Sony a 77 ii

Dieses Thema im Forum "Sony & Minolta" wurde erstellt von Ontario70D, 18/12/16.

  1. Ontario70D

    Ontario70D Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sony Gemeinde,
    auch wenn im Namen 70 D steht, habe ich die Camera schon lange nicht mehr. Zuletzt mit dem Tamron 16-300 haben mich die Ergebisse eher enttäuscht. Auch mit der Canon insgesamt wurde ich nicht warm.
    Nachdem ich dann mit einer Panasonic FZ 200 eine Zeit lang auch Bilder gemacht habe, bin ich weiter zur
    FZ 300. Auch kleiner Sensor aber die Bilder gut. Trotzdem macht es auch mit einer Brigde keinen so rechten
    Spass. Der Zomm immer elektrisch, nicht eben mal schnell mit der Hand verstellen.
    Alle Bilder die ich bisher teilweise bis auf 1,20x,80 hab vergrößern lassen, sind immer mit einer DSLR aufgenommen.
    Ich schaue mich wieder nach einer DSLR um. Habe mir die Sony A 77 ii ausgeguckt. Kombiniert mit einem
    Sigma 18-250.
    Ich habe sie schon in den Händen gehalten, groß ist sie ja.
    Ich weiß; man muss einfach wissen was man will. Makro und Superzoom oder....
    Früher war alles einfacher, da habe ich mir die Minolta 7xi mit 18-105 zu DM 999,00 gekauft und alles war gut.
    Treuer Begleiter und dann kamen die Digitalen....

    Gibt mir jemand Entscheidungshilfe oder hat zumindest Mitgefühl ?
     
  2. Scribographin

    Scribographin Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    15/7/16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    335
    Kameramarke:
    Fuji X-E undLumix GX
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Hallo Ontario 70D!

    Die Qual der Wahl ist schon sehr schwer in dem Segment.
    Gegen die Sony gibt es eigentlich kein qualitatives Argument, außer das sie mir persönlich zu groß und zu schwer wäre. Ich habe sie mal mit einem Zoom in der Hand gehabt, ein ganz schöner Brocken.

    Nur mal so als Dnekanstoß. Hast Du Dir mal die neue Fujifilm X-T2 angesehen ? Was ich so im Fujiforum mitbekomme soll die ja echt ein Sahnestück sein was die Leitung angeht und dabei relativ klein und leicht sein.
    Soll angeblich sehr umfangreich sein von den Funktionen und hat eine traumhafte Bildqualität. Und das Objektivangebot ist schon sehr gut mit ausgezeichneten Linsen. Sogar die "billigen" Kitzooms haben eine Qualität die mich immer wieder überrascht.

    Ich tendiere ja eher zu der X-E2s oder träume von einer X-Pro2, aber die Kameras liegen nicht jedem. Kaum Automatiken, kein Klappmonitor aber viel Handarbeit.
    Aber, sie sind wunderbar unauffällig und lassen das Gefühl wieder aufleben das ich von früher kenne.

    Ist auf jeden Fall einen Blick wert, und sei es nur um sie ausschließen zu können.

    Servus, Cristina
     
    • Like Like x 1
  3. Ontario70D

    Ontario70D Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die Hilfestellung.
    Ich habe auch eine Fuji X 20. Allein der Zoom reicht mir denn doch nicht. Obwohl meine damalige Minolta 7xi auch nur ein 28-105er hatte. Gleicher Zombereich. Und die Bilder damals ( hübsch im Album und beschriftet) allererste Sahne. Heute sind die Bilder auf einem Stick oder im PC.
    Ich finde schon irgendwann meinen Hand-und Augenschmeichler.:happy:
     
  4. dejavu7

    dejavu7 Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    13/12/08
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    490
    Kameramarke:
    Sony
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Ich muss eingestehen, dass ich mir die a77 II vor ca. 1 Jahr gebraucht gekauft habe, und erst zwei Mal damit auf kleiner Tour war.
    Das letzte Jahr bin ich aus persönlichen Gründen nicht zum fotografieren gekommen, daher habe ich hier auch mit Abwesenheit geglänzt.
    Im Gegensatz zur A700 und A580 ist die a77II konstrastreicher, finde ich. Der Autofokus ist schnell und präzise. Mit dem f2.8/16-50 schon eine gute Paarung.
    Einen Iso-Vergleich A580, die ja bekanntermaßen recht gut in dieser Disziplin abschneidet, zur a77II habe ich noch nicht gemacht.
    Wie gesagt, ich habe sie bisher nur kurz befingert, und mich noch gar nicht wirklich mit dem "Teil" beschäftigt.
    Ich denke, mit der Kamera, so wie mit vielen anderen auch, macht man nichts falsch...
     
  5. yocori

    yocori Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    2/8/11
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1.191
    Kameramarke:
    Pentax,Sony
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    So faszinierend die Leistungsdaten der Boliden von DSLR auch sind, bin ich auf die Sony Alpha6000 geschwenkt. Das halbwegs "Jackentaschenformat" war der ausschlaggebende Faktor. Auch bei längeren Toren kommt die Fototasche eigentlich nur mit wenn ich das adaptierbare Altglas mitnehmen möchte - und adaptieren lässt sich so ziemlich alles an die 6000er.
    Hab grade 1 M42 Helios 2/55 ( g.... Teil :z04_discosmilie: ) und 1 M42 Skymaster 2,8/28 geschenkt bekommen. :D
     
    • Gewinner Gewinner x 2
  6. matt78

    matt78 Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    5/4/12
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1.124
    Kameramarke:
    Canon / Sony
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Was hat dir denn an der Canon gefehlt? Lag es an der Bedienung oder lag sie dir nicht gut in der Hand?
    Oder eventuell am 16-300er? Es ist weder Lichtstark noch in irgendeinem Bereich richtig gut.
    Hier würde ich auf mindestens zwei Objektive in Zukunft setzen.
    Als KB äquivalent wäre es ja ein ~ 25-480.
    Hattest du die STM Objektive(10-18, 18-55, 18-135 u. 55-250mm) mal ausprobiert? Die sind optisch und vom AF her richtig gut.


    Ich würde wenn du dich noch nicht festgelegt hast, mal die Kameras in die Hand nehmen, die dich interessieren.
    Entscheiden musst du selber.
    Von der BQ her sind die aktuellen APS-C-DSLR's bis auf Nuancen auf einen ähnlichem Niveau.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  7. dejavu7

    dejavu7 Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    13/12/08
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    490
    Kameramarke:
    Sony
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Für mich würde bei der Entscheidung einfließen wie viel gutes brauchbares Glas für Kameramarke X habe,
    kombiniert mit Bedienbarkeit/Nenüführung und Haptik des Body´s der in Frage kommt.
    Ist gutes Glas dabei würde ich im System bleiben, ist dies nicht der Fall käme auch ein Systemwechsel in Betracht.
    Wie wir alle wissen, tun sich die einzelnen Gerätschaften nicht wirklich viel.
    Von Testzeitschriften würde ich mich nicht allzustark leiten lassen - sie können eine Tendenz aufzeigen,
    mehr meiner Meinung nach nicht.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 4
  8. La Douce

    CI-Fan

    Registriert seit:
    23/1/12
    Beiträge:
    13.683
    Zustimmungen:
    7.454
    Kameramarke:
    Tut nichts zur Sache
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Wenn überhaupt.
    Wenn Dir die Bildqualität nicht gereicht hat mit der Canon und dem Suppenzoom, dann solltest Du auf jeden Fall bei der nächsten Kamera Objektive mit weniger großem Zoombereich bevorzugen, oder gleich ein paar Festbrennweiten kaufen. Die sind optisch einfach besser. Was für einen Body Du nimmst, ist wirklich zweitrangig. Wichtig ist, wie schon erwähnt, dass Dir das Gehäuse gut in der Hand liegt und Du die Bedienung kapierst.
    Auf die Gefahr hin, Dich zu verwirren: Schau mal bei Pentax. Die haben momentan einige interessante Gehäuse. Du kannst ohne Adapter Altglas seit Baujahr 1975 nutzen, das es gebraucht recht günstig gibt. Und Du bekommst schon für moderate Preise abgedichtete Gehäuse, deren Bedienkonzept sehr intuitiv zu verstehen ist.

    Was immer Du letztlich anschaffst: Viel Spaß damit :)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 3
  9. Juergen64

    CI-Fan+

    Registriert seit:
    14/7/12
    Beiträge:
    11.390
    Zustimmungen:
    3.975
    Kameramarke:
    Die auf dem Stativ
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    Pentax finde ich auch sehr interessant! Wegen der Altglas - Situation bin ich auf Nikon wiedereingestiegen, und dann auch gleich im KB Format.

    Müsste ich heute neu einsteigen, würde ich zwischen Sony a6000 (Preis) und Fuji X-T2 (Leistung) entscheiden.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  10. Ontario70D

    Ontario70D Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Also, zwischendurch hatte ich noch eine Panasonic FZ 300. Die macht erstaunlich saugute Fotos. Und ein geiler Zoom...
    Aber ich bildete mir ein, der kleine Sensor und nur 12 MP. Da kann man nichts vergrößern. Din A 4 reicht aber immer.
    Über das Netz verkauft und eine Panasonic G 70 / 14/140 ins Haus geholt. Ja, ganz nett, zuviel Spielerei dran. Es kommt sicherlich irgendwann
    eine APS-C ( Sony oder Nikon).
    Was mich ärgert ist, dass meine Frau mit einem Sony-Smartphone super Aufnahmen macht und gleich über Whats-Up die Familie versorgen kann.
    Wozu braucht man dann eigentlich noch eine High-Tech Kamera ?
     
  11. La Douce

    CI-Fan

    Registriert seit:
    23/1/12
    Beiträge:
    13.683
    Zustimmungen:
    7.454
    Kameramarke:
    Tut nichts zur Sache
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Also, 1. ist auch das Smartphone eine Hightech-Kamera.
    Und 2. braucht man die "richtige" Kamera für Spielereien mit der Tiefenschärfe, was bauartbedingt bei den Zwergensensoren nicht geht, Bilder bei wenig Licht, knackscharfe Bilder in verschiedensten Brennweitenbereichen und weil eine "richtige" Kamera einfach besser in der Hand liegt und schon aus dem Grund mehr Spaß macht als das Schlaufon.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
  12. Juergen64

    CI-Fan+

    Registriert seit:
    14/7/12
    Beiträge:
    11.390
    Zustimmungen:
    3.975
    Kameramarke:
    Die auf dem Stativ
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    70 % meiner Aufnahmen könnte ich auch mit dem Schlaufon machen, und für Webauflösung würde auch das Ergebnis reichen!

    90 % meiner Aufnahmen könnte ich auch mit der Bridgekamera machen, und für A4-Auflösung würde auch das reichen!

    Die restlichen 10 % würden mich allerdings ärgern nicht die richtige Kamera dabei gehabt zu haben. Außerdem macht es mir einfach Spaß, mit richtigem Gerät in der Hand zu arbeiten. Auch das einem Platz gemacht wird, wenn man die Dicke um den Hals hat und das Stativ aufbaut, das hat schon was. Und wenn ich hier im Ort zu einer Veranstaltung komme und andere schon sagen "mach' mal Platz, hier kommt der richtige Fotograf", dann kann ich mir ein Lächeln nicht verkneifen.

    Für die Bilder in der Presse reichen 2048 Pixel Kantenlänge, mehr schaffen die nicht.
     
    • Informativ Informativ x 1
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Threads - Sony
  1. Balou
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    379
  2. Denis1212
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    926
  3. Verwackler
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    500
  4. Ontario70D
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.584
  5. Balou
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    3.338

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden