CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Nikon F5 Today

mruecker

Aktives Mitglied
Hallo Leute
Erbitte dringed Hilfe!!
Würdet ihr euch jetzt noch eine F5 Kaufen oder nicht ...Erfahrungen mit dieser Kamera...
Was kann sie und wo sind ihre Defizite?
THX im Vorraus Mats
 
U

Urgenta64

Hallo Martin

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Hast Du schon Objektive, die Du damit benützen möchtest, dann ja. Steigst Du neu in ein System ein, dann stellt sich die Frage warum nicht was digitales.

Scheinbar hast Du schon evaluiert und es geht nur noch darum letzte Zweifel aus dem Weg zu räumen. Vielleicht könntest Du uns etwas zu Deinem foto grafischen Background sagen und zu Deinen Absichten bezüglich Einsatz der F5.

Hast Du auch Alternativen ins Auge gefasst, wenn ja welche.

Du siehst, Deine Frage löst eine Menge Überlegungen aus. Die F5 ist sic her eine gute Kamera. Täte es zB nicht auch eine F100 und dafür bessere oder mehr Objektive?

Freundliche Grüsse Hans Villars
 

wolfgang_weber

Aktives Mitglied
Hallo Martin!

Die Entscheidung, ob F5 oder F6 hängt von den Bedürfnissen des Anwenders ab. Wenn du Wert auf einen Wechselsucher (Lupensucher, Lichtschacht, ...) legst, gibt es zur F5 keine Alternative.

Anderenfalls sind die F6 oder die F100 eine überlegenswerte Alternative. Insbesondere, wenn du die hohe Bildfrequenz von 8 B/s nicht benötigst, kannst du mit der F6 oder F100 auch Gewicht sparen. Bei der F6 und der F100 (nur 5 B/s) hast du in diesem Fall die Option, bei Bedarf den Batteriehandgriff anzusetzen.

Die F5 hat - im Gegensatz zu F6 und F100 ohne Batteriehandgriff - den Vorteil, daß sie Mignon-Zellen benötigt, die man praktisch in jedem Winkel der Erde bekommt.

Falls Du mit deiner Frage eher auf analog und digital abzielst, so ist dies derzeit eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich ziehe meine F5 jeder zur Zeit auf dem Markt befindlichen DSLR vor. Meiner Meinung gibt es zur Zeit keine Präsentationsmöglichkeit für digitale Bilder, die qualitativ auch nur annähernd an eine Dia-Projektion heranreicht.

Gruß

Wolfgang
 

mruecker

Aktives Mitglied
@Hans Villars
Zunächst mal danke für deinen Beitrag!
Objektive ja sicher ich besitze auch schon eine F50 mit 35-80, 300 Tele und noch ein kleines Tele bin gerade anb einem Makro dran.
Ich selber Fotographiere gerne Landschaften, Sportmotive(Klettern, Ferngesteuerte Boote,...)aber möchte jetzt in die Makrowelt einsteigen, wie ober schon erwähnt, mit einer eventl. anschaffung eines Objektives.
Alternativ nunja die F100 sicher auch eine gute Möglichkeit.
Grüße Mats
 

mruecker

Aktives Mitglied
@Wolgang Weber
Danke für deinen Beitrag!
Da ich auch sehr gerne Reise, wäre das Faktum Batterie sicher geschickt.
Ja bei dem Punkt digital stimme ich dir voll und ganz zu, und kann deine Meinung nur vertreten.
Doch mein Vater besitzt eine Nikon D70 ist hoch zufrieden - finde auch selber das sie keine schlechten Bilder macht aber das Präsentationsproblem ist sicher gegeben, obwohl Beamer und Notebook schon einzug gehalten haben in unseren Breiten!
Gruß Mats
 

lars_s

Kennt den Türsteher
@Wolfgang: Deine Aussage ist nicht ganz richtig, die F100 kann auch ohne Batteriegriff mit Mignonzellen betrieben werden - also kein Vorteil für die F5...
 

astleitner

Läuft öfters hier vorbei
Hallo!
Für die F100 spricht der derzeitige Preis (gebraucht schon ab 450 Euro), dagegen die fehlende Spiegelvorauslösung, die für deine Anwendungen nicht uninteressant wäre.
Bin aber von der manuellen SVA der F5 nicht wirklich überzeugt, das ist bei der F6 besser gelöst.

Ich würde ja für Macro und Landschaft eine alte FE2 benutzen: zuverlässig, leicht und gebraucht ab 150 Euro zu haben. Kann auch schon TTL-Blitz und im Selbstauslöser ist auch eine SVA enthalten.
Gruß
Manfred
 

astleitner

Läuft öfters hier vorbei
PS:

An der FE2 kann man keine Objektive ohne Blendenring verwenden (G-Objektive).
Eine F4 wäre auch eine Alternative.

Gruß
Manfred
 

suntri

Mitglied
Ich verfüge über eine F5 und eine D1X. Für auf Reisen ist die F5 weit überlegen.
(Stromversorgung, Stabilität, Bildqualität (D1X Staubproblematik)) Was ich an der F5 auch noch schätze ist die Aufzeichnung der Paramerer zu den jeweiligen Bilder. Das haben die F4 usw. nicht. Wenn man nun noch ein GPS mit dabei hat kann man im Nachhinein genau sagen wann und WO ein Bild wie gemacht wurde.
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Ob die Frage von Martin nach über einem Jahr noch aktuell ist...??

Egal. Die F5 war die beste analoge, die ich hatte. Trotzdem habe ich sie vor ein paar Wochen verkauft...

Gruß
Heiko
 

ctueni

Läuft öfters hier vorbei
Ob die Frage von Martin nach über einem Jahr noch aktuell ist...??

Egal. Die F5 war die beste analoge, die ich hatte. Trotzdem habe ich sie vor ein paar Wochen verkauft...

Gruß
Heiko

Das finde ich für sehr traurig.

siehe:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Ich habe seinerzeit auch viel zu viel analoges Zeugs verkauft, und bereue es heute. Ich dachte vor 3 Jahren, nur weg damit bevor der WErt noch kleiner wird, und es keine Filme mehr gibt. So ein Blödsinn. Kodak hat schon die 3. Generation Portrafilme herausgebracht, Fuji bekennt sich in regelmäßigen Abständen zum Film. In den Fachlabors beträgt der Filmanteil noch immer 30%!
Wo analog tot ist, ist bei den gedankenlosen Knipsern mit ihren Kompaktknipsen. Interessanterweise werden aber auf der anderem Seite noch immer genug Einwegkameras abgesetzt.

Nein, ich verkaufe nix analoges mehr. Im Gegenteil, ich bin derzeit eher am kaufen.
 

andy777

Mitglied
Ich hab vor kurzem aufgerüstet und zu meiner F80 eine gebrauchte F5 bei Ebay gekauft. Ist eine Kamera aus dem letzten Produktionsjahr! Ist optisch fast Neuzustand und liegt toll in der Hand! Geb ich nie wieder her!!!
Autofokus ist sehr fix auch mit Stangentrieb-AF! Es gibt nur 2 Punkte zu bemängeln, mit denen ich aber leben kann. AF-Felder sind teilweise schlecht zu erkennen. Das gewählte Feld wird nur grau unterlegt. Das ist bei der F80 und der D200 besser gelöst. Und man hat zwar einen Hochformatauslöser aber keine 2 zusätzlichen Wählräder für Blende und Verschlußzeit.
Aber daß Gewicht und der Metallbody geben Vertrauen für viele Jahre weiteren Fotospaß!!!
Viele Grüße aus der Lausitz
 

strauch

Moderator
Hallo Mats,

ich habe vor meinem Umstieg auf Digital die F6 besessen. Für mich nach der F4 die beste analoge SLR von Nikon. Nachdem meine geliebte F4 nach 13 Jahren einen wirtschaftlichen Totalschaden hatte, habe ich mir die F5 gekauft. Es war für mich nur eine Zweckgemeinschaft, die F6 war wie die F4 Liebe auf den ersten Blick. Ein Nachteil bei der F6 ohne zusätzlichen Handgriff ist in der Tat die Stromversorgung. Da ist die F5 im Vorteil. Solltest Du auf Wechselsucher und Spiegelvorauslösung verzichten können, ist die F100 mit Sicherheit erste Wahl

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Suche

Grüsse

Ludwig
 

frog

Mitglied
Ich habe mir vor zwei Monaten die F5 gekauft. Es war "Liebe auf den ersten Blick". Ich ziehe sie inzwischen meiner F100 vor, sie liegt noch besser in der Hand. Und sie hat viele kleine Dinge die ich inzwischen schätze. Für mich die beste Nikon die ich je hatte.
 
Oben