CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

DX oder Vollformat Nikkor für die D200

Hallo,

bin neu im Forum und wollte mich kurz vorstellen.
Fotografiere seit ca. 25 Jahren mit analogen SLR's von Minolta. Der Einstieg in die Digitale Fotowelt begann vor einigen Jahren mit einer Nikon Coolpix 5700. Das war eine Pleite, da ich nach kürzester Zeit die Grenzen der Kamera ertragen musste. Aber nun mal gekauft und auch benutzt. Die Bildqualität war ja ganz brauchbar. Damals war mir eine DSLR einfach noch zu teuer.

Lange Rede .... . Ich habe mich nun zum Kauf einer D200 entschieden, aber welches Objektiv ??

Daraus resultieren eigentlich mehrere Fragen. DX oder Vollformat Nikkor ? Welche Vorteile bringen die DX Objektive gegenüber dem Vollformat Nikkor ?
Habe als Standartzoom mal das AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8G IF-ED ins Auge gefasst, bin mir aber unsicher.

Vielleicht bekomme ich hier ja ein paar brauchbare Tipps. Was ich bisher hier so gelesen habe, gefällt mir sehr gut.

Vielen Dank schon mal im Vorraus

Gruß Martin
 

manfredo

Mitglied
> hallo martin,

DX objektive sind kleiner und leichter als vollformatobj. da sie ein kleineres format abdecken müssen. das 17-55 ist eine gute wahl - habe

es eben nach langem hin und her selbst bestellt. ist übrigens gar nicht so leicht zu bekommen. gerade bei eukasa.de fündig geworden. angeblich am 14.2. lieferbar.

viel spaß mit deiner D200 - ich bin happy damit !! - cheers - old ma
 

frankd200

Aktives Mitglied
Hallo Martin,

bezüglich DX und Vollformat - selbe Meinung wie Manfred.
Ich habe das 17-55mm f/2.8 IF-ED, ist natürlich echt gut (aber auch teuer & schwer). Mein Standard ist aber das 18-200mm DX VR f/3.5-5.6 G IF-ED. Deckt einen "riesigen" Bereich ab, die Lichtstärke ist ausreichend bis gut und im Paket mit der D200 auch noch gut zu handhaben.
Beruflich nutze ich noch das Micro DX VR 105mm f/2.8 für die Dental/Makrofotografie.
Das mit dem Bekommen ist so eine Sache, bitte mal surfen, die Objektive sind zu bekommen auch innerhalb einer Woche. Ich würde mich nicht auf lange Wartezeiten beim lokalen Fotohändler einlassen.
Ich hatte meinen Wunschzettel innerhalb einer Woche abgearbeitet.

Gruß Frank
 

thorschti

Mitglied
Hallo Martin,

ich bin auch neu hier (seit 3 Monaten), früher auch Minolta und habe mich im Vorfeld hier informiert. Das Forum hier ist sehr interessant und auch oft hilfreich. Jetzt habe ich die D200 gekauft und zwei Vollformat-Objektive dazu.
DX Objektive von Nikon oder DC Objektive von Sigma sind von den Abmessungen und Gewichten natürlich angenehmer als die Vollformate (mich persönlich stört das aber nicht, daher die Kaufentscheidung). Aber sehen wir mal in die Zukunft, falls Nikon eine Vollformat DSLR bringt fängst du mit den DX / DC nichts mehr an, höchstens eben an der D200.
Ob und wann das geschehen wird, weiß niemand von daher schau dir die Objektive an und teste sie, wahrscheinlich werde ich mir als „immerdrauf“ auch ein 18-200 DX von Nikon oder ein 18-200 DC von Sigma holen.
Überlege dir die 1.350,- € gut für das Nikkor 17-55/2.8, das hat mir auch gut gefallen, leider der Preis gar nicht!

Nikon D200
Sigma 12-24 EX DG
Sigma 24-70 EX DG

Gruß

Thorsten
 

virgil

Bleibt öfters zum Abendessen
Hi Thorsten,

sorry, nicht bös sein, aber überleg mal - was wenn FF kommt - wird dann in Deiner D200 der Selbstzerstörungsmechanismus aktiviert und *bumm* ... aus, kaputt?!?

Sieh's doch mal so - angenommen Du bist kein Technologie-Junkee und möchtest die D200 solange behalten bis sie auseinander fällt, dann hat sich das Objektiv schon gerechnet. Und wenn die D200 hinüber ist reden wir entweder eh schon von ganz anderen Technologien oder aber Du kaufst Dir eine der letzten D2Xs und bist wieder bedient bis zum Sankt-Nimmerleinstag - so what? Wenn Du allerdings jeden Technologiesprung mitmachen willst - Hände weg von DX - oder geht's doch eher um's Fotografieren, dann unbedingt kaufen, kaufen, kaufen!

Cheers
Virgil
 

thorschti

Mitglied
Hallo,

die Antwort brauche ich ja wohl nicht kommentieren oder, aber böse bin ich deswegen noch lange nicht.

Gruß

Thorsten
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Martin,
nichts gegen die Qualität des Nikon 17-55, zumal Du auch noch die Knöpfe dafür ausgeben möchtest. Als Allround-Variante, ich weiß nicht, da gibt es eventuell preiswertere und vor allem leichtere Lösungen.
Das gute Stück wiegt immerhin 755 Gramm. Nicht alle DX sind leicht.

Gruß
Eberhard
 
M

Mickman

Persönlich habe ich es ganz gern, wenn man die Qualität und Robusheit auch anhand von dem Gewicht merkt.
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Ich nutze DX und Vollformatnikkore an der D200 und kann nicht sagen, dass immer nur das eine oder andere das richtige ist.

Das Thema Vollformat-DSLR wird auch viel zu hoch gekocht, denn der Normalanwender wird sicherlich nicht mal so eben 5000 EUR für ein neues Gehäuse auf den Tisch blättern, oder sogar mehr!

Nikon arbeitet systematisch an dem Thema - besser als Canon schon in dem Punkt, dass durch die EF-S Objektive quasi ein neues Bajonett kreiert wurde, welches wirklich zum Abstellgleis wird, sollte Canon verstärkt im Vollformatsegment tätig werden.
Nikon ist aber bestrebt, ohne erneuten Bajonettwechsel DX und VF Nikkore an der VF-DSLR adaptieren zu können. Das dürfte darauf hinauslaufen, dass die Sensoren ggf. teilweise abgeschaltet werden können, so dass quasi ein DX-Nikkor auf DX-Sensorfläche trifft.

Etwas in dieser Art ist ja bereits bei der D2x implementiert und das könnte durchaus eine Lösung bieten.

Meines Erachtens werden langfristig vom Aufnahmesensor her ganz andere Technologien kommen, die keine weitere Vergrößerung des Sensors auf KB-Format mehr erfordert. Ich weiß jedenfalls, dass meine D200 das Potenzial hat, mich die kommenden 5 bis 10 Jahre locker zu begleiten und da mache ich mir keinen Kopf um Vollformat, da ich das sowieso nicht bezahlen möchte, was dann neu gerechnete Objektive und Kameras kosten werden.

Schönen Abend

Helmut
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Michael,
im Studio akzeptiere ich auch die 2€/Gramm, aber 15 Km Wanderung sind was anderes. Deshalb, jeder muß für sich entscheiden.

Gruß Eberhard
 

virgil

Bleibt öfters zum Abendessen
@ Thorsten - ich hätte auch nicht nachvollziehen können, warum DU sauer sein solltest wegen meines statements. Schließlich ist es schlüssig und nachvollziehbar und bedarf insofern sicherlich auch keines Kommentars.

@ Eberhard - das mit dem Gewicht stimmt schon und dazu muß man noch nicht mal 15km wandern - ein Tag Valencia erforschen reicht da schon
happy.gif
Aber wenn man abends hundemüde im Hotelzimmer die shots sichtet wird man zig-fach entschädigt. :)

Cheers
Virgil
 
Hallo zusammen,

es sind ja einige Beiträge zusammengekommen.
Aber mal abgesehen vom Gewicht muss es doch noch einen technischen/optischen Grund geben, was Nikon dazu veranlasst hat, DX Objektive für ihre DSLR's zu entwickeln, mal abgesehen vom Gewicht.

An das das 18-200mm DX VR f/3.5-5.6 G IF-ED hatte ich auch schon gedacht. Aber ich habe im Forum einen Beitrag von Michael (Mickman) zu einem anderen Theme gelesen. Er hatte da das 18-200mm DX getestet und war überhaupt nicht damit zufrieden.

@Mickman: Vielleicht kannst du dich noch mal dazu äußern ??

Hinsichtlich des 17-55mm, bin ich bereit ein paar Euronen mehr auszugeben, wenn die Qualität stimmt.

Wahrscheinlich wird es auch so sein, wie Helmut (Werbespezi) es schrieb, dass Nikon die erste Vollformat DSLR für den absoluten Profibereich auf den Markt bringt und die werden sicherlich unbezahlbar sein, jedenfalls für mich.

Gruß an alle
Martin
 

franku

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Martin,

ich hatte das 18-200 VR und jetzt das 17-55. Das 18-200 ist nicht so schlecht, wie es immer dargestellt wird. Ich habe damit viele schöne Aufnahmen gemacht oder man sagt ja jetzt "shots".
Da ich aber viel mit offener Blende oder wenig abgeblendet fotografiere, meisten 5,6 oder höchstens 8, ist die Qulität des 17-55 gigantisch.
Sowohl was die Schärfe bei 2,8 oder die Vignettierung betrifft.

Im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, was ihm lieber ist, die Bequemlichkeit eines "Immerdrauf" oder mal ein Objektivwechsel.
Ich selbst nutze den Brennweitenbereich zu ca. 80% im Weitwinkel und leichten Telebereich.

Gruss Frank
 

manfredo

Mitglied
> der meinung kann ich mich voll anschließen, habe vor zwei tagen das

> 17-55 und das 70-300 VR bekommen und mit beiden sehr zufrieden. ist

> ein bisschen mehr schleppen, aber die quali dürfte eben doch besser

> sein als beim 18-200

cheers - old ma
 
Oben