CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon AF 18mm28 D

josch50

Läuft öfters hier vorbei
Guten Abend,

Ein Sammlerfreund bietet mir ein 18er an.Zustand A,Preis ca.700 Euro.
Für mich ein Haufen Geld derzeit.Ist es wirklich so gut?
Habe D70.
Was meint Ihr?

LG josef
 

virgil

Bleibt öfters zum Abendessen
Hi Josef,

das Objektiv dürfte mE nicht mehr als € 400,- kosten. Ob's gut ist kommt darauf an wofür Du's einsetzen möchtest - für low light ist es sicherlich einwenig langsam va. weil man's runterstoppen muß damit es ordentlich performed. Wenn Du wirklich das Herz hast € 700,- zu investieren gibts sicherlich bessere Möglichkeiten dafür.

Cheers
Virgil
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Kann mich in diesem Falle Virgil nicht ganz anschließen!

Im Zustand A ist es wirklich ein angemessener Preis.

Nikon Point M bietet allerdings dieses Objektiv als Vorführware mit Garantie für wenig mehr an.

Ich habe es erst vor Kurzem ausleihen können und war von den Ergebnissen begeistert - scharf und kontrastreich!
Aber: es neigt in Seiten- und Gegenlichtsituationen sehr stark zu den sogenannten Flares und die Aufnahmen sehen fast aus, als hätte ich ein Zoomobjektiv eingesetzt.
Allerdings würde ich auch eher zum 12-24er Tokina raten, das man neu inkl. Versand für 430 EUR bekommt (in NL z.B. sofort). Vom Gewicht vergleichbar und die Leistung ist der Festbrennweite ebenbürtig.

Für Available light Fotos müsste schon eine 1,4 davor stehen, dass man es wirklich nutzbringend einsetzen kann. Dann hätte man gegenüber dem Tokina 3 Blenden zusätzlichen Spielraum.

Von mir also der Rat: trotz der guten Leistung, doch eher nein, da es heute günstigere und bessere Objektive gibt, die auch noch einen brennweitenmäßigen Mehrnutzen bieten.

Schönes Wochenende

Helmut
 

GuF

Kennt den Türsteher
Hab mich auch gewundert, wo diese geblieben ist.
Mit Grüssen, Guido
 

josch50

Läuft öfters hier vorbei
Guten Abend Steffen und Guido,

Ja die ist leider weg,hab Sie im Photoclub weiterverkauft und dafür die D70
eingetauscht mit Aufzahlung.Die Fotografin war so begeistert von den Farben und zahlte gut auf die S3pro drauf.Aber ich komme immer wieder
zu guten Kameras,da bei unseren kleinen Club oft gewechselt wird,da gibts noch einige gutsituierte Pensionisten,die genug Geld dafür ausgeben um sich wieder was neues anzuschaffen und Ihren Spass daran finden..
Ich gehöre auch nicht zu den Fundemantalsten unter den Nikonfans .
Eigentlich gehöre ich zu den Pentaxfan und ich freue mich sehr,endlich einen Fortschritt zu erleben.Der Grund dafür sind die Objektive,die klein sind und in jede Tasche passen,außerdem genauso scharf sind,wie die
allerseits beliebten Canon bzw.Nikonobjektive.
Demnächst werd ich aber den Makro Blitz R1 Kit kaufen,da es in der Makrofotografie preislich sehr günstig liegt und absolut das Vernünftigste ist und das brauch ich auch,da ich mir etwas dazuverdiene..
Eine Überlegung bleibt die Nikon D80 mit Batteriegriff,der Sucher ists und die Kompaktheit.
Trotzdem würde ich jeden empfehlen,sich eine S3pro anzuschaffen,die Farben und die Auflösung sind vom Feinsten.Nur der Sucher ist mir zu klein geraten.Und darum der Wechsel zur D80.
Unverkäuflich bleibt aber die LMC1 von Panasonic.Immer dabei für Schnappschüsse,klein und fein,top verarbeitet,zuverlässig und das beste Zoomobjektiv in dieser Klasse.Sie bleibt die Nummer eins für mich,trotz Einschränkungen.
Ich werde auch nie betriebsblind werden,da ich alle Systeme schätze,alles aber kann ich auch nicht haben,da reicht meine Pension nicht.
LG Josch
happy.gif
 

analogie

Mitglied
Hallo Josef,

brauchst du das 18er für ne DSLR?
Ich benutze das 18ner (MF) an meiner FA/F5 und muss sagen, dass es leichte Schwächen mit der Schärfe und den Farben an den äußeren Rändern hat, was aber bei einer DSLR nicht bemerkbar ist.
Man muss zwingend 72er Slimlinefilter verenden, da sonst das Filtergewinde das Bild vignetiert.
Trotz größerem Winkel ist das 15 er von der Abbildungsleistung makellos, und wenn man ein wenig Glück hat bekommt man es für 750 bis 900 EUR gebraucht. Allerdings ist es wegen der Größe recht unhandlich und die Filterauswahl ist auch begrenzt.

Wenn ich noch mal vor der Wahl stünde, würde ich das 20/f3.5 (MF) nehmen. Hier ist der größe Vorteil, dass es 52er Filteranschluss hat und genau wie das 15er keine Abbildungsschwächen hat und günstiger ist.

Wie sich das 18er AF macht weiß ich aber nicht

cu

Thorsten
 

stv43

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,
bin nicht sicher, ob die 2mm zum guten Nikkor 20mm so viel ausmachen. Als Alternative verwende ich gelegentlich das Zoom 18-70mm und bin sehr erstaunt über die sehr gute WW-Qualität bei 18mm. > sieh das Gute liegt so nah.
Gruss
karls
 
Oben