CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon AFNikkor 28 60mm D

ziege

Kennt den Türsteher
Frage an die "alten" Nikonhaasen:

kenn jamand das Nikon AF Nikkor 2,8 60mm D, habe gelesen, dass das so mit das beste Objektiv in Schärfe und Farbe sein soll, stimmt das? Da ich jetzt schon das 50er und das 85er bekomme, stellt sich mir die Frage, ob ich das AT-X Pro D 100mm 2.8 Makro von Tokina wegen der längeren Brennweite nehme, oder gleich wieder abbestelle und lieber dieses Nikon Makro mir zulege, der Preisunterschied ist ja sehr gering. Möchte es zum ablichten meiner DIAS und eben auch für Blumen, Bienen usw. Na und wenn es so gut ist wie ich im Fotomagazin gelesen habe, wer weis was ich dann noch alles damit anfange... Liebe Grüße Richard
 

ziege

Kennt den Türsteher
ok, dann werde ich berichten wie die Ergebnisse sind
happy.gif

liebe Grüße, Richard
 

big_papa

Rookie
Ich habe das Objektiv an meiner F4s und FM2 im Einsatz gehabt und war immer höchst zufrieden damit.
Wie es sich auf der D200 macht weiss ich noch nicht, da ich noch auf die Lieferung meiner D200 warte..
 

wopi

Aktives Mitglied
60er Nikon / 100er Tokina

Ich habe das 60er (in meinem Fundus) und das Tokina (im Fundus meiner Lebensgefährtin) im Vergleich (mit D200) ausgiebig testen können.

Darstellungstechnisch wirst Du bei den beiden Makros kaum einen Unterschied finden!
Ich selber habe Ihn nur bei den fotografierten Testcharts bemerkt.
Da ist das 60er bei der Detailzeichnung eine Nuance besser.

Denke die Brennweite ist der größte Kritikpunkt.
Mit dem 60er muss man schon verdammt nah mit Body und Objektiv rangehen.
Da ist das 100er vielleicht schon etwas angenehmer!
*Geschmackssache*


Pullover-rauskramende-Kreativgrüsse aus dem Schwabenland.

Oli
 

ziege

Kennt den Türsteher
Hallo Oli,
das ist ja mal ne gute Beschreibung, vielen Dank dafür.
Wünsche Dir heißere Tage, Richard
P.S.
mir natürlich auch
uhoh.gif
ganz stark frier, brrr
 

ziege

Kennt den Türsteher
So, jetzt hat sich die Frage wie von selbst geklärt. Heute kam Post, war mir sicher, dass es das 50mm 1.4 ist, das am Freitag beim Lieferanten rausgeschickt wurde, Preis passte auch so grob, packte ganz eifrig aus und... es ist das Tokina 100mm Makro, das ich von vier Wochen bestellte und schon gar nicht mehr damit gerechnet hatte. Irgendwie war ich dann doch erst entäuscht, da ich mich jetzt innerlich schon auf das Nikon eingeschossen hatte und heute das Tokina abbestellen wollte um mir das 60er Nikon zu ordern. Na ja, jetzt nach den ersten Versuchen kann ich schon sagen, donnerwetter, das Ding taugt was, es hat sich wirklich viel getan, so gut konnt ich früher nicht Makroaufnahmen Machen, obschon mein alter Scherben von Canon 1400 DM kostete. Hier mal ne Kostprobe von meiner neuen Freude!
98321.jpg
 

wopi

Aktives Mitglied
Viel Spass

Tokina hat verdammt gute Arbeit geleistet, man merkt immer noch,
dass sich hier ein paar Nikon-Ingenieuere verwirklicht haben.

Du wirst noch einige beeindruckende Makro-Erlebnisse haben.
Halt uns auf dem Laufenden.


Nachtschichtgrüsse aus dem nasskalten Süden.

Oli
 

herbert46

Gesperrt
Oliver, stimmt die Aussage, dass sich bei Tokina einige Nikon-Ingenieure verwirklich haben oder hast du das einfach gesagt, dass sie irgendwie bauähnlich sind?
 

wopi

Aktives Mitglied
Tokina

Tokina wurde von einer Gruppe Nikon-Ingenieure aus dem Fachbereich Optik gegründet.
Sie wollten sich auf Zoom-Objektive fokusieren.
Hintergrund war, dass zu diesem Zeitpunkt (in den 60ern) Nikon die ersten Zooms herausgebracht hatte,
die aber optisch noch ein Graus gewesen waren.
Einige Nikon-Ingenieure sahen jedoch die Zukunft darin und wollten hochqualitativere Zooms entwickeln.
Es heisst, dass die Unternehmensführung von Nikon wohl mit den ersten Erfahrungen nicht ganz von dieser Produktgruppe überzeugt war
und sich deswegen wenig engagierte!

Bis in die 70er arbeitete Tokina erst mal als OEM-Hersteller und stellte Objektive für andere Marken her.
Anfang der 70er wurden dann der TOKINA-Markennamen eingeführt.

<font size="-2">(Quelle: THK Photo Products Inc. >>> Generalimporteuer von TOKINA, HOYA, KENKO und SLIK in USA)


In TOKINA-Linsen steckt NIKON-Knowhow!

Sommersuchende Grüsse aus dem Stuttgarter Randbezirk.

Oli
 

ziege

Kennt den Türsteher
Das ist ja sehr spannend, das erklärt so einiges! Die Tokina-Objektive sind auch wirklich gut, vor allem dieses.
Zum Foto: Wurde mit eingebautem Blitz leitzahl 11 unterstützt, das braune Auge stammt von meiner Mitbewohnerin und wurde mit Kenko Doppelconverter verwirklicht, hatte ein Auge so noch nie so datailreich gesehen, war für uns ein Eindrucksvoller Abend, vorallem als wir noch Ausschnittsvergrößerungen davon machten, dann sieht man sogar die Wuzel unter der Haut durchschimmern und man kann erahnen wie diese mit Blut versorgt wird. Schon fast unglaublich oder? lg Richard
P.S.
Heute ist das 50mm 1,4 gekommen, die Leistung ist bei Blende 1,7 genauso kontrastreich wie das Tokina bei Offenblende und beide sind sehr scharf bis in die Ecken, das Tokina einen Hauch sogar mehr. Große Freude, mache Bilder in neuen Dimensionen!
 

wopi

Aktives Mitglied
Angenieux

Yup, aber nur in einem, dem 28-70mm/2.6-2.8 von Angenieux,
Das wurde unter Tokina-Label als:
Tokina AF 28-70mm f/2.6-2.8 AT-X Pro II verkauft und soll wohl hervorragend sein!

Heute gibt es neu aber nur das AF 28-70mm f/2.8 AT-X Pro SV.
Das basiert zwar wohl immer noch auf dem 2.6-2.8 von Angenieux,
wird aber von Tokina selbst mit HOYA-Gläsern gebaut!


Wetter-Faxen-dicke-habende Grüsse aus der Kreativflut.

Oli
 

Martina

Gesperrt
Hallo!

Wir sind schon wieder ziemlich weit weg vom Ursprungsthema. Das war das Nikon AF-Nikkor 2,8 60mm D.
wink.gif


Wegen des Tokina-Zooms mach ich mal ein neues Thema auf. Das interessiert mich nämlich genauer.

LG
Martina
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

kurz kurzem schrieb ich, dass ich mit der D70 beim Micro 2,8/60mm zum Sigma DC 17-70mm kaum einen Unterschied feststellen konnte.

Mit der D80 bei >10 MP/Normal (100%-Ausschnitt) kann man eindeutig einen Unterschied festellen. 1. in der Schärfe und 2. in der Brillanz. Obwohl das Sigma als Meistens-Drauf-Zoom wirklich gut ist:

102220.jpg


Gruß Sebastian
 

chrissi

Läuft öfters hier vorbei
Öhm,

der Unterschied ist aber gigantisch! Links ist ein merklicher Schleier auch drauf.

lG,
Christian
 

ziege

Kennt den Türsteher
das wäre auch nicht ganz nachzuvollziehen, wenn es nicht so deutlich wäre, das ist letlich auch der Grund, meiner Liebe, zu den Festbrennweiten, außer das nikon 50mm 1,4, mit dem ich bis heute auf Kriegsfuß bin, da ist das Sigma 18-50 2,8 bei 50mm deutlich besser, was nicht sein dürfet.

Gut Licht, Richard
 

chrissi

Läuft öfters hier vorbei
klar Richard, Festbrennweiten sollten grundsätzlich den Zooms überlegen sein (wäre auch merkwürdig, wenn nicht)

Aber abgesehen von einem 50/60mm od 300/400mm Festbrenner sehe ich keinen Bedarf. (Makro aussen vor)

Die 50mm deckt mein neues 17-55 f/2.8 auch ziemlich gut ab.

lG,
Christian
 
Oben