CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Brille oder Korrekturlinse

webgoofy

Mitglied
Hallo;
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Korrekturlinsen? Durch meine Sehschwäche bin ich gezwungen eine Brille zu tragen und habe diese bis jetzt auch immer zum Fotografieren auf behalten. Nun frage ich mich, da es für meine neue Nikon ja Korrekturlinsen gibt, ob sich solche lohnen? Ich weiß allerdings auch noch nicht ob sich meine Sehschwäche mit den zu kaufenden Linsen überhaupt vollständig korrigieren lässt (Sph 2.75 / Cyl 3.0).

Vielen Dank und schöne Grüße
Gregor
 

kdvieth

Mitglied
Hallo Gregor,

bin selbst Brillenträger und hatte auf die Korrekturmöglichkeit meiner F100 gehofft, als ich sie kaufte. Aber: 1. kann man keine Hornhautverkrümmung, die bei dir ja offenbar wie bei mir auch vorliegt, damit korrigieren; 2. ist es für mich völlig unpraktisch , die Brille ständig auf- und abzusetzen.

Inzwischen halte ich einen großen Suchereinblick (HP) für wichtiger. Es gibt nur wenige Situationen, in denen bei mir die Brille wegen der Kamera "vor der Nase" beschlägt, ansonsten ist Kamera plus Brille für mich unproblemtisch unproblematisch.

Anders ist es bei meiner älteren FM, da ist das Sucherbild nicht komplett zu überblicken und damit recht umständlich bzw unbequem.

So, schöne Weihnachten weiterhin, Klaus-Dieter
 

dr_mabuse

Läuft öfters hier vorbei
hallo Gregor,
bei der angegebenen Verzerrung ist der Effekt des Zylinders noch nicht so gross, sodass Du mit einer 3dpt Linse hinkommen müsstest.
Ich weiss nicht, ob ein Optiker aus einem alten Brillenglas eine entspreechend kleine Korrekturlinse schneiden könnte. Ich bräuchte so etwas, da bei mir der Zylindereffekt wesentlich stärker ist.
mfg
Jochen
 

birgitt56

Mitglied
>hallo ihr armen, ich habe nur 1,5 und komme noch recht gut klar. > mein Optiker hat mir mal gesagt, das müsse gehen, mit einer alten Brille. besser ist dann aber Glaslinse anstatt Kunststofflinse und bitte entspiegelt, hat er gesagt.

liebe Grüsse und guten Rutsch, MlG Birgitt
 

kdvieth

Mitglied
Hallo zusammen,

trotzdem kann ich ohne Brille nix sehen, also vor'm Foto Brille ab, Kamera an's Auge und der Greif, der Elch oder was auch immer ist über alle Berge...

Wie gesagt komme ich mit einer guten Kamera und ihrem High Eyepoint-Sucher so gut klar, daß meine Korrekturmöglichkeit immer auch +/-0 steht.

Schönen Gruß, Klaus-Dieter
 
Oben