CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Objektivsuche ua für Sportaufnahmen D200

Hallo!

Ich bin noch blutiger Anfänger was die Digitalfotografie an Spiegelreflexkameras angeht. Habe mir ein D200 Gehäuse zugelegt und möchte mir noch ein bis zwei Objektive zulegen. Sparen möchte ich hier auch nicht da ich auf Qualität wert lege und mich hinterher nicht gern über einen Fehlkauf ärgere. Ich bitte euch daher um Hilfe wenn es um die Wahl meiner Objektive geht.
Hauptsächlich bin ich in der Natur unterwegs und möchte da auch gerne schöne Schnappschüsse mitnehmen. Allerdings möchte ich auch Tieraufnahmen einfangen wenn möglich auch von denen die in Bewegung sind. Da ich privat Downhill fahre und ne Menge Events bereise möchte ich von meinen Radkollegen auch gerne Bilder ihrer Fahrkünste sammeln.

Ich hoffe sehr das ihr mir mit Rat und Tat zur Seite stehen könnt und mir das ein oder andere Objektiv empfehlen könnt und mir vieleicht sagt worauf ich beim Kauf besonders achten soll.

MfG Patrick
 

lassbramovic

Mitglied
ich würde das 70-200 vr 2.8 oder wenn es billiger sein soll 80-200 2.8 ( gibt hier verschiedene varianten- drehzoom; schiebezoom-af-s mit/ ohne) zum ranzoomen nehmen,eine festbrennweite 50 / 1.8 , ist billig + gut.
und falls genug geld da ist noch ein weitwinkel. ich würde lichtstarke objektive kaufen, da die qualität von den obj. gut ist und man gut ohne blitz auskommt, was ich persöhnlich besser finde. lichtstarke linsen kosten natürlich, aber wenn schon denn schon. und sie kann man immer wieder gut verkaufen.

mfg lassbramovic
 

bru_nello

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,

für schnelle Bewegungen empfiehlt sich AF- S (Nikon) bzw. wenn es bei konstanter Lichtstärke etwas günstiger sein soll HSM (Sigma).

Das oben erwähnte AF- S 2,8 70-200 VR oder das AF- S 2,8 80- 200 sind sicherlich erste Wahl, eine günstigere aber auch sehr gute Alternative ist m.E. Sigma 2,8 50- 150 HSM (ggf. plus 1,4x Konverter).

Für andere Bildwinkel natürlich Nikon AF- S 2,8 17-55 und Nikon oder Tokina 4 12-24 etc.

Schau einfach mal in der Rubrik Objektive, da ist eigentlich zu jedem der genannten Objektive u. vielen mehr, etwas zu finden.

Liebe Grüße

Ulli
 

redscan

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,

die Empfehlung an erster Stelle auf die Lichtstärke zu achten, kann ich nur nochmal unterstreichen.

Ich habe für ähnliche Anwendung mit dem nikon AF-S 2,8 17-55 im unteren Bereich gute Erfahrungen gemacht. Im Telebereich hab ich das nikon DX 4,5-5,6 55-200. Wenn viel Licht vorhanden ist, geht es mit den Verschlußzeiten halbwegs gut - aber das ist nicht oft der Fall;-( Deswegen suche ich auch nach einer besseren Televariante - nur 2,8 ist ein absolutes Muß!

Was mich bei den nikoren ein wenig stört, ist dass die erst bei 70 oder 80 beginnen...das sigma paßt da im Anschluß eigentlich besser...bleibt die Frage - ist der Bereich zwischen 55 und 70 wirklich so wichtig oder ist der längere Telebereich (bis 200 anstelle 150) mehr wert?

Gruß
Armin
 

arie

Aktives Mitglied
Der obere Bereich ist für Sportfotografie deutlich interessanter als der von dir genannte untere. Ich fotografiere in erster Linie Radsport mit einem alten AF 180/2.8, komme bestens mit dem Teil zurecht, auch wenn es nicht den schnellsten AF hat.
Gruß, Arie
 

jagi_2

Aktives Mitglied
Hallo,

ich verwende das Sigma APO 70-200 / f 2,8 EX DG MACRO HSM. Kostet um einiges weniger als das 70-200 vr 2.8 von Nikon. Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden.

LG
Gerald
 

gstettner

Mitglied
Hallo Patrick,

Vorerst Gratuliere ich dir zu deinem Erwerb der D200. Ich arbeite seit Dezember 2006 damit und bin sehr zufrieden.
Bezüglich deiner Anfrage „welches Objektiv“, kann ich dir aus meiner Erfahrung folgendes mitteilen:
Ich persönlich arbeite mit folgenden Objektiven:
Nikon AF-S DX 17-55/2,8G IF-ED (für den Weitwinkelbereich bis leichtes Telezoom),
Nikon Objektiv AF-S VR 70-200mm 2.8G IF-ED (Telezoom) – dazu habe ich mir auch den AF-S TC 20 E II 2 fach Telekonverter dazugekauft
Für die Portraitfotografie habe ich gebraucht ein Nikon AF-D 50/1,4 erworben.
Für meinen persönlichen Geschmack würde ich mir gerne noch ein Makroobjektiv dazukaufen.
Ansonst bin ich mit der Zusammenstellung sehr zufrieden. Alle Objektive arbeiten präzise schnell und das Beste aber daran, sie zeichnen sich durch eine besonders gute Lichtstärke aus.
Über den Anschaffungswert brauche ich einen „Nikoaner“ sicher nichts erzählen.
Aber Qualität hat nun mal seinen Preis.

Nun möchte ich aber auch nicht unerwähnt lassen, dass es auch ein weniger billiger geht.
Wie? – Für meinen Sohn (12 Jahre), der auch schon fleißig fotografiert (D70) habe ich folgende Objektive besorgt:
Nikon AF-S DX 18-70/3,5-4,5 G (für den Weitwinkelbereich bis leichtes Telezoom),
Nikon Objektiv AF-S VR DX 70-300mm 4.5-5.6G IF-ED (Telezoom) und ich muss gestehen ich bin von der Qualität begeistert.
Erstens liegt der Anschaffungswert gegenüber der „Lichtstarken“ bei einem Drittel.
Zweitens sind die Objektive aufgrund der Bauweise wesentlich leichter, was meinem „Filius“ freut.

Aber überzeuge dich am besten selbst unter folgenden Link:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
(FC - Seite - Sohn)
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
(meine FC - Seite)

Nun liegt die Entscheidung an dir – mit der Frage verbunden: Wie viel möchtest du dafür ausgeben?
Anmerkung am Rande: Solltest du die Möglichkeit haben Objektive via Ebay zu erwerben, ich persönlich würde von einem 80-200/f2,8 Schiebezoom abraten – Nicht weil es nicht gut wäre, nein im Gegenteil es handelt sich hierbei um ein sehr gutes Objektiv.
Nur es hat den Nachteil, dass mit jedem „Schieben“ kleinere Staubpartikel auf den Sensor gelangen können. Daher würde ich nur ein „Drehszoom“ empfehlen.

LG aus Wien Stefan
happy.gif
 

arne

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Pattrick,
Du wirst von der D200 begeistert sein.
Ich habe auch die Kombination 17-55 und 70-200 jeweils f 1/2.8.
Diese Kombination halte ich für die Referenzklasse.

HG Arne
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hallo Patrick.

Ich fotografiere viel Sport, sowohl in der Halle als auch drausen. Tierfotografie ist meine andere Domäne (falls Du mal reinschauen willst:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
)

Auf meinen D200 habe ich das AF-S 17-55 mm und das AF-S 80-200 mm. Letzteres ist meine absolute Empfehlung in diesem Brennweitenbereich. Es ist leider nur noch gebraucht zu bekommen, dafür aber deutlich preiswerter als das 70-200 VR. Ausserdem ist das 80-200 AF-S bei offener Blende noch einen Tick besser, aber das ist eigentlich vernachlässigbar.

Von einer Kombination solcher Zooms mit einem Zweifachkonverter rate ich allerdings ab. Die Bildqualität sinkt merklich, und das erforderlice Abblenden führt schnell zu Verschlußzeiten, die in der Praxis wenig helfen. Mein Tipp als Ergänzung zum 80-200 AF-S ist der TC-14E oder E II (die beiden unterscheiden sich nur äusserlich).

Übrigens haben sich in der Halle auch 1.8er-Objektive bewährt, denn selbst die recht gute Offenblende von 2.8, die gute Zooms mitbringen, kann in der Halle schnell zu wenig sein. Hier ist ein 1.8/50 oder 1.8/85 mm ein preiswerter Einstieg in die Welt der wirklich schnellen Objektive, ohne dabei zuviele Kompromisse beim AF-Tempo und der Bildqualität machen zu müssen.

Viele Grüsse

Mattes
 

boxleitner

Mitglied
Hallo,

ich habe das Nikon 70-200/2.8 und seit kurzem auch das Nikon 70-300/4.5-5.6 VR.

Zum 70-200 habe ich den 1,7-fach Konverter. Das 70-300 liefert bessere Ergebnisse (natürlich ohne Konverter, der eh nicht passen würde) als das 70-200 mit Konverter. Bei gutem Licht kann ich bei der Geschwindigkeit keinen Unterschied feststellen. Leichter ist das 70-300 dann natürlich auch noch.

Ich hatte vor der D200 eine Minolta d7d und das 70-200/2.8 SSM mit 1,4-fach und 2-fach Konverter. Da war es das gleiche wie bei Nikon, die Verwendung eines Konverter ist auch bei sehr guten Linsen nicht zu empfehlen.

Also, wenn die Lichtstärke ausreicht, kann ich das Nikon 70-300 sehr empfehlen.

Gruß, boxleitner
 

harolds

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Hermann,
das erstaunt mich nun doch. Meinst Du, das liegt an der Kombi D200 + 2,8/70-200 + Konverter oder bist Du aber der Meinung, bei den von Dir genannten Objektiven handelt es sich um gleich gute? Kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen - bei den Preisunterschieden!!!
Gruß
Harold
 

boxleitner

Mitglied
Also, ICH finde, das das 70-300 den Vergleich mit dem 70-200/2.8 mit 1,7-fach Konverter nicht scheuen muss. Wenn man nicht das große Geld ausgeben möchte und bei gutem Licht fotografiert, reicht das 70-300. Ich habe es gekauft, obwohl ich das 70-200 und den Konverter schon habe.}
 
Oben