CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon F100

tomschi

Mitglied
wer hat Erfahrung mit der Benutzung von Akkus an
der Nikon F100 mit oder ohne zusätzliches Batterieteil, meine Akkus sind in der Regel nach 3 Filmen leer.
 

maja733

Mitglied
Hallo Tomschi,
Habe ca.2 Jahre meine F100 mit Hochformatgriff mit Akkus betrieben. Ich war von dem Ergebnis nicht so angetan, da mindestens immer ein Akku nach 35-45 Filmen völlig leer war und die anderennoch "Saft" hatten. Bei plötzlichem "Stromausfall" neigt die F100 auch dazu, daß der Spiegel oben bleibt. Die letzen 4 Jahre benutzte ich Varta-Fotobatterien. Damit sind mehr als 100 Filme drin, auch mit Langzeitbelichtung. Probier einfach mal einen Satz aus. Wenn der auch nicht länger hält, liegt irgendwo ein Defekt in der Kamera vor.
mfg marcel
 

kulmi

Läuft öfters hier vorbei
Hi Erich,
also die Erfahrung von Macel mache ich auch mit dem MB 15, und zwar ist immer der Akku aber AUCH die Baterie leer, die direkt den + Pol an die F100 abgibt. Seit einiger Zeit verwende ich die Akkus von "hähnel" mit 2350 mAh und sage und schreibe 1,25 (!) Volt statt 1,2 V bei den normalen NiMH. Die verwende ich auch im SB800 oder SB80x und habe überhaupt keine Probleme damit.
@ Tipp an Marcel: In der Regel reicht es aus, nur den 1. Akku, als den der direkt a + Pol in die F100 geht zu wechsel... (Zumindest beim 1. mal wenn die Akkuanzeige auf 1/2 geht)..

Mit den hähnel hatte ich vor allem im MB16 an der F80 sehr gute Erfahrungen gemacht, den die F80 saugte noch viel mehr als die F100

So long Euer kulmi

Ach ja, falls sich jemand noch bilden will, hier der Link zum Hersteller:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Bezugsquellen: Im gut sortierten Fotofachgeschäft oder auch schon mal sehr günstig bei Mr.ebay ;-)
 

maja733

Mitglied
Hallo Kulmi,
Danke für den Tipp. Unterwegs sehr brauchbar, zu Hause messe ich immer alle Akkus und Batterien durch.
mfg marcel
 

dieter

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,

ich hatte jetzt im Urlaub die "ERR" Anzeige im Display und habe einen neuen Satz Batterien eingelegt (MB-15) und: keine Reaktion. Die Batterien waren noch verschweisst = Original verpackt. Zum Glück hatte ich noch einen zweiten Satz dabei, der dann funktionierte. Zu Hause mit dem Prüfgerät den "defekten" Satz getestet: alles o.k. und in anderen Geräten auch voll funktionsfähig.
Wahrscheinlich hatten die Batterien statt 1,2 V nur 1,1999 V ;-)
Ansonsten sind bei meiner F100 ca. 30-40 Filme machbar, ich werde wohl auch mal die Varta probieren, danke für den Tipp.

mfg Dieter
 

ctueni

Läuft öfters hier vorbei
Blöde Frage eines Unwissenden? Was macht die F100 mit den Batterien?
Mein MD-12 an der FE-2, was ich immer verwende, hat genau 2 Jahre auf dem Buckel. Ich mache pro Monat 3-5 Filme, und habe noch die ersten Migninzellen drinn, die Lithiumbatterie f. den Beichtsmesser mußte ich nach 3 Jahren einmal tauschen.
 
Oben