F100 verliert DXCode

masi1157

Kennt den Türsteher
Moin Nikon-Betreiber!

Weiß von Euch jemand, wie eine F100 reagiert, wenn sie mitten im Film den Kontakt zur DX-Codierung verliert? Merkt sie das überhaupt? Und wenn ja, warnt sie dann?

Mir war nämlich neulich aufgefallen, dass meine F100 ohne mein Zutun plötzlich aus 200 ASA stand, obwohl ein DX-codierter 100er Film eingelegt war. Ich habe sie auf DX zurückgedreht und alles war wieder gut. Und jetzt frage ich mich, wie es zu diesem Fehler kommen konnte. Wenn man einen uncodierten Film einlegt, gibt sie eine Warnung aus, und zwar je nach Individualfunktion xy (weiß ich grad nicht) gleich beim Zuklappen der Rückwand oder beim Transport zum 1. Bild. Wenn sie nun aber erst nach einigen Bildern den Kontakt verliert, durch Dreck, Erschütterung, was weiß ich, was macht sie dann? Einfach auf "default" 200 ASA schalten, ganz ohne Warnung?

Gruß und schöne Weihnachten,
Matthias
 

chris

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Matthias!

Der "Default-Wert" bei der F100 ist 100 ASA, falls ein uncodierter Film eingelegt wurde oder der Code nicht lesbar ist. Mich irritiert, dass Du schreibst, Du hättest auf DX zurückgedreht. Wenn nämlich eine Filmempfindlichkeit manuell eingestellt wird, wird auf diese belichtet. DX erkennt die Cam nur, wenn sie auch auf DX steht. Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben, sonst melde Dich nochmals.

Frohe Weihnachten und LG Chris

@ALL: Frohe Weihnachten und dass eure Fotowünsche in Erfüllung gehen!

LG Chris
 

masi1157

Kennt den Türsteher
Moin Chris!

Entschuldige die verspätete Antwort, Weihnachtsstress.....

Tja, das ist es ja. Sie stand plötzlich und ohne mein (bewusstes, muss ich wohl sagen) Zutun auf manuell 200 ASA. Ich habe auf "automatisch" DX gedreht und es war gut. Das einzige, was mir noch einfallen würde, wäre, dass ich unmittelbar vorher einen 200 ASA Film drin hatte. Aber auch der war DX-codiert und ich habe nicht "an den Knöpfen gedreht".

Aber was hilft's, ich werde das mal weiter beobachten. ich bin ja schon stolz auf mich, dass ich nach der Filmempfindlichkeit geguckt habe, nur weil mir die Belichtung falsch vorkam.

Gruß und noch schöne Rest-Weihnachten,
Matthias
 

chris

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Matthias!

Die "DX-Stellung" ist normalerweise verriegelt, man muss einen kleinen Knopf drücken, um eine andere Empfindlichkeit bewußt einzustellen. Ist hier vielleicht etwas defekt, dann kann nämlich leicht versehentlich eine Falscheinstellung passieren, wenn das Rad beim Tragen oder beim Herausnehmen aus der Tasche irgendwo reibt. Sonst kann man ja fast nur von "Sabotage" ausgehen. Hoffe, die Ursache des Fehlers findet sich und läßt sich leicht beseitigen.

LG Chris
 

michaelhh

Aktives Mitglied
Hallo,

ich weiß, es paßt nicht ganz hier hier, aber bei meiner F80 hatte ich letztesn ein ähnliches Phänomen. Ich lasse die Einstellung immer auf DX-Codierung. Miten im Film hatte ich auf einmal Belichtungszeiten, die so gar nicht zu dem eingelegt Film passten, es war ein 400-er-Film geladen. Auch das Drehen auf DX, da stand die Einstellung noch, brachte keinen Erfolg. Für diesen Film hatte ich die Einstellung auf manuell 400 gestellt. Als ich dann den nächsten Film eingelegt hatte, stimmte die Anzeige wieder.

Mir kam das komisch vor, aber als mit dem nächsten Film wieder alles stimmte, habe ich mir gedacht, vielleicht nur ein Wackelkontakt in der Filmdose. Kann ja vorkommen. Seitdem hatte ich das Problem nicht mehr.

Solange das nicht öfters vorkommt, mache ich mir dabei auch keine Gedanken.

Gruss, Michael
 
Oben