Meine F6 ist da

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Nikon-Fans,

meine F6 ist heute eingetroffen ! Wahrscheinlich eine der ersten ausgelieferten Exemplare überhaupt (Seriennummer 0001008).

Da ich - wie berichtet - beruflich verreisen muß, konnte ich sie nur kurz in die Hand nehmen. Meine ersten Eindrücke:

* erstklassige Ergonomie auch ohne MB-40
* hervorragendes Sucherbild (heller / kontrastreicher als bei F5)
* leise Betriebsgeräusche ("Sound" aber ähnlich F5)
* "Feeling" insgesamt näher an F100 als an F5
* AF-Geschwindigkeit nicht nennenwert höher als bei F5 und F100 (technisch ausgereizt ?)
* Digitalback bleibt wahrscheinlich ein Traum (später mehr)
* MB-40 = Made in China !

Nach meiner Rückkehr nächste Woche werde ich mich mit dem edlen Stück näher befassen und dann ggf. einige Details berichten.

Viele Grüße
Markus
 

ctueni

Läuft öfters hier vorbei
Gratuliere herzlichst. Bitte berichte so schnell wie möglich ganz genau!
 
G

Guest

Hallo,

gratulation auch von mir. Wobei ich genanntes gut bestätigen kann. Auf mein Gehäuse trifft das auch alles zu. Da mir Nikon, Brenner u.a. bis dato nicht weiter helfen konnten dachte ich hier eventuell geholfen zu werden. Mir reicht erstmal die normale F 6 ohne MB 40. Allerdings die Versorgung mit zu ladenden Lith. Akkus wäre angebracht. Ebenso ein Kältepack am Körper zu tragen und über Kabel mit der Kamera verbunden. Habt ihr da ne Idee? Vielen lieben Dank. Grüßlies vom kalten Bodensee André
 
Hallo, stolze Nikon F 6 Besitzer !!!

Berichtet doch einmal ob es sich lohnt eine F 6
zu kaufen Ich habe F5 und F 100. Bin damit sehr
zufrieden.Aber mir juckt es in den Fingern auch eine F6 zubesitzen.
Aber ist es denn der Quantensprung nach vorn gegenüber F 5 und F 100?

Berichtet doch einmal über die "Neue"! Das würde mich sehr interessieren!Oder gibt es im Forum fast
keine Nikon F6 Besitzer????

Über einen objektiven Erfahrungsbericht, würde ich mich sehr freuen.

Tschüs !!!

Michael ( Nikon-Fan seit über 25 Jahren)
 

mirco

Mitglied
F6 hat mit der f100 nichts zu tun. viel bessere bedienung, verarbeitung. sehr viele kluge aenderungen gegenueber der f5 zb verankerung der blenden und zeitwerte durch lockfunktion, mirrorup im transportmodus, klasse druckknöpfe , okular kann nicht mehr unabsichtlich abgehen. die bauart der f100 ist nicht als solide zu bezeichnen, ausserdem ist die abdichtung gegenüber feuchtigkeit bei der f100 sehr schlecht. hatte sehr viele ausfälle bei feuchtigkeit und kälte!!. da ist die f5 sehr gut gemacht. glaube kaum, dass es eine durchdachtere analoge spiegelreflex gibt.
 

andreas

Mitglied
Hallo liebe F6-Fans,

ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer der Nikon F6. Sie ist von der Bedienung einfach klasse und so intuitiv, dass man in einer Stunde sogar die Individual-Funktionen grob weiss und einstellen kann. Zur Zeit bin ich dabei mein Nikon-Equipment auf Kompatibilitaet mit der F6 zu testen - allen voran meine Metzblitze. Ich habe einen Metz 40MZ-3i mit 3401M5 Adapter, der wunderbar an der F4 arbeitete und auch an einer Nikon F100 funktioniert. Hat jemand schon Erfahrung gesammelt - ich habe Metz schon kontaktiert. Wie sieht es mit iTTL aus - lohnt sich ein Original Nikon Blitz (SB800/SB600) oder ist ein Metz 54MZ-4i vom Funktionsumpfang gleichwertig? Was sagen die Nikon D70-Besitzer?

Viele Gruesse und ein gutes neues Jahr,

Andreas Schaefer.
 

nora

Rookie
Hallo liebe F6-Besitzer,

könnt Ihr bitte mal über Eure bisherigen Erfahrungen mit der F6 berichten.

Vielen Dank
 

andreas

Mitglied
Hallo Norbert,

mittlerweile habe ich die F6 etwas in der Praxis testen können. Sie ist sicherlich keine Revolution (wie von der F4 auf die F5) aber eine gelungene Evolution. Insbesondere das Zusammenspiel mit dem Blitz SB800 (leider funktioniert sie nicht mit aktuellen Metzblitzen auf absehbare Zeit) ist wirklich grandios. Du hast eine individuell belegbare Taste an der unteren linken Seite des Objektivbajonetts mit der Du Messblize auslösen kannst und schon vorher einen sehr guten Eindruck von der Blitzwirkung bekommst. So sicher konnte ich vorher noch nie Blitzbilder machen (insbesondere wenn man den Anteil des Umgebungslichts beurteilen will). Ansonsten finde ich die Menge und Anordnung der AF-Felder sehr gut und leicht zu aktivieren. Alles ist an der Stelle, wo man es auch am ehesten erwartet und braucht. Die Belichtungssteuerung ist, soweit ich das bisher getestet habe sehr gut - ich habe die Farbbelichtungsmessung aber auch noch nicht so richtig ausgenutzt ... Von den Batterien her sehe ich keine grossen Probleme, da die Kamera sich nicht nur an vorhandene Batterietypen sondern an dem was es in Zukunft gibt orientieren muss. Und da sind Lithium-Batterien der Stand der Dinge und in Zukunft auch besser und billiger zu bekommen. Vom Handling ist die Kamera ein Traum und liegt mit ihrer Groesse und Gewicht auch sehr gut in der Hand - ich liebaeugelte auch mit der F5, aber die war mit viel zu gross und zu schwer - deswegen bin ich sehr gluecklich und zufrieden, dass Nikon diesen Kompromiss herausgebraucht hat.

Wenn mir noch weitere Dinge einfallen, lass es Dich wissen bzw. Du kannst mir mal konkretere Fragen stellen, vielleicht nachdem Du sie mal in der Hand hattest.

Viele Gruesse,

Andreas.

PS: Meine naechsten Projekte sind die Makro- und Stilleben-Fotografie. Bin mal gespannt, wie sich da die F6 schlaegt oder ob meine F4 da doch noch die Nase vorn hat.
 
Oben