer einer Sigma-Kamera in der Minderheit und es kommt schnell zu Mißverständnissen und Flames.

    Dieses Forum ist <font color="ff0000">die Chance, entspannt unter Sigma-Kamera-Besitzern Erfahrungen austauschen zu können, ohne sich in die Defensive gedrängt fühlen zu müssen.

    Die SD9 und SD10 sind keine Wundermaschinen, sie sind aber sehr interessante Geräte. Ich habe den Kauf der SD10 nicht bereut. Mit der Zeit konnte ich mir eine geeignete Sammlung von Objektiven zulegen. Mit dem Erscheinen der SD14 ist das System gegen alle Unkenrufe nun auch zukunftssicher geworden.

    P.S.:
    Mit Dir, Felix Wesch, hat das neue Sigma-Forum hier geradezu ein prominentes Mitglied gewonnen!
    Siehe http://www.sigma-fotowelt.de/ > "Fotograf des Monats – Felix Wesch"
    Meine Sigma-Kamera macht leider nicht so gute Photos wie Deine - woran das wohl liegen mag? [​IMG]
     
  4. dirk

    dirk CI Gründer

    Registriert seit:
    15/5/02
    Beiträge:
    7.049
    Zustimmungen:
    371
    Sehe ich auch so. Ich hoffe, daß dieser Ort durch den Familiencharakter allen Sigma Usern hilft, sich auf Ihr Hobby in Verbindung mit Sigma Kameras zu konzentruieren, statt standig Grabenkämpfe in markenübergreifenden Foren austragen zu müssen [​IMG]
     
  5. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Zusammen!

    Ein herzliches Willkommen hier im Sigmaforum!

    genau das.

    Gruß vom See

    Klaus
     
  6. dirk

    dirk CI Gründer

    Registriert seit:
    15/5/02
    Beiträge:
    7.049
    Zustimmungen:
    371
    [​IMG]

    Also, dann lasst uns doch einmal neue Besucher neugierig machen: Was ist Euer fotografischer Weg und warum habt Ihr Euch für eine Sigma Kamera entschieden?
     
  7. felixw

    felixw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14/1/08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    mein fotografischer weg?
    also ich hab das angefangen weil ich mal in den alpen war und erinnerungsfotos machen wollte und dann interessier ich mich für das wetter und hab auch da viele fotos gemacht. und irgendwann hab ich dann angefangen mehr als nur erinnerungsfotos machen zu wollen. aber hauptsächlich ist das fotografieren ja meine begründung für's draußen sein in der natur (oder andersrum? ka. ;) ).

    und wieso grad sigma?
    also als die sd9 grad erschienen ist, fand ich sie recht spannend. aber viel zu teuer... und irgendwann gab's die dann für 550 euro (oder so zu kaufen) und das war dann halt die erste dslr die in finanzielle reichweite gekommen ist, das war damals eigentlich der hauptgrund für die wahl (ich wusste aber auch genau was sie kann und was sie nicht kann). wenn eine andere kamera damals so billig gewesen wäre, hätte es allerdings auch gut sein können, dass die wahl anders ausgefallen wäre... wobei die sd9 hat für das geld schon ziemlich gut war, so vom handling her vor allem (find ich).
     
  8. tlameha

    tlameha Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    habe nun auch den Weg hierher gefunden.

    Ich habe seitdem ich Schülerin war, Interesse am Fotografieren gehabt und Analog fotografiert, mit ner ollen Ricoh. Irgendwann entstand der Traum von einer DSLR. Irgendwo hatte ich etwas von der Sigma SD10 und dem Foveon Sensor gelesen und die Cam fing mich an zu interessieren.
    Je mehr alles mir zu einer Canon riet, so sicherer wurde die Entscheidung zur Sigma.

    Eigentlich wolle ich überwiegend Landschaftsaufnahmen und natürlich meine Tochter fotografieren. Kam aber anders.

    Der Sportverein, meines Mannes entdeckte mich für sich, so das ich nun überwiegend American Football, Damenfußball und Mannschaftsaufnahmen mache. Hatte auch schon ein paar Bilder in der Tagespresse. Die nächste Herausforderung ist ein Stretchingguide zu erstellen.

    Ich kenne die negativen Seiten der Sigma, trotzdem würde ich mich immer wieder für sie entscheiden. Auch die Probs die beim Sport entstehen, aber sie sind lösbar und ich werde auch immer besser.

    Mein Traum, irgendwann mal hinter einem richtigen Profi hinter zu stapfen und zu lernen.

    Gruß Kirstin
     
  9. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Kirstin,

    ein herzliches Willkommen hier!

    da sind wir natürlich alle gespannt, sie zu sehen... [​IMG]

    Gruß vom See

    Klaus
     
  10. tlameha

    tlameha Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Etwas beschnitten war es noch, aber auf dem Compi hier habe ich keine bessere Version vom gleichen Bild.
    Lief unter dem Titel: Football für Jugendliche
     
  11. sigmatiker

    sigmatiker Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    hi miteinander,
    ich hoffe hier demnächst richtig viele sigmabegeisterte zu treffen und erfahrungen austauschen zu können. [​IMG]
    mein erstes bild (sd10, 800mm, iso 100, 1/100, f11) hier zeigt noch arges rauschverhalten, ich denk aber, die sd14 kann mehr.
    mfg pit
     
  12. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Pit,

    auch Dir ein herzliches Willkommen hier!

    Gruß vom See

    Klaus
     
  13. willhelm

    willhelm Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    @Pit
    Entwickel das Bild mal mit SPP3.0!Du wirst staunen [​IMG]
    Damit kann man sogar ISO 1600 [​IMG] nutzen,auch wenns unglaublich klingt.Probiers mal aus!

    Grüßchen,

    Willhelm
     
  14. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Willhelm,

    auch Dir ein herzliches Willkommen hier!

    Das werden wir mal tun [​IMG] bin ja mal gespannt.

    Gruß vom See

    Klaus
     
  15. pinguin

    pinguin Rookie

    Registriert seit:
    13/1/08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    das Auffinden eines Sigmaforums hat mich so überrascht, dass ich mich zum 1. Mal in meiner Internetkarriere in einem Forum einbringe.

    Beim Kauf meiner Sigma SD10 habe ich ebenso ein Tabu von mir gebrochen.
    Der Reihe nach: Etwa 1995 habe ich mit der analogen Fotografie aufgehört, habe mich dann mal um 1998 an einer digitalen Olympus versucht (nur für die Dauer eines Katalogs) um mir dann etwa 2004 eine Wegwerfkamera um satte 35,- EUR zu kaufen (eine Fujifilm). Damit habe ich dann gelernt Wegwerfbilder zu produzieren.
    Denn das war für mich der grundlegende Unterschied zur analogen Welt.
    Ich hatte analog vorwiegend Dias gemacht und S/W und mir angewöhnt gehabt, jedes Bild mit maximaler Qualität zu erstellen. In der Dunkelkammer wurde von mir nur vergrössert und eventuell wurden noch Akzente gesetzt, aber das Bild war bereits nach der Aufnahme fertig.

    Während der Wegwerfphase mit der kleinen Digitalen habe ich mich im digitalen SLR-Sektor umgesehen. Dabei fand ich in der Foveontechnologie die einzige echte Alternative zum Silberfilm. Und da gibt es leider eben nur die Sigma.

    Da in meiner Stadt kein Fotohändler eine vorrätig hatte, war ich gezwungen, die Kamera unbesehen und "unangegriffen" (Tabu für mich: eine Kamera kaufen, die man vorher nicht in die Hand genommen hatte), noch dazu im Internet zu erstehen. Ich pflege normalerweise dort zu kaufen, wo ich auch eine entsprechende Beratung und Betreuung erwarten darf.
    Und dann war sie da: Ich war absolut positiv überrascht, sie liegt super in der Hand, fühlt sich gut an, ich komme gut mit ihr zurecht.

    Ich würde sie jederzeit wiederkaufen. Das einzige was mich stört (aber eigentlich immer weniger), ist das Nicht-Vorhandensein von manuell fokussierbaren Objektiven - aber das ist leider eine allgemeine Krankheit.

    Grüsse,
    Friedrich
     
  16. space

    space Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    8/1/08
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @Friedrich Schuchter: "...Das einzige was mich stört (aber eigentlich immer weniger), ist das Nicht-Vorhandensein von manuell fokussierbaren Objektiven..."

    Liegt das an der Uhrzeit (es ist 0:28), aber den Satz verstehe ich jetzt nicht.
    Man kann doch bei den Objektiven zwischen AF und MF wählen.
    Hab' ich da etwas falsch verstanden oder hat das schon mit dem 1.April zu tun?
     
  17. felixw

    felixw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14/1/08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    wahrscheinlich meint er rein manuelle objektive, so stabile dinger bei denen man wenn man sie anfasst das gefühl hat, dass die auch in 1000 jahren noch genauso stabil sein werden und wo man beim drehen noch richtig kraft aufwenden muss.
     
  18. pinguin

    pinguin Rookie

    Registriert seit:
    13/1/08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    OK, die Aussage war nicht ganz richtig. Korrekterweise hätte ich schreiben sollen: bei Autofocusobjektiven sind keine Blendenringe und Tiefenschärfentabellen mehr vorhanden. Folglich kann ich die Schärfentiefe nicht mehr mit einem kurzem Blick und Dreh am Objektiv steuern.
     
  19. space

    space Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    8/1/08
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @Friedrich Schuchter:
    "Folglich kann ich die Schärfentiefe nicht mehr mit einem kurzem Blick und Dreh am Objektiv steuern."

    Verstehe.
    Ich muß aber zugenen, daß ich auch in "meiner Analogzeit (=Konica T4)" auf diese Markiereungen nicht geschaut habe.

    Bei den DSLR's zählt meiner Meinung nach ein großes helles Sucherbild, wenn man manuell einstellen will.
     
  20. luiginatur

    luiginatur Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Sigmafreunde,

    über das DSLR-Forum habe ich nun auch hierher gefunden und freue mich auf einen Erfahrungsaustausch zu einer nicht dem Mainstream entsprechenden Kamera von Sigma.

    Meine SD10 habe ich 2005 für 499€ bei Technik-Direkt gekauft. Eigentlich hatte ich mir ein gutes eBay-Geschäft (Weiterverkauf) ausgerechnet, doch irgendwie konnte ich nicht widerstehen und habe die Kamera kurz getestet. Schon die ersten Bilder haben mich vom Hocker gehauen (Auflösung und Dynamikumfang im Vergleich zur Minolta Dimage A2). So ging die A2 zum Weiterverkauf und die Sigma blieb bei mir. Mein Bruder hat es mir gleich getan und so haben wir schon zwei SD10 in der Familie. Bis heute habe ich sehr große Freude an der Kamera, denn die Bildqualität ist einfach spitze.

    Um auf Reisen nicht immer einen ganzen Koffer mitschleppen zu müssen habe ich mir noch eine Sony R1 gegönnt. Diese Kombination finde ich sehr gelungen. Da wo die Sigma schwächelt (z.B. Nachtaufnahmen) springt die Sony ein. Geht es aber um Bildqualität, geht an der SD10 kein Weg vorbei.

    Da ich immer noch die Diafotografie liebe, besitze ich auch noch eine SA9. Viele Fotos und weiter Infos gibt es auch auf meiner Webseite: www.joesterweb.de
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden