CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Welches Makro für die D200

thorschti

Mitglied
Hallo,

ich suche ein Makro bzw. auch ein Objektiv für Portraitaufnahmen, ich habe in der Auswahl das Nikkor 105mm oder das 60mm, Alternativ wäre auch ein 85 mm möglich, kennt jemand die Objektive im Zusammenhang mit der D200?
Danke für eure Hilfe

Gruß

Thorsetn
 

Rich@rd

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Hallo Thorsten,

an der D200 kann ich Dir das alte Nikkor Mikro AF-D 105mm / f2.8 als Makro empfehlen. Hatte dies allerdings nur für Makro-Aufnahmen im Einsatz.

Über das neue AF-S 105 mm / f2.8 VR habe ich schon vieles Gute gehört und zudem viele gute Bilder gesehen. Allerdings wieder nur im Makrobereich. Werde vermutlich irgendwann auf das Neue umsteigen.

Für Portrait-Aufnahmen könnte es bestimmt auch verwendet werden, bin mir aber nicht sicher, ob dann die KB-Brennweite von 157,5 mm nicht bereits zu viel ist. Hierzu kommen aber bestimmt noch ein paar Antworten.

Grüße aus Bayern, Richard
 

malibu

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Thorsten
Wieso ein Objektiv für Makro und gleichzeitig für Portrait?
Ist es eine Frage vom Platz, vom Budget oder andere Gründe?
Ich denke es wird immer ein Kompromiss sein. Ich habe das 60 mm Nikon, das 85 mm Nikon und das 150 mm Makro von Sigma.
Als Makro brauche ich fast nur noch das Sigma (an der D200 finde ich das Spitze)
Das 60 mm ist meist zu kurz für Insekten etc. somit brauche ich das sehr wenig.
Das 85 mm ist als Portrait Objektiv sicher spitze.
Je nach Ansprüchen denke ich ist die beste Lösung sicher 2 Objektive zuzulegen.
Gruss
Heinz
 

kjh

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Hallo Thorsten,
wenn Du hier so fragst wirst Du sicherlich unterschiedliche Meinungen bekommen, und hier ist meine dazu:
ideale Portraitobjektive bezogen auf das Kleinbildformat waren immer schon lichtstarke Objektive im leichten Telebereich, das sind Brennweiten zwischen 80 und 90mm. Auf das DX Format bezogen also 50er und 60er Brennweiten. Irgendwie gibt es aber eine Tendenz zu immer längeren Brennweiten, was nicht unbedingt vorteilhaft ist, da es dadurch manchen Bildern an Tiefenwirkung und Plastizität mangelt. Die Lichtstärke benötigt man wiederum, um das Motiv freizustellen, also das Gesicht scharf, aber den Hintergrund unscharf zu machen.

Die Makrofotografie ist ein weites Feld. Für Fluginsekten benötigt man lange Brennweiten, um außerhalb der Fluchtdistanz zu bleiben. Für statische Motive wie Blüten oder Käfer ist das ziemlich unwichtig.

Wenn Du also nur ein Objektiv kaufen kannst oder willst, dann empfehle ich das 60er Micro.
Für Portraits ist es bei offener Blende noch nicht so extrem scharf, was bei Portraits günstig ist, und bis auf Fluginsekten und ähnliche Motive kannst Du viele schöne Makros damit machen.
Natürlich ist es ein Kompromiss, aber auch kein schlechter.
Wenn Du zwei Objektive anschaffen willst/kannst, dann nimm ein 1,4 oder 1,8/50er für Portraits und ein 105er oder 150er für Makros. Hersteller ist fast egal, und weder bei Portraits noch bei Makros ist Autofokus, bis auf einige Ausnahmen, von großem Wert.
Das bedeutet, dass Du auch gut auf (kostengünstige) manuelle aber trotzdem gute Objektive zurückgreifen kannst.
Grüsse, Klaus
 

bru_nello

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

absolute Zustimmung zu Klau- J., bei 2 Objektiven z. B. das 1,8 50 AF-D, gibt es für ca. 140 € und ein 90 er Tamron, 100 er Tokina, 105 er Nikon od. Sigma oder 150 er Sigma, wenn es nur 1 Objektiv sein darf, dann das 2,8 60 Micro.

HG

Ulli
 

thorschti

Mitglied
Hallo,

Danke für eure Antworten, Portraitaufnahmen habe ich vor ein paar Wochen gemacht und zwar mit 70mm/2.8 und ich hatte immer das Gefühl da sich noch etwas weiter weg sein könnte da sich teilweise die Leute wohler fühlen wenn ich nicht ganz so Nahe dran bin.
Budget ist natürlich auch ein Problem wenn ich beides mit dem 105 erschlagen könnte wäre gut. Aber ich denke das die Wahl 60mm/2.8 von Nikon und dann evtl. noch das 105 von Nikon oder aber auch ein 150 von Sigma sicher besser ist. Ich habe Sigma Objektive eigentlich sehr gerne und war bisher immer zufrieden, auch in meinen alten Minolta Zeiten.
Hier schwäremn aber alle von den Nikkoren, da wollte ich auch mal dran Teil haben.

Gruß

Thorsten
 

apruefe

Rookie
Hallo,

ich konnte mich auch nicht entscheiden, deshalb habe ich beide genommen, ein Sigma 105 2,8 Macro und das 60 2,8 Micro.
Beide sind HERVORRAGENDE Objektive im Macrobereich, sowohl auch auf Distanz.
Für Portraits im Innenbereich ist das 60er Optimal, außen und zur Fluchtdistanz ist das 105er gut.
Ich kann Dir beide nur empfehlen.


Alles an der D200

MfG.
 

hpa2avp

Aktives Mitglied
Hallo

Auch ich stand vor dem Problem.
Ich habe mir dann das Nikkor 60mm 2,8 macro und das Nikkor 85 mm 1,8 zugelegt.
Beide Objektive sind an der D200 Spitze.
Als weiteres Macro für Insekten habe ich das 180mm von Tamron. Ein excellentes Objektiv.

LG
Gerhard
 
Oben