CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Spotmessung bei Nikon MF

salexander

Mitglied
Hallo,
ich möchte gerne meine Leidenschaft zu fotografieren etwas weiter kultivieren. Mir schwebt vor diverse MF-Festbrennweiten zu erstehen. An meiner Nikon F-75 kann ich die meines Wissens nicht betreiben(falls doch bitte um einen Tip). Wie helft Ihr Euch bei der Nikon MF mit der Spotmessung (ich fotografiere überwiegend Architektur und wollte nicht so gerne darauf verzichten).
Falls meine Frage hier deplaziert sein sollte, bitte ich um einen Hinweis.
Ansonsten vielen Dank für Eure Antworten im voraus.
Gruß
Alexander
 
H

Harmonica

> Hallo Alexander! Die FM3A hat eine "mittenbetonte Integralmessung" und man kann die Art der= Belichtungsmessung nicht ver=E4ndern oder einstellen. Das kann z.B. die F80= oder auch bedingt, d.h. in Abh=E4ngigkeit vom Programm auch die F65. Wie es= bei der F75 ist, kann ich dir leider nicht sagen. Der gro=DFe Nachteil bei der Spotmessung ist, dass dieser kleine Bereich kor= rekt belichtet wird, alles andere aber, wenn es sehr ung=FCnstig ist (hohe H= elligkeits- oder Kontrastunterschiede) eben total in die Hose gehen kann! = Die goldene Mitte ist halt die mittenbetonto Messung, auf die sich auch se= hr viele Fotographen bei ihrer Nikon verlassen. Zu deiner zweiten Frage, die MF-Nikkore "passen" an die F75 solange es AI = oder AI-S Nikkore sind. Allerdings mit dem Nachteil, dass die Belichtungsm= essung manuel erfolgen muss, da die MF ja keine Belichtungsinfos an die F7= 5 weitergeben.

Gru=DF J=FCrgen
 
Oben