CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Optimale Portraitbrennweite für D70

js0565

Mitglied
Bin zur Zeit am Ausprobieren verschiedener Portraitbrennweiten für meine D70. Hier ein Beispiel mit 85mm/1,8 bei Blende 2,8.

Welche Tips habt Ihr für die D70?
92400.jpg
 

herbert46

Gesperrt
würde auf etwas weicheren Kontrast (Kamera oder Software) gehen. Bei der D200 gehe ich, wenn ich mit Jpg fotografiere auf die Einstellungsebene Portrait oder manchmal auch auf weicher, was dann noch extremer wird.
Grundsätzlich ist es sehr gelungen.
 
M

Mickman

Hallo Jochen,

grundsätzlich eignet sich alles von 50mm - 105mm für die Portraitfotografie. Unabhängig vom Kameramodel. Ich spreche hier jedoch nur von Nikon-Objektiven.

Persönlich bin ich mehr der "Schärfe-Freak". Daher hat mir dein Foto auch ein bisschen zu wenig schärfe. Aber vom Bildaufbau ist es sehr gut und von der Belichtung auch.

Besser noch:
Ich hätte das Model die Hand oben an die Rose fassen lassen, wo die Blüte anfängt. Also direkt unter den grünen Blättern. Denn so, wie es jetzt ist, entsteht der Eindruck, dass die Rose einfach von irgendwo in's Bild geschossen kommt. Mit der Hand an der Rose entsteht ein Bezug zu dieser.

Grüße,
Michael
 

js0565

Mitglied
Hallo,

danke für die Hinweise! Meine Erfahrung war bisher leider, dass die "Standardzooms", wie z.B. das 18-70 von Nikon kaum für Portraits geeignet sind, da sie durch Anfangsöffnungen zwischen 3,5 und 5,6 zu scharf abbilden. Da kann man mit einem 85/1,8 das Motiv besser vom Hintergrund abheben.

Habt Ihr Erfahrung mit längeren Brennweiten, z.B. 200mm und Anfangsöffnungen um die 5.6? (Ich will keine 1.500 euro für ein 80-200/2,8 investieren.

@Michael: Danke für den Tip mit der Rose. Mir fiel das auch auf. Doch wenn sie die Rose in dr Hand hätte, würde die Hand ins Bild ragen. Also müsste der Arm mit drauf. Dann wird der Kopf zu klein..... Uff!

Gruß, Jochen
 

herbert46

Gesperrt
das 85er sollte eigentlich schon lange genug sein und ist in punkto preis/leistungs wirklich sehr gut.
wenn du wirklich was langes suchst, vergiss anfangsöffnungen um die 5,6. da gibt es nur eine sehr gute alternative von nikon: das af 2,8 x 180ed nikon. egal wie alt. gut waren sie alle. je älter desto billiger. allerdings, ich denke es war die 2. ausgabe (natürlich noch ohne d), hätte der breite focusierring schon einen vorteil (die erste hatte einen ganz schmalen).
ich habe meines um 200,-- gebraucht mal erwischt.
 
Oben