F80 und Fremdobjektive

hansen

Rookie
Hallo!

Ich habe mir gestern ein gebrauchtes F80 Gehäuse gekauft, nun habe ich 2 Wochen Zeit dieses durchzutesten. Objektiv habe ich mir noch keines gekauft, da ich zuerst sichergehen will, dass das Gehäuse passt, also habe ich mir von einem Freund ein Sigma 28-70 2.8-4 und ein nikon 70-300 ED ausgeliehen.

Mit dem Nikon Objektiv funktioniert alles einwandfrei, nur beim Sigma liegt der Autofokus immer daneben, nicht viel, aber deutlich.

Sind derartige Probleme mit Fremdobjektive bekannt, oder liegts am Gehäuse?

Ich würde mich (auch aus Kostengründen) für das Sigma 28-200 interessieren, hat jemand diese Kombination?

Danke schon mal für die Antworten
Mfg Hansen
 

mariom

Aktives Mitglied
Hallo Hansen,

hatte das 28-200er von Sigma jahrelang als Reisebegleiter, und nachdem ich mir für mein 2.-Gehäuse ein Tamron 28-200 gekauft hatte, hab ich das Sigma sofort in den Schrank verbannt. Die Bilder waren deutlich unscharf, das hab ich jahrelang gar nicht gemerkt, da ich die Nikon mit dem Sigma zusammen gekauft hatte und eigentlich zufrieden war. Auch mir erscheint der Autofokus als ein wenig verbesserungswürdig. Inzwischen bin ich jedoch für mein 1.-Gehäuse auf ein Nikon 28-105 gekommen, das ist spitze. Das Tamron ist an der Reservekamera.

Jetzt noch ein Satz um Missverständnisse auszuschalten: Das Sigma mag ein gutes Objektiv sein, vielleicht hat es sich in den Jahren der Nutzung einfach nur verstellt, ich persönlich tendiere inzwischen jedoch zu Nikon-Objektiven, auch wenn man manchmal lange dafür sparen muss....

Gruß, Mario
 

hansen

Rookie
Danke für die rasche Antwort!

Ist also dein zweites Gehäuse eine F80 oder das erste?
Das Sigma gibt's zur Zeit um ca. 150 euro, das tamron um ca. 230 und das nikon 28-200 um 320.

rentiert es sich also die 80 bzw. 170 euro draufzulegen, oder fällt der unterschied doch zu marginal aus?

zwischen diesen objektiven würde noch das tokina 24-200 liegen, das mich auch interessieren würde, hat da jemand erfahrung?

MfG Hansen
 

mariom

Aktives Mitglied
Oha, sorry, hab leider nur zwei F50 und diverse manuelle ältere Modelle, da hab ich wohl die Überschrift nicht richtig gelesen. Sollte aber auch keinen grossen Unterschied machen, da ein gutes Bild durch das Objektiv kommt.

An Deiner Stelle würde ich mit dem Tamron anfangen, aber auch dazu raten, lieber 2 oder 3 Objektive mit kleinerem Brennweitenbereich zu nutzen. Bei All-In-One-Lösungen ergeben sich immer wieder Probleme in den Extrembereichen. Wie wärs denn mit einem 28-105er und einem 70-300er oder so ähnlich?

Gruß, Mario
 

volker1

Mitglied
Hallo Hannes
eigentlich komisch ,das 2 verschiedene Objektive verschiedene Schärferesultate liefern(außerhalb der normalen Unterschiede natürlich-klar haben versch.Objektive auch untersch.Qualitäten), denn die AF-Auswertung findet ja im Kameragehäuse statt und die Kamera fokussiert so lange nach bis der AF-Sensor "maximal scharf"-meldet.
Dann scheint das Sigma ja wirklich ziemlich dejustiert zu sein, was meiner Erfahrung nach ziemlich ungewöhnlich ist für Sigmas.
Und was deine Anschaffungswünsche angeht :Vergiß die Megazooms - verzichte lieber auf einen großen Brennweitenbereich und investiere in Abbildungsqualität ( versuch lieber die ein oder andere Festbrennweite).

Gruß Volker
 

fmx192

Mitglied
Meine Frau hat auch eine F80. Ich habe ihr dazu mein altes Siechma 4-5,6/70-300 Apo vererbt (das ich an meiner ersten Nikon, einer F90X hatte, und an dieser auch tadellos funktionierte).... und siehe da, an der F80 zickt das Teil rum, genauer gesagt der AF fokussiert ins Unscharfe. Ohne manuelles Fokussieren keine Chance auf scharfe Bilder.

Es liegt an der CPU, die mit neueren Nikon Gehäusen wohl nicht ganz zurechtkommt. Die Fremdhersteller können ja, da Nikon verständlicherweise keine Daten veröffentlich, immer nur so gut wie möglich ein Origrinal-Nikkor imitieren. Ändert Nikon die kameraseitige Software (welche auch auf ältere Original-Nikkore abgestimmt werden kann), kann das dazu führen, daß zB ein 1996er Nikkor tadellos funktioniert, ein gleichaltes Siechma aber nicht mehr.

Evtl kann man die CPU beim Hersteller austauschen lassen.
 
Oben