CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

E i n Telekonverter für NIKON F801 und F100

wattstax0

Rookie
Hallo, gibt's einen brauchbaren Telekonverter für ein SIGMA AF Apo Tele Macro 400 mm 5.6, welcher in dieser Kombination an einer NIKON F801 sowie an einer F100 einsetzbar ist?
Danke jetzt schon für Eure erschöpfenden Beiträge!
 

Robert

Gesperrt
Hallo Harald,

willkommen bei uns im Forum
z04_weihnachten018.gif


Zu Deiner Frage: bereits die Eingangslichtstärke des Sigmas stellt die Mindestlichtstärke dar, bei der der Autofocus Deiner beiden Nikons noch hinreichend zuverlässig arbeitet.

Bei Einsatz eines Telekonverters verlierst Du weiter Lichtstärke - bereits bei einem 1,4x Konverter eine ganze Blende, so dass aus diesem Objektiv ein 560mm 8,0 wird. Die Chancen, dass der Autofocus, (speziell bei der älteren F801) dann noch funktioniert, stehen eher schlecht - bestenfalls wird der AF "nur" nicht mehr zuverlässig arbeiten! Weiter mußt Du ein deutlich dunkleres Sucherbild hinnehmen, was die manuelle Fokussierung sicher erschwert.

Falls Du es trotzdem probieren möchtest, würde ich den Kenko Teleplus Pro300 1,4x versuchen - die Vorderlinse dieses Konverters ragt nicht über die Gehäusegrenze hinaus und die Abbildungsleistung ist recht kontrastreich.

in diesem Sinne - Frohes Fest

Robert
 

wattstax0

Rookie
Hallo Robert,

danke für Deine Auskunft.

Was verstehe ich unter "die Vorderlinse dieses Konverters ragt nicht über die Gehäusegrenze hinaus"? Kenko hat z. B. ja auch einen DG MC 1,5 Nikon AF im Angebot, welcher flacher als der von Dir empfohlene DG MC 1,4 Pro300 Nikon AF ist. Gibt es da irgendwie Unterschiede?

Sollte man bei einem Sigma Objektiv von 400 mm lieber bei einem SIGMA-Konverter bleiben oder ist der Qualitätsstandard bei sämtlichen Herstellern in etwa gleich?

NIKON lässt für seine analogen Kameras (z. B. F100) n i c h t sämtliche hauseigenen Konverter zu! Wenn ich meine beiden Gehäuse
F801 und F100 nehme, sollte bei einem gleichen Objektivanschluss
auch gleiche Konverterwahl kein Problem darstellen, oder?

Weißt Du da etwas?

Gruß und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Harald
 

chris

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Harald!

Bin zwar nicht Robert, kann Dir aber vielleicht trotzdem weiterhelfen. An der F100 kannst Du alle Ai und Ai-S Konverter verwenden (TC14, TC200, TC300 sind die Ai, TC14A, TC14B, TC201, TC301 sind die Ai-S) und natürlich die noch neueren AF-Konverter außer TC16 (war für die F3-AF) und den TC16A, der für die ersten AF-Kameras entwickelt wurde, um alte lichtstarke MF-Objektive als AF verwenden zu können. Hoffe, das hilft Dir weiter.

LG und Dir und auch allen anderen Forumskolleg(inn)en einen guten Rutsch

Chris
 

Robert

Gesperrt
Ist leider doch so!
Stimmt!

Ich weiß nicht, wie weit das hintere Linsenglied Deines Sigmas aus dem Objektivtubus herausragt, insofern ist Vorsicht geboten: die Linsen von Konverter und Objektiv dürfen sich nicht berühren. Ein 1,4x-Konverter empfiehlt sich deshalb, weil er die Gesamt-Lichtstärke der Kombination am wenigsten mindert.

Gruß, Robert
 

masi1157

Kennt den Türsteher
Moin Harald,

dann will ich doch auch noch meinen Senf dazu geben.

Ich besitze (neuerdings!) eine F100, den von Robert empfohlenen Kenko Teleplus Pro300 1,4x und ebenfalls ein Objektiv, das bei 400mm Brennweite eine Blendenöffnung 1:5,6 hat. Allerdings ist das nicht Dein festbrennweitige Sigma, sondern Nikon 80-400 VR 1:4,5 - 5,6. Eine F801 habe und kenne ich nicht, wohl aber eine F80. Die hat möglicherweise ein moderneres AF-Modul, aber bestimmt den lahmeren AF-Motor.

Zumindest in dieser Kombination funktioniert der Autofokus der F100 (und auch der F80) relativ problemlos, sogar bei dem aktuell trüben Wetter hier in Hamburg an kontrastarmen und dunklen Objekten: Die Hecke gegenüber würde gerade noch 1/5 s bei Blende 1:5,6 (in realitas 1:8) ergeben, aber der AF findet sie problemlos.

Hat das Sigma einen eingebauten Fokusmotor? Wenn ja, sollte auch die Fokusgeschwindigkeit kein Problem sein. Der Kenko überträgt die elektrischen Signale für AF (und übrigens auch VR). Wenn es, wie mein 80-400, keinen eigenen Motor hat, büßt Du Fokussier-Geschwindigkeit ein, denn in dem Telekonverter steckt ein ca. 1:2 untersetztes Gewinde! Der AF-Motor der Kamera dreht also nur mit halber Geschwindigkeit am Objektiv-Fokus. Das funktioniert, ist mit F100 auch gerade noch erträglich, mit F80 aber schon ziemlich erbärmlich.

Gruß, Matthias
 

wattstax0

Rookie
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.

Werde mich jetzt auf einen Kenko Teleplus Pro300 1,4x "stürzen".

Gruß

Harald
 
Oben