Weitwinkel und Makro Linse gesucht

Dieses Thema im Forum "Olympus/ Panasonic/ MicroFourThirds" wurde erstellt von glixi, 18/9/18.

  1. glixi

    glixi Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    10/12/07
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Hallo hab mir zu meiner Pentax Verstärkung in Form einer Olympus Omd m 10 ll geholt. Jetzt bin ich natürlich am Vergleichen der beiden Cams . Da die Kitlinse nicht unbedingt das gelbe vom Ei ist ..... Suche ich ein Weitwinkel Zoom so ca ab Kb 18 mm und ein Makro um die Kb100 mm mit guter Anbindung s Leistung. Aus Budget Gründen - suche ich in dem Bereichen die ich bei Pentax noch nicht abdecke .
    Hab auch gelesen, das einige Panasonic Optiken an Olympus Probleme bereiten.... Stimmt das ? Wenn ja welche Optiken sind das ? LG
     
  2. blende8

    blende8 CI-Fan

    Registriert seit:
    12/1/08
    Beiträge:
    7.552
    Zustimmungen:
    4.075
    Hallo glixi,

    wenn es wirklich ein WW-Zoom mit 18 mm KB-Brennweite sein soll, kannst Du nur zwischen den 9-18 mm WW-Zooms von Olympus oder Panasonic wählen. Das Oly 9-18 ist deutlich preiswerter aber auch weniger lichtstark im Vergleich zum Panasonic.
    Zu ähnlichen Preisen, wie für die 9-18 mm gibt es wiederum von Olympus als auch von Panasonic 7-14 mm WW-Zooms. Bei den 7-14 mm verhält es sich genau umgekehrt zwischen beiden Herstellern, was Preis und Lichtstärke angeht.
    Ich habe eine Panasonic (G9), aber keins der o.g. Objektive.

    Als Makro kann ich das Olympus 60 mm f 2.8 empfehlen. Ich nutze es selbst an der G9.

    Eine Übersicht der Objektive für den MFT-Sensor findest du hier https://mftobjektive.de/komplettuebersicht/

    Grüße
    Andreas
     
  3. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.435
    Zustimmungen:
    3.592
    Gratulation zu deiner Kamera.
    Ich habe das 7-14/2.8 und das 40-150/2.8 und das Pancake14-42/3.5-5.6
    Hier sind von allen Linsen genügend Fotos vorhanden, also von mir. Es gibt für jede Linse mit dieser Kamera ein eigenes Thema.
    Weiter habe ich mit meiner Frau, sie hat die gleiche Kamera, das Makro 60/2.8 gekauft. Hier fehlen noch Bilder, kam ich bis jetzt nicht zur dieser Fotografieart, leider.
    Ich finde, dass das Pancake eine sauber Linse ist, klein und fein und von sehr guter Qualität. Da gibt es nichts zu meckern, halt "taschentauglich".
    Gegenüber den Vollformat oder APS-C Format Linsen, sind diese Linsen preiswert und es lohnt sich darauf zu sparen, wenn es sein sollte.
    Schau dich also nicht nach günstigen Linsen um, spare lieber und kauf die Guten.

    Dann noch so einen Hinweis: Der Crop-Faktor ist 2 (zwei).
    Das bedeutet, die Brennweitenangaben verdoppeln und du bist beim vergleichenden Kleinbildformat.
     
  4. glixi

    glixi Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    10/12/07
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die hilfreichen Antworten.Lg
     
  5. glixi

    glixi Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    10/12/07
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Eine Frage hab ich noch zum MFT System.
    Bei meiner Pentax ist es wie bei jeder guten DSLR - desto besser die Optik desto schärfer die Bilder - nur ist es dem Rauschen egal welche Optik drauf ist . Bei der Olympus hab ich momentan nur die Kit Optik und ab ISO 800 Rauscht sie wesentlich mehr als die Pentax mit ISO 3200 . Erwarte ich zuviel von der Oly .... oder liegt es wirklich an der Optik?
     
  6. blende8

    blende8 CI-Fan

    Registriert seit:
    12/1/08
    Beiträge:
    7.552
    Zustimmungen:
    4.075
    Wenn auf einem kleineren Sensor die gleiche Anzahl Pixel untergebracht werden müssen wie auf einem größeren, dann rauscht es eben eher.
    In der Praxis wird es auf die konkrete Situation ankommen, aber die Tendenz ist schon eindeutig.
    Das Objektiv spielt zumindest eine indirekte Rolle dabei. Je lichtstärker es ist, umso mehr Rausch-Reserven hat man beim Fotografieren. Gerade bei kurzen Brennweiten hilft das, die ISO-Zahlen niedrig zu halten. Zusätzlich kann man die Belichtungszeit bei kurzen Brennweiten länger wählen, ohne gleich Unschärfen zu riskieren.
    Bei unbeweglichen Motiven hat man dann auch noch die Stativ-Option.
    Bei rausch-gefährdeten Fotos hilft das RAW-Aufnahmeformat mit mehr Reserven in der Nachbearbeitung gegenüber JPEG.
    Vielleicht mache ich mal vergleichende Aufnahmen mit der Pentax und der Panasonic G9. Aber das will ich nicht fest zusagen.

    Grüße
    Andreas
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  7. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.435
    Zustimmungen:
    3.592
    Also, ich fotografiere mit dieser Kamera und allen Objektiven bis 6400ASA im Theater. Auch heute, in alten Villen, wo es einfach zu dunkel ist, fotografiere ich mit 6400ASA. Ich habe keine Probleme damit, nur die üblichen, die ich mit der Grossen auch hätte. Dabei habe ich festgestellt, dass der Unterschied nicht all zu gross ist. Ich hoffe aber auch, dass es Unterschiede gibt. Schliesslich kostet meine Canon 5-6 mal mehr. Trotzdem das Pancake, wenn von diesem die Rede ist, ist ein gutes Objektiv und muss sich nicht hinter den üblichen 18-55er Kitobjektiven verstecken, ganz im Gegenteil. Ich erfreue mich immer wieder an dieser Qualität. Ich glaube sogar, dass es Pressebilder mit dieser Kamera gibt, wobei ich mir nicht sicher bin, ob mit dieser Linse oder mit dem Weitwinkel aber ganz sicher vom Sommernachtstraum von Shakespeare bei Bühnenlicht.
     
  8. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.435
    Zustimmungen:
    3.592
    Glixi, hast du schon mal meine passenden Themen mit dieser Kamera und Objektiven angeschaut oder schreibe ich hier ins Leere?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden