CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

D70 mit 50mm 18 und 14

andi1712

Aktives Mitglied
Liebe Leute,
unter anderem mache ich mit meiner D70 und dem 18-70 mm auch Handballfotos. Das Zoom ist für die dunkle Halle etwas lichtschwach, deshalb will ich mir das 50 mm zulegen. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung f1,4 oder f1,8. Wer hat mit der D70 und den beiden Objektiven schon Erfahrung gesammelt?
Hier sind meine bisherigen Sportfotos zu sehen:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Ein paar hübsche Bilder hast Du da beisammen. In der technischen Beschreibung verschweigst Du allerdings den Blitz.
Willst Du mit dem 50er dann ohne Blitz arbeiten, oder soll es nur den Blendenspielraum erweitern?

Ich habe mir das 1,8er gekauft (nachdem ich mir habe sagen lassen, daß das 1,4er stärker verzeichnet) und bin optisch wie mechanisch sehr zufrieden damit. Ich denke auch nicht, daß die halbe Blende Unterschied relevant ist.
 

malibuman

Mitglied
Also, ich hab mich auch für das 1.8er entschieden,
nachdem ich mich in diversen Foren schlau gemacht hab.
Die Mehrheit denkt, dass sich der preislich hohe Unterschied für eine halbe Blende nicht rechtfertigt.
Ich bin voll und ganz zufrieden mit dem Ding und würd es mir wieder kaufen.

Greets
malibuman
 

thosti

Aktives Mitglied
Beispiel für 50mm 1,8 nicht "D"

Hi, habe hier ein Beispielfoto (allerdings mit einer analogen F80 ! und anschließend digitalisiert); deswegen ist die Bildqualität schlechter als auf dem Negativ.
Außerdem handelt es sich hierbei noch um die alte non-"D" Version.

53700.jpg


Ich habe das Objektiv (50mm 1,8) seit mittlerweile 12 Jahren im Einsatz und bion absolut zufrieden damit !

Gruß

Thomas
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Ich wollte "mal eben" ein paar Beispielfotos vom 1,8/50 im Vergleich zum 3,5-4,5/18-70 machen. Dabei bin ich jedoch auf erstaunliche Probleme gestoßen:
Zuerst habe ich Vergleichsaufnahmen bei Tageslicht gemacht. Da waren die Bilder des 1,8/50 erschreckend flau - selbst wenn ich auf 4,5 abblendete. Die Bilder des 18-70 (bei 50 mm) waren um Welten besser.
Da das Tageslicht sich dauernd ändert, habe ich dann den Test im Hobbyraum mit Halogenlicht wiederholt, und plötzlich ist das 50er mindestens so gut (eher besser) als das 18-70.
Die Unterschiede kann ich mir nur durch höhere Streulichtempfindlichkeit des 50ers erklären.
Wenn ich aussagekräftige Testbilder mit/ohne Streulichtblende probiert habe, werde ich sie hier ausstellen.

Unabhängig vom Kontrast hat sich auch bestätigt, daß das 18-70 (bei 50 mm) leicht kissenförmig verzeichnet, während das 1,8/50 praktisch verzeichnungsfrei ist.
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Meine Versuche mit Streulichtblende haben keine wesentliche Verbesserung ergeben. Offenbar bin ich da einer Täuschung aufgesessen; das Motiv, das ich bei Tageslicht anvisiert hatte, zeigt die Offenblend-Fehler einfach deutlicher.

Hier drei Ausschnitte zum Vergleich (alle direkt in JPEG aufgenommen, Schärfung +1):

53713.jpg


53714.jpg


53715.jpg


Der Größenunterschied der Bilder rührt übrigens daher, daß das 18-70, wenn man es laut Skala auf 50 mm stellt, eine etwas kürzere Brennweite aufweist als das 1,8/50er. Welches von beiden die "echten" 50 mm hat, weiß ich nicht.
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Um den Vergleich zu komplettieren, hier noch das 18-70 abgeblendet:

53718.jpg


(Wurde ca. 10 Minuten nach den anderen Tests aufgenommen. Evtl. hat das Licht sich etwas verändert.)
 

thosti

Aktives Mitglied
@ Beiti

Danke für Deinen Beitrag, aber ... wo siehst Du auf den Fotos eine Verzeichnung ???
Hilf mir armen Blinden auf die Sprünge ...

Das einzige, was allerdings auch nur schwer erkennbar ist, scheint eine etwas schärfere Ausprägung beim 50mm-Objektiv abgeblendet zu sein (Siehe Schriftzug Autor Harold Bloom).

Gruß

Thomas
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
@Thosti
Die Fotos sind 1:1 Ausschnitte, damit man Schärfe und Kontrast vergleichen kann. Die Verzeichnung fällt erst auf dem Gesamtbild auf.

Hier ein verkleinertes Testbild vom 18-70 bei 50 mm. Man erkennt die leichte Verzeichnung am oberen Regalbrett. (Das Brett ist in Wirklichkeit völlig gerade, weil es auch in der Mitte aufliegt.)
53722.jpg
 

teufel

Läuft öfters hier vorbei
Andreas, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber hast du bedacht, daß das 50iger bei 1,8 eine geringere schärfentiefe hat? wenn die genau zwischen buchdeckeln und jutewand am Schrank liegt, wäre das eine Erklärung
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
@Teufel:
Ich habe mir beim Fokussieren schon Mühe gegeben. Sowohl nach Sicht als auch nach Anzeige war die Kamera auf die Buchdeckel-Ebene fokussiert. Der Aufnahmeabstand betrug ca. 4 Meter; da dürfte die Schärfentiefe nicht mehr so klein sein.
Auch eine Fehlfokussierung würde nicht die Geisterbilder oberhalb der weißen Bücher erklären. Das ist sicher ein Fehler des Objektivs, der bei hohen Kontrasten zum Vorschein kommt.

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Das 1,8/50 ist auch bei offener Blende sehr gut einsetzbar. Diese Qualitätsunterschiede bemerkt man erst im direkten Vergleich.
Ich bitte auch zu bedenken, daß es sich um Ausschnitte von ca. 600 x 400 Pixel handelt; von den 6 MP werden hier also nur 0,24 MP gezeigt. Im Gesamtbild fallen die Fehler bei weitem nicht mehr so stark ins Gewicht.
 

teufel

Läuft öfters hier vorbei
vielleicht kannst du die objektive mal auf (dia)film gegeneinander testen. dann müßten die Fehler noch deutlicher werden. wäre schon interessant, ob das 50iger wirklich eine schlechtere performance hat oder software/chip vielleicht nicht auf so hohe kontrastwiedergaben eingestellt sind und dann blödsinn machen (oder geisterbilder)
 

karlm

Aktives Mitglied
Hallo
Ich habe den gleichen Test bei gutem Sonnenschein gemacht zwischen den Nikon 18-70 bei 50mm und dem 50mm 1,8.
Bei mir war das 1,8 50mm bei offener Blende deutlich besser.
Mfg Karl
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
@Teufel
Ich habe keine Analog-SLR mehr, kann es also nicht probieren.
Wenn Deine Theorie stimmt, müßte die Kontrastwiedergabe ja bei offener Blende höher sein. Glaube ich nicht.

@Karlm
Interessant. Vielleicht liegt es an der Serienstreuung (schlechteres 18-70, besseres 50er) oder an meiner Testsituation. Ich werde das in der Praxis weiter verfolgen.
Meinst Du mit "deutlich besser", daß es besser als das 18-70 bei offener Blende ist, oder daß es nicht so stark abfällt wie auf meinen Testbildern?

Übrigens ist mein 1,8/50 die Nicht-D-Version. Ich dachte aber, die sei optisch mit der aktuellen identisch.
 

beiti

Läuft öfters hier vorbei
Hier noch Ausschnitte aus meinem anderen Test (unter Kunstlicht). Daran sieht man, daß das obige Ergebnis reproduzierbar ist:

53752.jpg
53753.jpg


53754.jpg
53755.jpg


Als "Extremvergleich" habe ich auch das 18-70er bei 18 mm mit aufgenommen.
 

d70_lover

Gesperrt
Hallo!
Mann habt Ihr alle nen Saustall im Bücherregal...
Spass beiseite. Das Thema hatten wir zwischenzeitlich schon so oft. Die gezwungenermassen verkleinerten Bilder sagen letztendlich bei einem direkten Vergleich viel zu wenig über die wahren Qualitäten der Objektive aus. Zum Thema 50mm: Das 1,8er ist um Klassen brillanter als das 1,4er, das aufgrund seiner höheren Lichtstärke eher zu einer "weicheren" Wiedergabe neigt, wohingegen das 1,8er knackscharf und brillant bis in die Ecken ist. In Anbetracht des sowieso indiskutablen Peises für das 1,4/50 steht für mich nur das 1,8er zur Diskussion. Und dazu ist bei diesem Objektiv meines Erachtens auch das "D" vollkommen überflüssig. Man kann also problemlos ein "älteres" 1,8/50 AF nehmen, das man gebraucht in erstklassigem Zustand schon für 80-90 EUR ergattern kann. Der lächerliche Lichtstärkenverlust gegenüber dem 1,4er ist absolut zu vernachlässigen.
Gruß Ralph
 
Oben