Meine F80 macht seltsame Streifen auf die DiasNegative

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem mit Bildern meiner F80 und hoffe jemand von Euch weiß mir da weiterzuhelfen, ich bin im Moment etwas ratlos. Ich bin aus Nordschweden mit nem dutzend Filmen zurückgekommen und es tauchen bei mir auf den Bildern dreier dieser Filme seltsame Schatten oder gebogene schwarze bis graue Streifen auf. Allerdings sehr unregelmäßig und nicht auf jedem Bild. Wenn sie auftauchen dann aber auf ein paar aufeinanderfolgenden Bildern. Die Positionen an denen diese Streifen auftauchen scheinen relativ fest zu sein, es gibt jedenfalls soweit ich das sehen konnte 3 Positionen die insgesamt auftauchen (siehe die Bilder unten). Die Intensität der Streifen variiert auch zwischen sehr scharf zu erkennen bis sehr schwach. Ich habe den Eindruck als würde dieser Streifen in verschiedenen Positionen auf das Bild gelangen während er von links unten nach rechts oben schwingt, ich hoffe wie ich das meine das ist auf den Bildern zu erkennen. Ich schließe eigentlich aus, dass ich etwas vor die Linse gehalten habe da es an regelmäßigen Orten ist, ich nicht weiß was ich davor gehalten haben könnte was so dünn ist, außerdem hört es mitten im Bild auf und geht nicht durch das ganze Bild.

Meine Vermutung ist, dass es mit dem Verschluss zu tun hat, auch wenn ich das nicht wirklich begründen kann. Hat jemand schon einmal ähnliches erlebt? Ich wäre für Eure Hilfe überaus dankbar!!

Hier nun die Beispielbilder deren einzige Fehler zwar nicht die Streifen allein sind (Belichtung, Gestaltung) aber das ist hier erstmal egal, es hat leider auch ein paar sonst sehr schöne Fotos erwischt.

Besten Gruss und schonmal vielen Dank für Eure Hilfe!

Daniel






 

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Sebbeck,

ja daran hatte ich auch mal kurz gedacht, die Frage ist nur, wo ist es und warum taucht es nur abundzu mal auf und wieso immer in diesen drei Winkeln. Wie gesagt das sind nur Beispielbilder und es ist zwar nicht auf jeden Bild zu sehen aber immerhin auf drei Filmen, die zeitlich auch nicht unbedingt nacheinander aufgenommen wurden. Dazwischen ist alles wieder ok. Ich finde es höchst eigenartig und kann an das Haar nicht so recht glauben, vor allem: ich hab nochmal nachgesehen und keins gefunden, nicht am Verschluss und nicht am Objektiv oder sonstwo.

Gruss Daniel
 

thore

Aktives Mitglied
Hallo Mrboogie,

die Sichtbarkeit hängt von der eingestellten Blende ab. Je kleiner die Blende, mit der das Bild aufgenommen wurde, desto schärfer wird das Haar abgebildet. Bei offenener Blende ist es wahrscheinlich nicht sichtbar, oder nur, wenn man weiß, wo man gucken muss.
Vielleicht ist das Haar ja jetzt schon wieder weg und darum findest Du es jetzt nicht mehr. Schön wärs.
Wurden die betroffenen Bilder mit nur einem einzigen Objektiv oder verschiedenen aufgenommen?
Hast Du auch mal durch das Objektiv selbst (ohne Kamera) geguckt, von beiden Seiten, ob da was innen drin ist?
Oder auf einem evtl. vorgeschraubten Filter?
Ich vermute wegen der verschiedenen Winkel, dass es sich um ein Zoom-Objektiv handelt und der Übeltäter auf einem beweglichen Element hängt.
Im Zweifelsfall mal mit der betoffenen Kamera/Objektiv-Kombination einen Film mit Testbildern durchorgeln. Aufnahmen mit möglichst kleiner Blende! Siehe hierzu evtl. auch im Bereich Digitalfotografie mal nach dem Thema "Schmutz auf dem Sensor".
Viele Grüße

Thore
 

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hallo zusammen, zunächst mal vielen Dank für Eure Beiträge,

Ich habe mal nachgesehen und wieder nichts gefunden, ich werde mal noch ein paar filme abwarten und wenn dann immer noch probleme auftauchen mich mal an nikon wenden. Zu der Geschichte mit dem Haar muss ich sagen dass ich es immer noch nicht glaube. Es ist zwar ein Zoomobjektiv gewesen (Nikon 28-105mm) aber bei den betreffenden Bildern wo sich die Position des Streifes geändert hat wurde zwischendurch nicht gezoomt, nur der Aussschnitt geändert. Ich kann absolut keine Regelmäßigkeit entdecken was das Problem angeht. Ich werde jetzt nochmal die Aufnahmedaten der Problemkandidaten vergleichen, denn zum Glück belichtet mir die F80s diese in den Filmsteg ein, mal sehen ob ich da eine Regelmäßiglkeit erkenne.
Mir fällt auch partout nichts ein, was ich vor die Linse gehalten haben könnte, was so aussieht und vor allem zu so unterschiedlichen Zeiten. Alles sehr ominös.

Gruss Daniel
 

dupk

Läuft öfters hier vorbei
Ich würde auch auf ein Haar tippen, das lose in Deinem Objektiv liegt.
Bei Bewegungen der Kamera und des Objektives verändert dann das Haar seine Position.
Hast Du mal durch das Objektiv bei geöffneter Blende im Gegenlicht geschaut und es ein wenig geschüttelt?
Die Objektive sind leider nie ganz dicht.

Viel Glück
 
Oben