CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

F3 mit Motor MD 4 Belichtungsprobleme

tarkatac

Mitglied
Ein Rätsel:

Ich benutze seit vielen Jahren eine F3 HP. Funktioniert klaglos + einwandfrei. Ich habe auch einen Motor MD-4 dazu, den ich aber kaum einsetze.

Jetzt aber doch einmal. Und da passiert folgendes:
Mit angeschlossenem MD-4 in Stellung A (Zeitautomatik) werden alle Bilder stark unterbelichtet (Zeichnung auf dem Negativ kaum zu sehen). Stelle ich die automatische Belichtung ab (Stellung A am Zeitenrad) ab und gehe auf manuell (Zeitenvorwahl) ist alles in Ordnung. Und die Bilder werden richtig belichet.

Beim Test ohne Film in Stellung Automatik geht die Zeitautomatik mit, d.h. hält man die Hand vor's Objektiv und lässt die Kamera mit Motor losrattern, reagiert die Automatik wie sie soll und verlängert und verkürzt die Belichtunsgzeiten und der Motor wartet brav ab, bevor er den Film transportiert. Auch bei geöffnetem Rückdeckel ist nichts Auffälliges zu sehen oder zu hören.

In der nikonerfahrenen + ausgezeichneten fotomechnischen Werkstatt meiner Stadt wusste man auch keinen Rat.

An einer evtl. schwächelnden Kamerabatterie kann es auch nicht liegen, denn angeblich geht ja die komplett Stromversorgung bei Anschluss des Motors auf die Motorakkus über.

Hat jemand eine Idee?

fragt
Stephan
 

ctueni

Läuft öfters hier vorbei
Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Akkus haben nur 1,2 V Spannung, Batterien aber 1,5 V. Tausche die Akkus gegen AA Zellen.
 

heli

Läuft öfters hier vorbei
Wenn es an den Akkus liegen soll, muss die Spannung schon brutal einbrechen. Für den Beli braucht die F3 3 Volt. Bei der Bestückung mit 8 Akkus ist die Nennspannung 8*1,2V=9,6 Volt, bei Alkali-Mangan Batterien 8*1,5V=12 Volt. Ich glaube nicht, dass es an den Akkus liegt, ausser der Motor arbeitet fast im Kurzschluss, dann helfen auch Batterien nicht, um die 3 Volt sicher zustellen. Zumal Nikon auch ausdrücklich Akkus empfiehlt. Ich persönlich benutze beides und habe noch nie Schwierigkeiten gehabt.
Lass mal die Stromaufnahme messen und den Motor überprüfen.

Frnak
 

tarkatac

Mitglied
Danke für die Antworten.

Aber: wie ich ich schrieb: Die Belichtungsmessung meiner Kamera arbeitet im Manuell-Modus mit Motor einwandfrei.

Kann also nichts mit der Stromversorgung zu tun haben-oder?

Meine Akkus haben übrgens 1,5 V.

Danke,
S.
 

simonstucki

Läuft öfters hier vorbei
Hallo
tönt sehr komisch, war es denn der selbe film, wo die automatischen (falsch belichteten) bilder und die manuellen (richtigen belichteten) bilder drauf waren ?

an der belichtungs korrektur, oder iso einstellung war nichts verstellt?

Mit freundlichen Grüssen

simon
 

tarkatac

Mitglied
hallo,

passagen des films mit motor in stellung A sind fast ohne zeichnung, war der motor wieder ab, war wider alles ok - bei dem selben film. ein später aufgenommener film wurde manuell belichtet (nachführungsmessun) + ist völlig korrekt belichtet.

viele grüße
stephan
 

tarkatac

Mitglied
hallo,

passagen des films mit motor in stellung A sind fast ohne zeichnung, war der motor wieder ab, war wieder alles ok - bei dem selben film. ein später aufgenommener film wurde mit motor - aber manuell belichtet (nachführungsmessun) + ist völlig korrekt belichtet.

viele grüße
stephan
 
Oben