CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Fotohomestudio für Porträtaufnahmen

atze

Läuft öfters hier vorbei
Hallo zusammen,

brauche mal euren Rat.

Ich wollte mir zu hause für Model- bzw. Porträtfotos ein kleines Studio einrichten. Eine Rückwand habe ich mir schon gebaut, indem ich ein altes Schulstativ für Landkarten mit einem Besenstil und einer schwarzen Gardine behängt habe.
Als nächstes erscheint mir die Beleuchtung ganz wichtig. Und genau da liegt mein Problem. Das Angebot ist riesig und der Geldbeutel soll auch nicht in endlose strapaziert werden.
Bei Foto-Walser habe ich diese Studiobeleuchtungen gesehen:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Kennt sich einer damit aus und vor allem welche wäre als Anfängerausrüstung empfehlenswert ?

Bin dankbar für jeden Hinweis...

LG Atze
 

Kl@u$

Undercover Mitarbeiter
Hallo Atze,

kommt drauf an was Du willst, und auch wie oft Du es einsetzen willst.

Für 3 x im Jahr würde ich auf ein/zwei/drei Baustrahler zurückgreifen, billig, einfach, überall zu kriegen und man kann sie auch noch z. B. beim Innenausbau einsetzen
happy.gif


Größter Nachteil dieser Dinger überhaupt - die Hitze...

Gruß vom See

Klaus
 

atze

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Klaus,

etwas mehr als 3 x im Jahr soll es schon sein, aber du hast vielleicht nicht ganz unrecht, zum Ausprobieren reicht das sicher allemal.
Werd am Wochenende mal den Hornbach-Markt durchforsten.
happy.gif
.

LG Atze
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hallo Axel.

Wenn Du mobil bleiben und mit Blitzen arbeiten willst (Baustrahler heizen wirklich heftig, eigene Erfahrung mit 2 x 1000W + 2 x 500W), dann nimm' lieber Kompaktblitzgeräte und Funkauslöser.

Ein Set von Funksender, drei Empfängern und drei geeigneten Blitzen bekommst Du für ca. 120 EUR (Funksender und -empfänger von eBay, Blitze gebraucht) plus vielleicht 30 EUR für Kleinkram (Stative, Schirme etc.). Damit bist Du mobil kannst erstmal probieren, ob Du das wirklich intensivieren möchtest.

Ausserdem kannst Du dann auch unterwegs problemlos arbeiten, wenn kein Strom in Reichweite ist.

Die Blitze (und am besten auch die Kamera) musst Du dann manuell einstellen, aber das ist im Studio ja in aller Regel üblich und kein Problem.

Nähere Infos dazu findest Du bei
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
.

Viele Grüsse

Mattes
 

atze

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Matthias,

danke für deinen Tipp.
Momentan will ich ausschließlich zu Hause Porträtfotos machen, daher ist Mobilität nicht ganz wichtig für mich.
Werde mir von Foto Walser ein kleines Studioset mit zwei Strahlern und Reflektorschirmen bestellen. Das kann ich jederzeit erweitern.

LG Axel
 
Oben