CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

D70 Makro mit Nikkor 1870 KitObjektiv

macknife

Mitglied
Früher (bei analoger Fotografie) hatten die meisten Zoomobjektiven einen ausgewiesenen Makrobereich. Wie sieht es da beim Nikkor Kit-Objktiv zur D70 18-70 aus? Frage klingt blöd - habe hier vor Ort aber keine Möglichkeit eine D70 geschweigedenn das Objektiv anzuschauen. Ja Ja die Provinz
 

macknife

Mitglied
Danke für die Antwort. Hast Du schonmal ein "Nahfoto" damit geschossen? Was für einen Abbildungsmaßstab hat man damit?
 

spieleholger

Mitglied
Ganz grob geschätzt (ich habe zwar die Kamera bei mir, aber kein Lineal) hast Du bei 70mm Brennweite und 38 cm Entfernung eine Bilddiagonale von ca. 16 cm.
 

sirfreejack

Mitglied
Hallo Leute,

also ich bin mit den Nahfotoleistungen des Nikkor Objektivs sehr zufrieden.

Zum Beispiel ist dieses Foto aus ca 30cm entfernung vom kopf des Wildschweins aufgenommen und ich finde die Quallität sehr ansehnlich.
Da geb ich lieber Kohle für nen gutes Tele aus.

20392.jpg


MfG
da Stefan
 

macknife

Mitglied
Danke sehr - Das Motiv lässt Einen im ersten Moment zwar etwas zurückzucken. Aber ansonsten sieht das sehr scharf aus. Da ich mich sowieso sehr überwinden muß soviel Geld auszugeben, andrerseits die Kamera beruflich regelmäßig für Schmuckfotos brauche, interessiert es mich natürlich sehr, ob ich erstmal ohne spezielles Makroobjektiv auskommen kann. Bei der Gelegenheit stellt sich dann natürlich umgekehrt die Frage, wie gut ist eigentlich ein Makroobjktiv - meinetwegen 105mm - umgerechnet 157mm (Kleinbild) in Altagssituationen, als Porträtobjektiv, oder leichtes Tele ???? Da gibt es wohl ein ganz Ordentliches von Sigma.
 

macknife

Mitglied
Wie werden diese möglichen 38cm Nahgrenze eigentlich gemessen? Das ist doch der Abstand vom Objekt zur Filmebene, sprich ca. Bodyrückwand? Das ist dann ja schon ziemlich nah. Bei 6,1 MP läßt sich dann durch Rausvergrößern ja noch immer ein recht ansprechendes Abbildungsverhältnis erreichen.
 

josefsch

Mitglied
Auf der Kamera ist ein Symbol für die Filmebene.
Beim Kit-Objektiv ist das von der vordersten Scheibe des Objektivs bei 18mm ca. 12cm entfernt, bei 70mm ca. 15cm.
 

bella

Mitglied
Hallo,

ich war heute auch auf der ersten Fototour und garnicht so zufrieden mit mir. Auch ich habe von meiner Dimage den Schalter für die Makros gesucht.
Nicht gefunden - aber Bilder auch nichts geworden.

Wie mache ich mit der Kamera gute Makros?

Gruß, Anke
 

psylon

Aktives Mitglied
Hallo!
Also erstens stellst Du die Cam in den Makromodus, Programmwahlschalter mit der Blume, und zweitens brauchst Du noch ein Markoobjektiv!
Mit dem Kitobjektiv sind gute Makros meines erachtens nicht zu schaffen!
Viele Grüße
Thomas
 

irene

Kennt den Türsteher
dass das Kit-Objektiv nicht mit einem guten Makro zu vergleichen ist, ist absolut korrekt. Ich hätte auch gerne ein gutes Makro - doch das kostet eben auch seinen Preis.
Wenn ich aber inzwischen sehe, welche gestalterischer Möglichkeiten mir das Kit-Objektiv doch gibt, dann bin ich (als Hobbyfotografin) mehr als zufrieden.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Grüßle - Irene
 

bella

Mitglied
@Irene
Aber Hallo. Das ist für mich schon ein gutes Makro. Wenn das aus dem Kit-Objektiv zu machen ist, dann bin ich schon zufrieden.

Danke auch an die anderen für die Infos.
 

bella

Mitglied
@Holger
Super. Ich finde es sehr gut.
Wie lange hast du denn auf der Lauer gelegen?
Ich habe da mit einem Schmetterling versucht und es hat nicht so gut geklappt.

Gruß, anke
 

spieleholger

Mitglied
War gar nicht so lange, der Titel ist also etwas übertrieben... Vielleicht so 10 Minuten. Aber die Momente, in denen die Libelle nicht mit dem Flügeln geschlagen hat, waren kurz. Wenn ich sie da nicht gleich erwischt hatte, war sie schon wieder zur nächsten Blume. War etwas unbequem in gehockter Stellung. Hinlegen oder Knien wollte ich mich nicht, da der Boden feucht war.

LG Holger
 

macknife

Mitglied
Also die bisherigen Beispielbilder zeigen, daß das 18-70er zumindest annähernd als Makro-objektiv zu gebrauchen ist. Für meine Bedürfnisse (Schmuckfotografie) wirds wohl reichen. Danke an alle Beteiligten
 

irene

Kennt den Türsteher
Hier bringe ich noch einmal ein Bild, das ich im Gedanken an dich Andreas, als Schmuckfotograf, mit dem 18-70 und der Einstellung 70mm gemacht habe.
Weitere Bearbeitung steht beim Bild.
Ich meine, dass das für ein solches Objektiv nicht schlecht ist.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Grüßle Irene
 
Oben