Zweitakku-Empfehlung

Dieses Thema im Forum "Pentax/Ricoh" wurde erstellt von hotrats, 12/5/18.

Schlagworte:
  1. hotrats

    hotrats Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    17/11/11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    34
    .. nutzt ihr zwei (oder gleich mehrere) Originalakkus oder habt ihr auch Billigheimer im Einsatz; wenn ja welche und was taugen die? Ich stelle fest, dass mein VauHaBeWe schlapp macht. Hab ihn vor ca. 30 Minuten ans Ladegerät gehängt und schon issa voll; kann das sein? Denn in der Kamera hat er nix mehr gebracht..
     
  2. La Douce

    La Douce CI-Fan

    Registriert seit:
    23/1/12
    Beiträge:
    14.192
    Zustimmungen:
    7.854
    Moin Thomas,
    ich habe in meiner K5II einen Originalakku von Pentax, der bei normalem Einsatz etwas 1000 Bilder inklusive Durchschauen am Mäusekino ermöglicht. Zusätzlich habe ich einen von Patona, der nicht die Hälfte schafft, als Backup im Wald aber durchaus taugt.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  3. Radschy

    Radschy CI-Fan

    Registriert seit:
    11/6/05
    Beiträge:
    2.843
    Zustimmungen:
    2.884
    Ich nutze nur noch Originalakkus, nachdem ein aufgeblähter Fremdakku einen kaptialen Schaden verursacht hat. Außerdem können inzwischen die Serviceleute bei einigen Modellen auch auslesen, welcher Akku in der Kamera war. Dann kann es Probleme bei Gewährleistungsansprüchen geben.
     
    • Informativ Informativ x 2
  4. Juergen64

    Juergen64 CI-Fan+

    Registriert seit:
    14/7/12
    Beiträge:
    11.676
    Zustimmungen:
    4.081
    Ich habe auch einen Notnagel aus dem großen Fluss gefischt, Chilli Power oder so, für 13 Euro. Das ist jetzt 3 oder 4 Jahre her, und bis heute habe ich ihn nie wirklich gebraucht. Sporadisch stecke ich ihn in die Kamera, mache ihn halb leer, lade ihn wieder auf, und dann liegt er wieder als eiserne Reserve im Rucksack. Nachteile gegenüber dem Original konnte ich dabei nicht feststellen.
     
  5. hotrats

    hotrats Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    17/11/11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    34
    Danke für die Infos.
    Könnt ihr was zu der kurzen Aufladezeit sagen.. ist das normal, dass der Akku (scheinbar komplett leer, da die Kamera nicht mehr anging) nach nichtmal 30 Minuten schon wieder aufgeladen war/ist? Ich nutze das Originalladegerät.
     
  6. La Douce

    La Douce CI-Fan

    Registriert seit:
    23/1/12
    Beiträge:
    14.192
    Zustimmungen:
    7.854
    Da bin ich leider überfragt.
    Hast Du den Akku nach dem kurzen angeblich kompletten Aufladen mal in die Kamera eingelegt?
     
  7. hotrats

    hotrats Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    17/11/11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    34
    ..das hab ich eben gemacht und die K3-II zeigt einen vollen Akku an..
    Ic h weiß nur, dass der Pentax-Akku bedeutend länger zum Aufladen braucht..
    ich hab den oft über Nacht aufgeladen..

    Naja.. ich werde den VHBW-Akku weiternutzen und mal beobachten, was der so treibt..
    letztlich isses so, wie Jürgen schreibt.. er wird als Notfallakku genutzt.

    Es rentiert sich wohl nicht, dass ich mir einen Originalakku zulege...

    Herzlichen dank euch!
     
    • Like Like x 1
  8. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    3.620
    Nur die Originalen sind die Wahren.
    Eine selbst erfahrene Binsenweisheit.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
  9. strauch

    strauch Moderator

    Registriert seit:
    13/7/06
    Beiträge:
    20.584
    Zustimmungen:
    5.823
    Ich nutze auch nur Originalakkus

    Im Vergleich zur eventuellen Reparatur einer defekten Kamera (verursacht durch den Fremdakku) ist der Mehrpreis für mich marginal

    Viele Grüße

    Ludwig
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  10. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    3.620
    Ich hatte 2 Akkus von einem Fremdanbieter für die Canon, welche nach kurzer Zeit nicht mehr voll geladen werden konnten. Ich brauche im Theater manchmal die 2. Akkus. Sie müssen zuverlässig und geladen sein. Aber auch sonst gibt es nichts nerviges, wenn die Akkus leer sind und die Ersatzakkus nach wenigen Bilder auch aufgeben.

    Daher gibt es eine weitere Regel: Alle Akkus sollen gleichmässig gebraucht werden.
     
  11. Andywuddi

    Andywuddi Hat seine Zahnbürste bei uns

    Registriert seit:
    11/5/11
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    2.050
    Ich hatte zuletzt mit den PATONA Premium Akkus sehr gute Erfahrungen gemacht. KLick
    Also nur die mit der grünen Aufschrift. Hatte letztes Jahr 2 Stück gekauft und jetzt wieder 2 Stück nachbestellt.
    Die anderen No-Names Akkus geben so langsam den Geist auf....
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Informativ Informativ x 1
  12. Dicki

    Dicki CI-Fan+

    Registriert seit:
    6/1/10
    Beiträge:
    11.922
    Zustimmungen:
    3.095
    Ich habe einen Ansman Akku für die K7 gehabt. Der ist heute noch bei meinem Bruder im Gebrauch. Günstig und gut!
     
  13. hotrats

    hotrats Läuft öfters hier vorbei

    Registriert seit:
    17/11/11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    34
    ..also..momentan in Limoges. Pentax-Akku ist leer, den Ersatzakku eingesetzt, einiges eingestellt und Akku, der als voll angegeben wird, ist leeeer.
    Also den leeren Pentax-Akku nochmals in die K3 II gepackt und so konnte ich (mit leeeeerem Akku!) nochmal einige Bilder machen.
    Lektion gelernt: Originalakku wird gekauft.
     
    • Informativ Informativ x 1
  14. dirk

    dirk CI Gründer

    Registriert seit:
    15/5/02
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    364
    Hallo Thomas,

    ich habe bisher immer neben den Original Akkus auch Fremdhersteller benutzt. Fast alle Marken. Komischerweise sind die aber alle nach einer betsimmten Zeit "ausgefallen". Egal welche Marke des Drittanbieters, egal ob für Nikon, Sony, Panasonic etc. das letzte mal vor 3 Wochen mit einem Panasonic GX80 Akku-Nachbau. Das hat mich stutzig gemacht.

    Dann habe ich im Internet recherchiert und bin auf diese beiden Artikel gestossen:

    https://pen-and-tell.blogspot.com/2016/08/fremdakkus-kleine-ubersicht.html

    https://pen-and-tell.blogspot.com/2016/08/fremdakkus-diesmal-von-patona.html

    Aufgrund dieser Vergleichstest & Auseinanderbauens habe ich für mich jetzt entschieden, in den sauren Apfel zu beissen und nur noch Originalakkuss zu kaufen. Auch wenn ich sie für vollkommen überteuert halte. Aber die Kamera ist mehr wert und wenn in einem Shooting bspw. in einem Urlaub auf einmal der Akku tot ist, kann ich deswegen nicht später nochmal dorthin fahren.
     
    • Like Like x 1
  15. graf_d

    graf_d CI-Fan+

    Registriert seit:
    9/1/09
    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    3.620
    Meine Canon-Original-Akkus werden in der Kamera als, Augenblick, muss nachschauen, Aufladeleistung = rot, gekennzeichnet. Das bedeutet, sie müssten ersetzt werden. Aber solange diese zwischen 90 - 100% geladen werden und ich einen Abend so um die 1000 Bilder machen kann, sind sie noch gut.
    Wie schon geschrieben, die Fremdakkus wollten nicht mal mehr geladen werden.
     
    • Like Like x 1
  16. JHartenstein

    JHartenstein CI-Fan+

    Registriert seit:
    14/11/06
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    345
    Hab ich einen Original-Akku, habe ich auch Garantie...
    Ich benutze 3 Stück im Umlaufverfahren.
     
  17. dirk

    dirk CI Gründer

    Registriert seit:
    15/5/02
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    364
    Du meinst Garantie auf die Kamera? Denn bei den Akkus selber gibt es meines Wissens keine Garantie, da es Verschleissteile sind...
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden