Wozu braucht man eigentlich die niedrigen ISO-Werte?

Dieses Thema im Forum "Fototechnik Lexikon" wurde erstellt von Qniemiec, 22/10/13.

  1. Qniemiec

    Qniemiec Kennt den Türsteher

    Registriert seit:
    13/1/12
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    9
    Kameramarke:
    Pentax
    Hallo allerseits,
    wozu braucht man eigentlich die niedrigen ISO-Werte? In analogen Zeiten für die Feinkörnigkeit, aber heute? Die hohen, ist klar, für wenig Licht. Aber die niedrigen? Eine Idee: wenn's zu hell ist. Sonst noch was?
    Man liest sich,
    QN
     
  2. strauch

    Moderator

    Registriert seit:
    13/7/06
    Beiträge:
    20.116
    Zustimmungen:
    5.329
    Kameramarke:
    Olympus
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Hallo QN,

    die beste Bildqualität erreicht man auch heute mit der niedrigsten ISO Einstellung

    Da hat sich für mich nichts geändert

    Die ISO Zahl so niedrig wie möglich und so hoch wie nötig

    Viele Grüsse

    Ludwig
     
  3. JMohren

    JMohren Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    15/4/10
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    255
    Kameramarke:
    Nikon
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    Hallo QN

    zB. um die Blende auf bei viel Licht weit öffnen zu können, um mit der Schärfentiefe zu spielen. Oder um die Belichtungszeit zu verkürzen, um Bewegungen verschwimmen zu lassen.
    Ausserdem gilt für mich immer noch die Regel, dass hohe ISO-Zahlen höheres Rauschen verursachen. Da hat sich zwar in den letzten Jahren viel getan, aber ich gehe eigentlich nie ohne echte Notwendigkeit auf Wert > 400. Liegt vielleicht auch noch an meiner Herkunft aus Zeiten, in der die 50-ASA-Filme am günstigsten waren :happy:

    Viele Grüsse
    Jörg
     
  4. grauer_wolf

    grauer_wolf Gesperrt

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    11.133
    Zustimmungen:
    1.395
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Nicht mit der niedrigsten, sondern mit der Basisempfindlichkeit des Sensors. Einstellungen, die darunter liegen (mit Low 1 o.ä. gekennzeichnet), betrachte ich eher als "Notausgang", wenn man bei recht hellem Licht freistellen, aber die Verschlußzeit nicht zu kurz haben will. Diese Sondereinstellungen haben den Nachteil, Eingangsdynamik einzubüßen.

    Gruß
    Wolf
     
    • Like Like x 3
  5. strauch

    Moderator

    Registriert seit:
    13/7/06
    Beiträge:
    20.116
    Zustimmungen:
    5.329
    Kameramarke:
    Olympus
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Hallo Wolf,

    Du hast natürlich recht

    Das hätte ich etwas genauer ausdrücken sollen

    Viele Grüsse

    Ludwig
     
  6. echidna

    CI-Fan

    Registriert seit:
    1/8/07
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    1.724
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Die hohen ISO-Werte werden meistens allein mit erhöhtem Rauschverhalten in Verbindung gebracht. Vergessen wird dabei, dass sie auch den niedrigeren Kontrastumfang haben. Den größten Kontrastumfang dürfte die Kamera eben bei der von Wolf ins Spiel gebrachten Basisempfindlichkeit haben.
     
  7. kjh

    kjh Musste jetzt in Mietvertrag mit rein

    Registriert seit:
    14/1/08
    Beiträge:
    6.310
    Zustimmungen:
    2.340
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Um die Belichtungszeit zu verlängern, um Fließbewegungen darzustellen, z.B. Wasser, Wolken,...
    hat Jörg bestimmt so gemeint.

    Gruß
    Klaus
     
  8. JMohren

    JMohren Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    15/4/10
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    255
    Kameramarke:
    Nikon
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    Hallo Klaus

    Hast natürlich recht, es sollte verlängern heissen. Nach Stunden vor dem Bürorechner verschwimmt bei mir alles auch ohne lange Belichtungszeiten und geringe Schärfentiefe.

    Viele Grüsse
    Jörg
     
  9. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter
    Moderator

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Hallo,

    im Studio, jeden Tag. Mit vollem Lichtsetup ist es auch mit Iso 50 (ja, es gibt Kameras die haben das als Basis ;)) recht hell.

    Gruß vom See

    Klaus
     
  10. grauer_wolf

    grauer_wolf Gesperrt

    Registriert seit:
    11/1/08
    Beiträge:
    11.133
    Zustimmungen:
    1.395
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    *lach* Trinkt mal einen echten Chemielabor-Kaffee: Doppelt stark angesetzt und auf kleiner Flamme stundenlang aufkonzentriert. Danach bist Du hellwach... :z04_Flucht:

    Gruß
    Wolf
     
    • Like Like x 1
  11. JMohren

    JMohren Bringt häufig das Frühstück mit

    Registriert seit:
    15/4/10
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    255
    Kameramarke:
    Nikon
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    ... dummerweise haben wir nur diese modernen Kaffeemaschinen im Büro, in die man Kaffeepads wirft. Da lässt sich nicht viel dran variieren. Ich behelfe mir mit grossen Mengen Schwarztee; den kann ich mir selber im Thermoskrug machen.

    Gruss Jörg
     
  12. echidna

    CI-Fan

    Registriert seit:
    1/8/07
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    1.724
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Wieso? Du kannst mal mit links, mal mit rechts, über die Schulter, durch die Beine, von nah, von fern werfen. Seid doch nicht so phantasielos. :z04_Flucht:
     
  13. Kl@u$

    Kl@u$ Undercover Mitarbeiter
    Moderator

    Registriert seit:
    12/6/03
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    279
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    da bin ich ja echt froh, das ich hier im Studio einen Vollautomaten stehen habe. Das würde ich sonst wohl nicht aushalten... ;)

    Gruß vom See

    Klaus
     
  14. strauch

    Moderator

    Registriert seit:
    13/7/06
    Beiträge:
    20.116
    Zustimmungen:
    5.329
    Kameramarke:
    Olympus
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Jetzt weiß ich auch was Du den ganzen Tag auf der Arbeit machst: Kaffeepadskunstwurf :D

    Viele Grüsse

    Ludwig
     
    • Like Like x 1
  15. echidna

    CI-Fan

    Registriert seit:
    1/8/07
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    1.724
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Wenn ich da schon nicht fotografieren kann....
     
  16. Pentaxburschi

    Pentaxburschi Musste jetzt in Mietvertrag mit rein

    Registriert seit:
    22/4/11
    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    3.320
    Kameramarke:
    so Japankram halt
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Moin QN, soweit ich das auf dem Schirm habe geht der Pentax-Sensor, z.B. der der K-5, nativ mit ISO100 und die ISO80 sind eben so gerechnet wie alles was über ISO100 liegt. Die kleine OM-D E-M5 von Olympus hat nativ lt. Datenblatt sogar ISO200 und darunter geht nix.

    :z04_bier01:
     
  17. La Douce

    CI-Fan

    Registriert seit:
    23/1/12
    Beiträge:
    13.683
    Zustimmungen:
    7.454
    Kameramarke:
    Tut nichts zur Sache
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Moin,
    bei meiner Kx gehört schon ISO100 zum "erweiterten Bereich", ich gehe also mal davon aus, dass das schon nicht mehr nativ ist.
    Bei meinen Bildern vom Stativ (das ich inzwischen sehr gerne nutze :) ) stelle ich daher 200 fest ein. Ob das einen sichtbaren Unterschied zu 100 macht, weiß ich nicht, gehe aber davon aus, dass das eher was für Pixelpeeper und Testchartfotografen interessant ist.


    Viele Grüße, Fritzi
     
  18. Qniemiec

    Qniemiec Kennt den Türsteher

    Registriert seit:
    13/1/12
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    9
    Kameramarke:
    Pentax
    Hallo allerseits,
    und danke für die Antworten. Niedrige ISOs sollen also nach wie vor bessere Bilder liefern, wenn ich's recht verstehe, allerdings nicht, woran man das dann noch sieht. Denn die Diskussionen darum, ob und ab wann bei welcher Kamera das Farbrauschen einsetzt, die Bildqualität sich also sichtbar verschlechtert, bewegen sich ja inzwischen in weit höheren Regionen, bei 800, 1600 oder noch höher... Wenn ich mich an meine alten Filmzeiten erinnere, da waren 20 DIN Standard und 27 DIN zugegebenermaßen schon (je nach Entwicklung) etwas körnig - 15 DIN dagegen nahm man nur, wenn man umgekehrt ein sehr feines Korn brauchte, also später extrem stark vergrößern wollte. Ist das nun auch so? Also, dass man bei einem Bild, das man später auf 60 x 90 "aufblasen" will, lieber den niedrigsten ISO-Wert nimmt, für "normale" Fotos dagegen eher die lichtempfindlicheren (und damit bequemeren) höheren Werte? Will sagen: Wenn es unterhalb einer bestimmten ISO-Zahl eh keine sichtbaren Unterschiede mehr gibt, braucht man die dann doch auch nicht mehr, oder? Es sei denn, dass es mal extrem hell zugeht. oder sieht man doch noch irgendwelche Unterschiede, und wenn ja, welche?
    Man liest sich,
    QN
     
  19. Ham Gamdschie

    CI-Fan

    Registriert seit:
    27/4/10
    Beiträge:
    6.961
    Zustimmungen:
    3.123
    Kameramarke:
    ist doch egal
    Bildänderung erlaubt?:
    Nein
    Moin Dirk,

    ja, die Olympussen haben 200 als native Base-ISO.

    Wobei natürlich immer noch die Frage bleibt, welche ISO effektiv anliegt...


    Gruß Jan
     
  20. Juergen64

    CI-Fan+

    Registriert seit:
    14/7/12
    Beiträge:
    11.390
    Zustimmungen:
    3.975
    Kameramarke:
    Die auf dem Stativ
    Bildänderung erlaubt?:
    Ja
    Hallo Qn,

    obwohl ich eine Kamera besitze, die angeblich auch HighIso sehr gut kann, nutze ich sehr oft und gerne die niedrigen Iso-Werte: Durch die daraus resultierende längere Belichtungszeit bekomme ich nicht nur die für große Abzüge relevante Schärfe und Auflösung, sondern vor allem kann ich gestalten. Damit bekomme ich leicht wellige Wasseroberflächen glattgebügelt, was schöne Spiegelungen ergibt, bei meinen Feuerwerksaufnahmen komme ich auf 6 Sekunden Belichtungszeit um die ganze Rakete aufzunehmen, und wenn mal ein Passant vor der Linse herläuft wenn ich meine Citylights mit 30 bis 60 Sekunden belichte macht das auch nix. Auch für Wasserfälle, Springbrunnen oder ähnliches macht die lange Belichtungszeit hin und wieder Sinn, und das geht halt mit Low-Iso und Stativ.

    Fazit: wenn es nicht auf die absolute Auflösung, Schärfe und sonstige technische Fakten für einen Großformatigen Ausdruck ankommt, bleibt immer noch der Faktor Belichtungszeit, der durch niedrige Iso-Werte verlängert wird und gestalterisch interessant sein kann.

    Gruß
    Jürgen

    p.s.: Standardmäßig, also für den Schnapschuss, habe ich die Iso-Automatik bis 25600 eingestellt. Für spontane Kinderbilder ist das ideal. Will ich richtig fotografieren, schalte ich diese Automatik aus und stelle auf 2 Sekunden Spiegelvorauslösung. Dann kommt die Kamera aufs Stativ und Zeit spielt eine untergeordnete Rolle. Das ist das schönste an diesem Hobby!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Threads - Wozu braucht eigentlich
  1. Ham Gamdschie
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    904
  2. Qniemiec
    Antworten:
    66
    Aufrufe:
    3.585
  3. Qniemiec
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.631
  4. dom
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.519
  5. amueller
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.091

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden